BFSM_Bild_1 Das Blechbläserensemble unter der Leitung von Norbert Lodes bei der Eröffnung des Infotags 2018, Bilder von Berufsfachschule für Musik

Sulzbach-Rosenberg. Die Berufsfachschule für Musik des Bezirks Oberpfalz lädt am Samstag, 23. Februar, von 14 bis 17 Uhr, zum diesjährigen Info-Tag nach Sulzbach-Rosenberg (Konrad-Mayer-Straße 2) ein. Alle, die gerne Musik als Beruf ausüben möchten, können sich an diesem Tag über die Ausbildungsmöglichkeiten an der Schule informieren.

Nach dem Eröffnungskonzert um 14 Uhr, in dem sich Ensembles und Solisten der Schule präsentieren, gibt es viel Wissenswertes zum Schultyp und Unterricht sowie zu anschließenden weiterführenden Ausbildungsstätten. Auch die Musicalausbildung wird vorgestellt – die Berufsfachschule in Sulzbach-Rosenberg ist bayernweit die einzige öffentliche Schule, die diesen Ausbildungszweig anbietet. Beratung wird an diesem Tag groß geschrieben: Interessenten können auf einem Instrument vorspielen und mit Schülern und Dozenten ins Gespräch kommen. Um 16 Uhr ist eine Talkrunde angesetzt, in der ehemalige Absolventen und derzeitige Schüler über ihre Ausbildung berichten. Als Gast schildert Frau Doris Hamann, Dozentin für Elementare Musikpädagogik an der Hochschule für Musik Nürnberg, ihre Erfahrungen mit dem Schultyp der Berufsfachschule. Die Big Band beendet, gegen 17 Uhr, den kostenlosen Info-Tag.


Die Berufsfachschule für Musik bildet die erste Ebene der musikalischen Berufsausbildung in Bayern. Die Ausbildung dauert zwei beziehungsweise drei Jahre, erfolgt im Vollzeitunterricht, ist kostenfrei und wird durch das Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) gefördert.Weitere Informationen gibt es direkt bei der Schule (Telefon 09661/3088) und im Internet unter www.bfsm-sulzbach.de.

Saxophondozent Johannes Neuner gibt Tipps zur Aufnahmeprüfung.