Sonntag, 21. April 2019
ANZEIGE
Anzeige
Anzeige

PR-Reportage

17. April 2019
Kreis Tirschenreuth
Reportage
​NEU: Ermäßigte Eintritte für Schüler und StudierendeGegen Nachweis erhalten Schüler und Studierende ermäßigte Eintritte für die Bade- und Wellnesslandschaft. Die Altersbeschränkung (ab 10 Jahre in der Badelandschaft bzw. 14 Jahre in der Wellnessland...
14. April 2019
Schwandorf
Reportage
Schwandorf. Die geheimnisvollen, romantischen und auch ein wenig gruseligen Pfade führen tief in den Berg hinein. Ständig durchbrechen fein säuberlich heraus gemeißelte Abzweigungen die gelben Sandsteinwände. Neugier und die Furcht, sich in diesem gr...
06. April 2019
Schwandorf
Reportage
Schwandorf. Es ist keine Übertreibung, ihn ein Mammutprojekt zu nennen: Der Umbau der Friedrich-Ebert-Straße ist in seine letzten beiden Bauabschnitte gestartet. Nach der Fertigstellung der ersten beiden Abschnitte im letzten Jahr hat die Stadtv...

Aktuell

12. April 2019
Top-Thema
„Wir haben nicht mehr lange bis Ostern, Leute...", ließ der Oberosterhase Langohr verlauten. Er war dabei auf eine Cola–Kiste gestiegen und hatte sich groß gemacht, wobei er seine Schlappohren so richtig gen Himmel streckte. „Heuer", so begann er, fa...

Anzeige

Anzeigen Ostbayern-Profis

1 Minuten Lesezeit (210 Worte)

Kursreihe „Stark durch Erziehung“ fährt fort

370598_original_R_K_B_by_Ines-Friedrich_pixelio.de Symbolbild: (c) by_Ines Friedrich_pixelio.de

Das Lokale Bündnis für Familien stellt im Rahmen seiner Kursreihe „Stark durch Erziehung" beim nächsten Vortrag das Thema „Kinder und die Angst. Warum Kinder Ängste brauchen" in den Focus. Am Dienstag, 19. Februar, um 19 Uhr, referiert StefanHetterich, Tiefenpsychologischer Psychotherapeut für Kinder und Jugendliche, im Mehrgenerationenhaus Maxhütte-Haidhof, Regensburger Straße 20 zu diesem Thema.

Ängste sind ein normaler und wichtiger Begleiter in der Entwicklung von Kindern. Wo Ängste fehlen, begeben sich Kinder zu sehr in mögliche Gefahren und riskieren zu viel. Was ist jedoch, wenn die Angst überhandnimmt und den Alltag unserer Kinder beeinträchtigt? Wo verläuft die Grenze zwischen gesunder und problematischer Angst? Wie können wir als Eltern, Erzieherund Lehrer mit den Ängsten der Kinder umgehen? Vom Fremdeln des Säuglings mit acht Monaten, über die Ängste vor Monstern und Dieben im Kindergartenalter, bis hin zu Schul- und Leistungsängsten erleben wir eine breite Palette verschiedenster Ängste bei Kinder und Jugendlichen. Nicht selten wirken sich Ängste auch auf unseren Körper aus: Kopf- und Bauchschmerzen machen die Angst „sichtbarer".


Anzeige

Der Vortrag beleuchtet unterschiedlichste Ängste und ihre Entstehung. Bestimmte Verhaltensweisen in der Erziehung helfen den Kindern, mit ihren Ängsten besser zurechtzukommen. So können wir Angst als wichtigen Bestandteil im Leben akzeptieren und lernen damit umzugehen.

Eine Anmeldung für diesen kostenfreien Vortrag ist nicht erforderlich.  

Werkzeug und Arbeitskleidung aus Kellerraum entwen...
Mehrere Fahrzeuge beschädigt

 

_____________________

Wer ist online?

Aktuell sind 2630 Gäste und keine Mitglieder online

Anzeige

Anzeigen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok