2 Minuten Lesezeit (386 Worte)
Empfohlen 

Anmeldung zum 14. Schwandorfer Charity-Lauf gestartet

020419-Charitylauf-SAD Oberbürgermeister Andreas Feller und Sport-Stadtverbandsvorsitzender Thomas Fink (Mitte), Charivari-Moderator Armin Wolf (4. v. r.) mit Sponsoren und Unterstützern beim Pressetermin in der Firma Nabaltec, (c) by Fabian Borkner

Bei einer der beliebtesten Veranstaltungen in Schwandorf rücken die Organisatoren ihrer persönlichen Rekordmarke immer näher. Es bleibt abzuwarten, ob die Tausendermarke beim Schwandorfer Charity-Stadtlauf demnächst geknackt werden kann. Im letzten Jahr haben über 800 Läuferinnen und Läufer teilgenommen; die Anmeldung für den Lauf 2019 hat nun begonnen.

Bei der Firma Nabaltec in Dachelhofen – einem der zahlreichen Sponsoren – stellte die Stadt Schwandorf und mit dem Skiclub sowie dem Lauftreff Schwandorf die ausrichtenden Vereine den diesjährigen Ablauf vor. Oberbürgermeister Andreas Feller dankte dabei zunächst allen Helfern, die den Charity-Lauf unterstützen. Auch der Vorsitzende des Stadtverbands für Sport Thomas Fink verwies auf die große Anzahl von Mitwirkenden, die das Laufevent seit 14 Jahren zu einer festen Größe im Schwandorfer Kalender gemacht hätten. Gedankt wurde auch dem Moderator Armin Wolf (Charivari Regensburg), der den Lauf von Anfang zusammen mit seinem Laufteam begleitet hat. „In Regensburg fragen sie mich häufig, wie die Schwandorfer das immer wieder so wunderbar hinkriegen", sagte Wolf und gab damit die Anerkennung an die Große Kreisstadt zurück.


In diesem Jahr wurden die Laufzeiten so geändert, dass nun der Hauptlauf um 14:00 Uhr beginnt, der 5.000 Meter-Lauf fünf Minuten später und der Nordic-Walking-Lauf abermals fünf Minuten später. Damit soll eine kompaktere Verweildauer der Menschen im Sepp-Simo-Stadion erreicht werden. Die Kinderläufe starten um 16:00 Uhr, kurz davor finden bereits die Siegerehrungen der Erwachsenen statt.


Anzeige

Die Betreuung der Athleten erfolgt durch die Physiotherapeuten der Döpfer-Schulen und durch die Mitarbeiter der Asklepios-Klinik. Die Verpflegung der Läufer übernehmen die Johanniter. Außerdem wird der Schwandorfer Charity-Stadtlauf unterstützt durch die Firmen Intersport Meier, McDonald's (Systemgastronomie Günther Homm), Wolf GmbH, durch die Sparkasse im Landkreis Schwandorf, die Familienbrauerei Jacob, die AOK Amberg-Schwandorf sowie durch das Schulamt Schwandorf.

Der Reinerlös des Laufs wird hälftig aufgeteilt. Dabei geht der eine Teil an die Schwandorfer Johanniter. Sie wollen davon im Rahmen der Katastrophenschutzeinheit eine mobile Feldküche auf Rädern beschaffen, die auf einem festen Anhänger mit Dach untergebracht ist. Der andere Teil geht an Selbsthilfegruppen für Multiple-Sklerose- und Krebs-Erkrankungen.
Interessierte können sich ab jetzt im Internet unter charitylauf-schwandorf.de anmelden.

Auch das Stadtoberhaupt geht wieder an den Start. „Man muss ja nicht der erste im ziel sein", meinte der Oberbürgermeister mit einem Augenzwinkern. Die einzige Chance dazu bestünde für ihn selbst wohl nur bei den Bambini-Läufen, „doch da darf der OB leider nicht mitmachen", scherzte Feller am Rande.

Qualität hoch zwei! – Modellprojekt PQB überzeugt
Baumarktdieb legt Ware zur Abholung bereit