Dienstag, 25. Juni 2019
ANZEIGE
Anzeige
Anzeige

PR-Reportage

13. Juni 2019
Schwandorf
Reportage
Schwandorf. So beginnen sonst eigentlich nur schöne Träume. Eine Tür öffnet sich und vor einem erstreckt sich, soweit das Auge schweifen kann, ein grünes und blühendes Land mit viel Wasser dazwischen. Fröhliche Menschen jeden Alters sausen umher, ver...
09. Juni 2019
Wackersdorf
Reportage
Wackersdorf. Von Freitag, 5. Juli, bis Sonntag, 7. Juli, findet in Wackersdorf das mittlerweile 16. Bürgerfest statt. Vor der Sporthalle und um das Mehrgenerationenhaus erwarten Besuche rund Gäste ein abwechslungsreichen Live-Musik-Programm und ...

Aktuell

22. Juni 2019
Regensburg
Top-Thema
Polizei
Region
Regensburg. Per E-Antrieb sind einige der Regensburger Gendarmen mittlerweile unterwegs. Das Projekt „Stark für Regensburg" mit Schwerpunkt hoher Polizeipräsenz stellt auch ein modernes und zeitgemäßes Einsatzmittel dar. Neben dem...

Anzeige

Anzeigen Ostbayern-Profis

1 Minuten Lesezeit (233 Worte)

Geschlossener Ring der Eisenzeit mit vollem Programm

Eisenzeit_Wahlen_2019 Franz Singerer (rechts) steht an der Spitze des Vereins Ring der Eisenzeit. Bild: sir

​Franz Singerer heißt der neue Vorsitzende des Vereins Ring der Eisenzeit. Bei der Jahreshauptversammlung blieben die Neuwahlen zunächst ohne Ergebnis. Ein neuer Termin wurde anberaumt, um eine neue Vorstandschaft zu wählen – mit Erfolg.

Und auch die Aufführungen eines neuen Kinderstücks sind gesichert. Es ist der Zeitaufwand, den ein Ehrenamt zwangsläufig mit sich bringt, daneben spielt auch der gesundheitliche Aspekt eine gewisse Rolle, die die Beteiligten zögern ließ bei ihrer Zustimmung. Den Neuwahlen voraus ging die Änderung der Satzung, der einstimmig entsprochen wurde.

Zügig verliefen dann die Neuwahlen. Den ersten Vorsitz hat Franz Singerer inne, als sein Stellvertreter fungiert Achim Daugsch-Aegger. Schriftführerin wurde Petra Lutter, vertreten wird sie durch Maria Stabl. Schatzmeister Rainer Blommer führt künftig die Geldgeschäfte. Die Kasse prüfen Albert Krieger und Alois Feldmeier jun. Die künstlerische Leitung obliegt Ingrid Schieder. Zuständig für die Kulissen und die Technik ist Heribert Braun. Julian Schmid kümmert sich um die Bühnentechnik. Claudia Schmid komplettiert als Beisitzer die Vorstandschaft.

„Wir haben bereits mit den Proben begonnen", informierte Schieder die Anwesenden. Die Kinder sind mit Begeisterung dabei, ihnen gefällt das Stück „Meister Eder und sein Pumuckl". Es ist die erste Episode dieser Geschichte aus der Feder von Ellis Kaut. Die Darsteller im Alter von sieben bis 13 Jahren verfügen über die entsprechenden Stückbücher, damit sie ihren Text lernen und sich in ihre Rolle hineinversetzen können. Unterstützung im Probenlauf erfahre sie, so Schieder, durch Hubert Süß.


Anzeige
Kneipenfestival in Schwandorf
VIDEO: Pressekonferenz zur Verkehrsstatistik 2018

 

_____________________

Anzeige

Wer ist online?

Aktuell sind 3282 Gäste und keine Mitglieder online

Anzeigen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok