2 Minuten Lesezeit (417 Worte)
Empfohlen 

Schwandorfer Inklusionsfest wirkt bis nach München

230119-Behinderte-Munchen-1 Die Reisegruppe des Gruppentreffs Behinderte-Nichtbehinderte vom VdK Unterschleißheim/Lohhof zu Besuch bei Musikantenwirt Arthur Schötz im Gasthaus Späth (Schwandorf/Kreith). Fotos: Borkner

Man stelle sich vor, eine Gruppenreise mit einem Bus zu organisieren, und fast alle Wirte sagen einem ab. Genau dies ist dem Gruppentreff Behinderte-Nichtbehinderte aus Unterschleißheim/Lohhof im Landkreis München jahrelang passiert. Weil viele Gastwirte in ganz Bayern fürchteten, dem Umgang mit Behinderten nicht gewachsen zu sein, musste die Betreuerin, VdK-Ortsvorsitzende Johanna Krimmer, Dutzende Telefonate führen, bis sie vor acht Jahren schließlich in Schwandorf fündig wurde – und zwar beim Ausflugslokal Späth in Kreith. Für Musikantenwirt Arthur Schötz und seine Familie ist der Besuch der rund 50 Gäste aus Oberbayern mittlerweile ein fester Bestandteil des Jahresablaufs. 

Pünktlich zum Fasching waren sie von Samstag auf Sonntag wieder zu Gast in der Oberpfalz. Seit Jahren ist es dabei Tradition, dass die Faschingsgesellschaft Seelania aus Steinberg am See ihre Garde zu einem Auftritt nach Kreith entsendet, wenn der Gruppentreff dort logiert – natürlich formvollendet mit Ordensverleihung. Auch bei dem von Schötz und der Festwirtsfamilie Josef Huger organisierten Inklusionsfest im September vergangenen Jahres waren die Behinderten und ihre Betreuer mit von der Partie auf dem Schwandorfer Volksfestplatz. Weil der Gruppentreff 2018 auch noch sein 30-jähriges Bestehen feiern konnte, hatten sich Schötz und Huger zu einer spontanen Sammelaktion entschlossen. Den Erlös davon überbrachten sie persönlich am Festakt des 30. Jubiläums in Lohhof. Pikant dabei war, dass Schötz und Huger niemandem vorher davon etwas verraten hatten. 


Anzeige (Kreis Schwandorf)

Anzeige
So war die Überraschung perfekt, als im Oktober 2018 eine Oberpfälzer Delegation in die Feierstunde „platzte". Mit im Gepäck natürlich die Steirische Harmonika – und ein Scheck mit einer Spende von €1.000,-. Die Übergabe im Beisein des Münchner Landrates Christoph Göbel, des 2. Bürgermeisters von Unterschleißheim Stefan Krimmer sowie dem Kreisvorsitzenden des VdK München (Stadt und Land) Günter Jokisch war speziell für die behinderten Teilnehmer ein unvergessliches Erlebnis, von welchem viele am vergangenen Wochenende bei ihrem Besuch in Schwandorf noch schwärmten. Hier fand sich am Sonntagmittag die 3. Bürgermeisterin Martina Engelhardt-Kopf ein, um die jahrelange Freundschaft des Gruppentreffs Behinderte-Nichtbehinderte mit der Oberpfalz auch von offizieller Seite aus zu bekräftigen.
Die Oberpfälzer Delegation zu Besuch in Lohhof (Lkr. München). V.l.n.r.: Pfarrer Johann Streitberger, VdK-Kreisvorsitzender (Stadt und Land) München Günter Jokisch, Musikantenwirt Arthur Schötz, Landrat München Christoph Göbel, 2. Bürgermeister Unterschleißheim Stefan Krimmer, VdK-Ortsvorsitzende Johanna Krimmer, Festwirte Christine und Josef Huger, Gönner des Gruppentreffs Wolfgang Neumeier, Mitgründer des Gruppentreffs Ibo Harraz, Altbürgermeister Rolf Zeitler
Der Gruppentreff im Gasthaus Späth. V.l.n.r.: Mitglieder des Gruppentreffs Behinderte-Nichtbehinderte, Musikantenwirt Arthur Schötz (3.v.l.), Irmi Mayerhofer (Betreuerin), Wirtin Anita Schötz, 3. Bürgermeisterin Schwandorf Martina Engelhardt-Kopf, Johanna Krimmer (Ortsvorsitzende VdK Unterschleißheim), Mitglied des Gruppentreffs
Besuch im Zoologischen Garten - Nilpferd könnte P...
Marihuana im Büstenhalter