Anzeige

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

270319-Baustellenpass-SAD-1 City-Manager Roland Kittel, Sandra Grabinger (Stabsstelle Wirtschaftsförderung), Preisstifter Peter Hartl (Inhaber Zweiradhof Hartl), Oberbürgermeister Andreas Feller, Bilder von Fabian Borkner

Baustellenpass 2019 geht in Schwandorf an den Start

2 Minuten Lesezeit (361 Worte)
Empfohlen 
Die Umbaumaßnahmen an der Schwandorfer Friedrich-Ebert-Straße sind in vollem Gange. Um die Beeinträchtigungen für die Bürger so gering wie möglich zu halten, gibt es auch in diesem Jahr wieder den so genannten Baustellenpass.
Diese kleine Karte sollten Bürger mit sich führen, wenn sie in der Schwandorfer Innenstadt einkaufen, denn wenn sie dies in einem der von der Baustelle betroffenen Geschäften tun, erhalten sie dafür einen Stempel in den Baustellenpass. Sind alle zehn Felder des Passes voll, so kann man damit zum Rathaus gehen und den Pass abgeben. Jeder Pass nimmt dann an einer Verlosung teil, die Ende des Jahres stattfinden wird. Somit erhält man die Chance auf den Hauptpreis: einen nagelneuen Motorroller Luxxon Emily GT im Wert von rund 1.500 €, gestiftet vom Zweiradhof Peter Hartl in der Egelseer Straße.

Anzeige

Nicht nur der Hauptpreis winkt, sondern auch wer schnell ist, wird belohnt. Das Wirtschaftsforum hat 1.000 Schwandorf-Zehner gestiftet, und die werden solange an die Teilnehmer der Baustellenpassaktion verteilt, wie der Vorrat reicht. Mit dieser stadteigenen „Währung" kann man wiederum in den Läden der City einkaufen.
„Dass die Baustelle den Kunden und Geschäftsleuten einiges abverlangt, wissen wir", sagt der Schwandorfer City-Manager Roland Kittel. „Wir haben aber mit dem Baustellenpass beim ersten Bauabschnitt der Friedrich-Ebert-Straße sehr gute Erfahrungen gemacht", so Kittel weiter.
Die Aktion „Baustellenpass" startet am kommenden Montag, 01. April. Der letzte Tag, an dem man seinen Pass abstempeln lassen kann, ist der 27. Oktober 2019. Welche Geschäfte im Einzelnen daran teilnehmen, sowie alle weiteren Informationen über die Verlosung, findet man ab kommenden Montag auf der Homepage der Stadt Schwandorf unter schwandorf.de.

Der Baustellenpass ist eine der vielen Aktionen, mit der die Stadt und das Wirtschaftsforum Schwandorf die Bauzeit den Betroffenen so wenig belastend wie möglich machen will. „Insgesamt ist die Stimmung in der Stadt aber sehr gut", betont Kittel und führt weiter aus: „Wir stehen in sehr engem Kontakt zu den Anwohnern und den Geschäftsinhabern und fahren eine sehr transparente Informationspolitik."
Auch dass der erste und zweite Bauabschnitt reibungslos und vor Ende der angepeilten Frist abgeschlossen werden konnten, mache zuversichtlich, dass man am Ende mit der modernisierten Friedrich-Ebert-Straße eine tolles Schmuckstück in der Innenstadt vorzeigen könne, hieß es.
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

Region Schwandorf

30. Mai 2020
Bodenwöhr. Am 29.05.2020 um 22:30 Uhr wurde in der Schwandorfer Straße in Bodenwöhr ein 19-Jähriger Landkreisbewohner einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Kontrolle konnten die Beamten hierbei bereits ein Messer im H...
29. Mai 2020
Amberg. Gerhard Huf wird zum 1. Juni 2020 zum Kriminaldirektor befördert. "Dies bedeutet eine deutliche Aufwertung der Amberger Kriminalpolizei", teilt die Behörde mit....
29. Mai 2020
Die meisten von uns haben einen Wecker, damit wir auch nicht verschlafen und pünktlich zur Arbeit oder in die Schule kommen. Doch wie machen das Tiere und Pflanzen? ...
29. Mai 2020
Kreis Schwandorf. Die  Corona-Tagesmeldung gleicht am Freitag der vom Vortag : Es gibt eine bestätigte neue Infektion, die in keinem Zusammenhang mit Gemeinschaftsunterkünften steht. Die Bilanz sieht zu Beginn des Pfingstwochenendes so aus:...
29. Mai 2020
Schwandorf/Schwarzenfeld. Am Donnerstag um kurz vor Mitternacht kam es in Schwandorf zu einer Verfolgungsfahrt der Polizei mit einem roten Audi A1. Sie endete an einer Straßensperre, die die Beamten auf der B 85 errichtet hatten....
29. Mai 2020
Maxhütte-Haidhof. Diese Frage von Bürgerinnen und Bürgern und besonders von Unternehmen stellt sich oftmals: Welche Bandbreite ist bei meiner Adresse verfügbar und welche bekomme ich in Zukunft? Bürgermeister Rudolf Seidl kann nun dank der ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

29. Mai 2020
Amberg. Gerhard Huf wird zum 1. Juni 2020 zum Kriminaldirektor befördert. "Dies bedeutet eine deutliche Aufwertung der Amberger Kriminalpolizei", teilt die Behörde mit....
26. Mai 2020
Hohenburg. Bereits von weithin ist der Feuerschein am Montagabend, 22 Uhr, zu sehen. Am Marktplatz in Hohenburg im Landkreis Amberg-Sulzberg soll ein Dachstuhl brennen. Als die ersten Einsatzkräfte im Ortskern ankommen, schlagen die Flammen aber nich...
26. Mai 2020
Amberg-Sulzbach. Für ihren Einsatz im Kampf gegen das Coronavirus bedankten sich Landrat Richard Reisinger und Versorgungsarzt Dr. Michael Scherer bei den Heimärzten und Medizinern der Schwerpunktpraxen im Landkreis Amberg-Sulzbach. „Dank Ihrer Mithi...
22. Mai 2020
Illschwang. Am frühen Mittwochabend (20.05.2020) gegen 17.30 Uhr erlebten die beiden Insassen eines Pkw Renault Scenic eine unerwartete Überraschung, als sie mit ihrem Wagen auf dem Autobahnzubringer (Staatsstraße 2164) in Richtung Sulzbach-Rosenberg...
22. Mai 2020
Amberg. Unter dem Motto „Amberg näht" hatte die Stadt Amberg Stoffe und Nähutensilien zur Verfügung gestellt und über die Freiwilligenagentur Ehrenamtliche dazu aufgerufen, Nasen-Mund-Bedeckungen zu nähen. Ziel war es, in den Zeiten, in denen Masken ...
17. Mai 2020
Kreis Schwandorf / Kreis Amberg-Sulzbach. Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen ist seit der letzten Nachricht vom Freitag im Kreis Schwandorf  21 auf 480 angestiegen, die Zahl der Corona-Todesfälle um eins auf 16. Verstorben ist eine 83-j...

Für Sie ausgewählt