DSC00002 Die Neunburger Freunde der Musik werden angeführt von Silvia Tretter (3. von links) und Johanna Gückel (2. von links). (c) by Monika Schächerer

Neunburg vorm Wald. Silvia Tretter führt weiterhin den Förderverein der Städtischen Musikschule "Neunburger Freunde der Musik" an. Zur Seite steht ihr Johanna Gückel, welche sich als Gründungsmitglied besonders verbunden zeigt. Bei ihrem Bericht im Ristorante "La Villa" bedankte sich die 1. Vorsitzende Silvia Tretter, dass Christine Beer und Silvia Mehrl ganz unkompliziert während des laufenden Schuljahres eingestiegen sind und tatkräftig mitgeholfen haben.

Danach resümierte Tretter, dass die Wahlen der Vorstandschaft schon im November letzten Jahres stattfinden sollten, jedoch wollte man neue Vorstandsmitglieder gewinnen. Zwar hatte sich ein bewährtes Team versucht, den Förderverein der Musikschule den Leuten schmackhaft zu machen. Es solle junges Blut und frische Ideen in die Interessensgemeinschaft gebracht werden. Sogar 300 Briefe wurden verteilt. „Aber es kam keine erfreuliche Resonanz raus.", so Tretter. 

An Veranstaltungen waren das ausverkaufte Folklore Classic Konzert mit Marketa Janouskova sowie die "Weibsbilder". Dabei wurde mit den Getränkeverkauf und Häppchen auf Spendenbasis die Förderkasse aufgebessert. Bewirtet wurde auch der Vorspielnachmittag der Musiklehrerin Marie Tobias. Mit den Musikschulkindern war man im Regensburger Akademietheater mit dem Stück von Erich Kästner "Emil und die Detektive". Dafür wurden die Eintrittskarten und Buskosten von 1.322,50 Euro übernommen. Ganz gut gelaufen ist das Jazzkonzert mit Jonas Sorgenfrei und Felix Schneider. Für die Ausstattung der Musikschule hat der Förderverein 2.738 Euro einen Bass, ein Lautsprechersystem, Kabel, eine Nebelmaschine, Gitarrenständer Transportkoffer, sowie einen Drummersitz angeschafft. „Die freiwillige Leistungsprüfung der Musikschüler wurde mit 432 Euro bezuschusst. Für das Stimmen des Klaviers übernahm man 120 Euro und zwei Pumpkannen schlugen mit 60 Euro zu Buche.", so Tretter.


Als weiteres folgt eine Konzertplanung für 18. Oktober mit dem italienischen Abend der Gruppe "Viaggio in Italia" die musikalische Show mit I CantAutori. Der Vorverkauf läuft über die E-Mail-Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Telefonnummer: 0 96 72/45 99. Auch ein Theaterbesuch für die Musikschüler ist geplant. 

In ihrem Bericht zur Musikschule erinnerte Barbara Nutz, dass zur Zeit 433 Musikschüler an der Musikschule sind, mit 106 Bewegungen ist die musikalische Früherziehung an der Spitze, gefolgt von denTasteninstrumenten (104 Bewegungen) sowie die Blasinstrumente (41 Bewegungen). Eigenartig ist für Barbara Nutz, dass die Musikschüler und Schülerinnen weit über die Landkreisgrenze hinaus kommen. Neu eingeführt wurden die musikalischen Abende mit "Pausenlos Musik", die von den Besuchern sehr gut angenommen werden. Bei den nächsten Vortragsabenden steht die "Romantik" und "Viecherei und Tierisches" am Programm. 

Kassiererin Margot Schindler verkündigte den Mitgliederstand von 98 Personen und Kassenprüfer Wilhelm Narnhammer resümierte über eine einwandfrei geführte Kasse. Bei der anschließenden Wahl wurde der Wahlvorschlag von den anwesenden Mitgliedern einstimmig angenommen.

Vorstandschaft:

1. Vorsitzende: Silvia Tretter; stellvertretende Vorsitzende: Johanna Gückel;Kassier: Margot Schindler; Schriftführer: Alexandra Jobst und Werner Schneeberger; Vertretung der Lehrkräfte: Sylvia Felgenträger; Städtische Musikschule: Barbara Nutz; Beisitzer: Christine Beer, Silvia Mehrl und Katja Sorgenfrei; Kassenprüfer: Wilhelm Narnhammer (Homepage) und Graßmann Alfred (Pressearbeit).