Anzeige
alleEnergieler Bilder von Franz Niebauer

Startschuss für die bundesweite Stadtnatur-Spendenmarathon-Aktion „Energie wird Natur"

2 Minuten Lesezeit (391 Worte)
Empfohlen 

Regensburg. „...strampeln" für die Natur, so könnte man das auch nennen. Die Aktion „Energie wird Natur" ist eine Projektplattform des netzwerk natur Projektbüro in Potsdam. Am Dienstag, 07.05.2019, Punkt Zehn im Donaueinkaufszentrum Regensburg, traf man sich, Armin Wolf, die Sportstimme Ostbayerns, Jürgen Huber, Bürgermeister der Stadt Regensburg, Thomas Zink, Geschäftsführer der Donau-Einkaufszentrum GmbH, sowie Dirk Nishen, Geschäftsführer des netzwerk natur Projektbüros.

Frau Elke Homm-Vogel von der Donau-Einkaufszentrum GmbH, begrüßte die Gäste und die anwesende Presse auf das herzlichste.

Das aus Magdeburg stammende Projektbüro Energie wird Natur, stellte der Geschäftsführer, Herr Dirk Nishen kurz vor.

Das Projekt Energie wird Natur ist durch das netzwerk natur konzipiert und organisiert. Durch Partner finanzierte Spendentour werden Fördergelder für lokale Naturprojekte, gesammelt.

Regensburg, so verriet mir Armin Wolf in einem persönlichen Gespräch, wird wohl das Vorzeigemodell dieses Projektes. Vor allem stark unterstützt wird diese Aktion vom Donau-Einkaufszentrum, der REWAG, der Town&Country/Sylvia Wagner GmbH, sowie der Sachsenring Bike Manufaktur GmbH.

Auf der Fläche des 2. Flurs wurde das Projekt mit zwei Fahrrädern und natürlich zwei Spitzensportlern, die kräftig in die Pedale traten, eindrucksvoll dargestellt.

Die Extremsportlerin Holly Zimmermann und Marcel Jemènez, legten sich in Radlerhose und Trainings-Shirt so richtig ins Zeug.


Anzeige
Schon seit Dienstag können die Vereine und Schulen ihre Stadtnatur-Projekte, einreichen, in der Hoffnung, dass sie einen der sechs Spendenpreise oder eine Teilnahmeanerkennung gewinnen.

-10 Cent pro Watt- werden von den Partnern zur Verfügung gestellt. Zuvor aber hat der Erfolg den Schweiß gesetzt. Vom 15. - 20. Juli 2019 können dann die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Regensburg auf stromerzeugenden Fahrrädern, im Donau-Einkaufszentrum, neben einer Ausstellung zum Thema Stadtnatur die Projekte, die zuvor durch Puplic Voting und einer Jury ausgewählt wurden, erradeln.

Stadtnatur-Projekte werden zur Hälfte von einem Puplic Voting über die Projekthomepage, www.energie-wird-natur.de, ermittelt. Die andere Hälfte entscheidet die Jury.

Der 1. Preis wird mit 30% der erradelten Summe honoriert, 2. Preis 25%, 3. Preis erhält 20%, 4. Preis 15%, der 5. Preis 10% und der 6. Preis erhält noch 5%. Der Rest von 5% werden unter den eingesandten und angenommenen Stadtnatur-Projekten, ausgeschüttet.

Dazu stehen acht Fahrräder in der Aktionswoche, bereit. Aufgebockt auf Ökotrainer kann dann die erzeugte Energie aufgenommen werden. Durch Wechselrichtertechnik aus dem Bereich der Windräder kann dann die Energie aufbereitet und in das lokale Stromnetz eingespeist werden. Vorgeschaltete Messtechnik ermöglicht dann die erzeugte Watt-Anzahl und mittels Bildschirm gleich live übertragen werden.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

10. August 2020
Besucher*innen der Innenstadt dürfen nun eine Viertelstunde auf ausgewiesenen Parkplätzen kostenlos parken. Der Stadtrat hat in der Sitzung am 21.07.20 diese Vergünstigung einstimmig beschlossen. ...
10. August 2020
Nabburg/Schwandorf. Am Sonntag, 09.08.2020, zwischen 05.35 und 05.45 Uhr, verständigte ein 30-jähriger Mann die Polizeieinsatzzentrale und gab an, dass er zusammengeschlagen wurde. Nach Eintreffen der Rettungskräfte und der Streife schilderte der amt...
10. August 2020
Maxhütte-Haidhof. Im Rathaus trafen sich die Vereinsvorstände der Sportvereine aus dem Stadtgebiet Maxhütte-Haidhof, um zusammen mit dem Zweitem Bürgermeister, Franz Brunner, die Auswirkung der Corona-Krise für die Sportvereine zu besprechen. Die Vor...
10. August 2020
Oberpfälzer Seenland. Aus Sicht der Polizei Schwandorf wurde am Wochenende das oberste Ziel an den Badeseen erreicht, nämlich die Freihaltung der Rettungswege....
10. August 2020
Schwandorf. An bestimmten Tagen im Jahr, die mit der Geschichte der Stadt zusammenhängen und von der Stadt festgelegt wurden, wird die Glocke am Blasturm zum Gedenken geläutet. Ein solcher Gedenktag ist auch der 13. August. ...
10. August 2020
Das Tourismusbüro Schwandorf bietet am 14.08.2020 wieder eine Stadtführung durch Schwandorf an. In ca. 1,5 Stunde erfahren die Besucher bei ihrem Rundgang durch die Stadt alles Wissenswerte über die Geschichte und Gegenwart der Großen Kreisstadt Sch...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

09. August 2020
Amberg. Die heißen Temperaturen belasten Mensch und Tier schon im Freien. Innerhalb kürzester Zeit entstehen im Innenraum von Pkw unerträgliche Temperaturen. Dennoch bleiben immer wieder Hunde und Kinder in Fahrzeugen zurück, da man „nur kurz" in ein...
09. August 2020
Kümmersbruck. Samstagvormittag, gegen 10:45 Uhr, kam es auf der Kreisstraße AS 2 zu einem Frontalzusammenstoß zwischen einem Mähdrescher und einem Pkw. Zwei Pkw befahren hintereinander die Kreisstraße von Waldhaus nach Köfering. Ihnen kommt ein Mähdr...
07. August 2020
Amberg-Sulzbach. Die Erstellung eines Zeitplans für die Projekte, die in den nächsten drei Jahren umgesetzt werden sollen, war Schwerpunkt der AOVE Klausurtagung, die in Erbendorf stattfand. Den Rahmen für die Umsetzung bildet das Integrierte Ländlic...
05. August 2020
Im Gemeindebereich Hahnbach stellte am Dienstag, im Verlauf des Vormittags, ein 64-jähriger Eigentümer eines Weihers tote Fische darin fest. Bei einem betroffenen- und einem weiteren Gewässer war zudem die Farbe deutlich verändert. Durch Absperren de...
05. August 2020
BAB A93 (RASTSTÄTTE NAABTAL OST)/WINDISCHESCHENBACH. Heute Nacht, 5. August 2020, wurde eine Autobahntankstelle von einem Mann mit Pistole überfallen. Der Verdächtige flüchtete, verunglückte anschließend mit seinem Fahrzeug, raubte ein anderes Auto u...
04. August 2020
Amberg-Sulzbach. Der Kreisfeuerwehrverband Amberg-Sulzbach hat einen neuen Fachkreisbrandmeister für die Ausbildung der Feuerwehrkräfte. Landrat Richard Reisinger bestellte hierfür Alexander Zeitler aus Freudenberg. Die entsprechende Urkunde händigt...

Für Sie ausgewählt