Anzeige
DSC_0092-2 (c) by Feuerwehr Landkreis Schwandorf; Hans-Jürgen Schlosser

Jugendfeuerwehren ermitteln ihren Sieger für den Bezirk

3 Minuten Lesezeit (516 Worte)
Empfohlen 

Oberviechtach. Die Jugendfeuerwehren aus dem Landkreis Schwandorf haben in Oberviechtach ihre Vertreter für den Bezirk Oberpfalz im Bundeswettbewerb der Deutschen Jugendfeuerwehr ermittelt. Dieser Wettbewerb, der alle zwei Jahre bundeseinheitlich durchgeführt wird, fordert von den Feuerwehranwärtern feuerwehrtechnisches Geschick, Sportlichkeit und die Eigenschaft, Höchstleistungen zum geforderten Zeitpunkt abzurufen.

Bei einem Löschangriff müssen nach Vorgaben der Deutschen Jugendfeuerwehr Schläuche ausgerollt, eine Wasserversorgung vom Unterflurhydranten aufgebaut und drei Strahlrohre vorgenommen werden. Ferner gilt es Knoten und Stiche auf Zeit anzufertigen. Fehler in der Handhabung, während des Aufbaus und bei den Befehlen werden mit Strafpunkten geahndet. Beim sportlichen Teil ist ein Staffellauf von 400 m von den Teilnehmern möglichst schnell zurückzulegen. 

Als Erschwernis müssen zusätzliche Aufgaben erfüllt werden wie z.B. Knoten und Stiche, Aufrollen eines C-Schlauches oder das schnelle Anlegen der Ausrüstung. Die benötigte Zeit sowie Fehler bei der Ausführung werden auch hier mit Strafpunkten geahndet. Obwohl keine optimalen Wetterbedingungen herrschten und ständig dunkle Wolken am Himmel aufzogen, schaffen es fast alle 13 Gruppen, ohne Wasser von oben, den Wettbewerb einigermaßen trocken hinter sich zu bringen. Kurz bevor die letzte Gruppe ihren Löschangriff beendet hatte, öffnete der Himmel seine Schleusen zu einem ausgiebigen Regenguss und sorgte bis zur Siegerehrung für eine kurze Regenpause bei der die Teilnehmer von der FF Oberviechtach mit Essen und alkoholfreien Getränken versorgt wurden.


Anzeige

Ihre Verbundenheit mit der Jugendfeuerwehr bekundeten auch die Ehrengäste stellv. Landrat Arnold Kimmerl, der dritte Bürgermeister der Stadt Oberviechtach Peter Forster sowie Kreisbrandrat Robert Heinfling mit seinen Kreisbrandinspektoren Richard Fleck und Thomas Schmidt und ihren Kreisbrandmeistern. In ihren Grußworten lobten sie die Jugendlichen als wichtigen Baustein für das Fortbestehen der Freiwilligen Feuerwehren, die nicht wegschauen, wenn Hilfe gefordert ist, sondern anpacken und ihre Freizeit für ihre Mitmenschen opfern. 

Hier in Oberviechtach, so Forster, sehe man es als Ehre, für eine verhältnismäßig kleine Stadt, so einen wichtigen Wettbewerb ausrichten zu dürfen. KBR Heinfling appellierte an die Jugendlichen sich nicht entmutigen zu lassen, wenn es für eine Qualifikation zum Bezirksentscheid nicht gereicht hat. 

Alle haben sehr gute Leistungen gezeigt und könnten Stolz auf sich sein. Kreisjugendwart KBM Christoph Spörl dankte zum Abschluss allen die zum Gelingen des reibungslosen Ablaufs beigetragen haben, im Besonderen der FF Oberviechtach für die Ausrichtung und die Bereitstellung des Materials, den zahlreichen Wertungsrichtern die für die korrekte Bewertung, sowie allen Jugendwartsprechern, Jugendwarten und Helfern der Jugendfeuerwehr im Landkreis Schwandorf.

Nach der Auswertung durch den Wettbewerbsleiter Johannes Schindler und den Abnahmeberechtigten der Deutschen Jugendfeuerwehr KBM Armin Jehl wurden die ersehnten Ergebnisse bekannt gegeben. Die Jugendgruppe der Feuerwehr Teunz 2 konnte mit 1381 Punkten den 1. Platz erringen, gefolgt von der JF Winklarn 1 mit 1367 Punkten auf Platz 2. Mit nur 0,1 Punkten weniger, erreichte die JF Kemnath und Fuhrn mit 1366,9 Punkten den 3. Platz sowie die Jugendfeuerwehr Muschenried mit 1355 Punkten den 4. Platz. Diese vier Jugendgruppen haben sich für den Bezirksentscheid am 08.06.2019 in Neumarkt qualifiziert. Bei diesem Bewerb messen sich die jeweils vier Erstplatzierten aus den gesamten Oberpfälzer Landkreisen.

Weitere teilnehmende Jugendfeuerwehren: JF Pertolzhofen, JF Neunburg vorm Wald, JF Niedermurach, JF Schwarzhofen, Jf Teunz 1, JF Schönsee 1, JF Schönsee 2, JF Teunz 3 und JF Winklarn 2.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

10. Juli 2020
Kreis Schwandorf. Seit dem 4. Juni blieb es bei 508 bestätigten Corona-Fällen im Landkreis. Bis zum Freitag, 10. Juli. Da wurde eine neue Infektion festgestellt. Betroffen ist das Stadtgebiet Teublitz....
10. Juli 2020
Schwandorf. Kurz vor fünf Uhr am Donnerstagnachmittag war eine 28-jährige amtsbekannte Schwandorfer Drogenabhängige auf „Raubzug" im Stadtteil Ettmannsdorf. Nachdem sie im Bereich des Haus des Guten Hirten beobachtet worden war, wie sie ein versperrt...
10. Juli 2020
Schwandorf. Ein 25-jähriger amtsbekannter Schwandorfer beschäftigte wieder einmal die Behörden. „Weil er doch eine Freundin suche", so seine Angaben direkt nach der Festnahme, spazierte er am Donnerstagnachmittag durch die Schwandorfer Innenstadt und...
10. Juli 2020
Wackersdorf. Im Rahmen der Tausch-Aktion „Statt-Plastik-Becher" wurden 150 Edelstahlbecher von Round Table an den Kindergarten Regenbogen gespendet....
10. Juli 2020
Schwandorf. Die Entwicklung der Corona-Krise erlaubt nach heutigem Stand die Durchführung einer Veranstaltung, die sich in Schwandorf mittlerweile zu einem echten Klassiker entwickelt hat. Das Open-Air-Kino „Filmnächte an der Naab" geht in seine...
10. Juli 2020
Wernberg-Köblitz. Rund 3,5 Millionen Stück unversteuerte Zigaretten versuchten zwei Lkw-Fahrer aus Südosteuropa nach Deutschland einzuschmuggeln. Zollbeamte der Kontrolleinheit Verkehrswege Wernberg-Köblitz des Hauptzollamts Regensburg zoge...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

08. Juli 2020
Freudenberg. Ein Unbekannter verletzte eine Stute in der Nacht von Montag auf Dienstag (06.07.2020, 22.30, bis 07.07.2020, 6 Uhr) in einem Pferdestall in Hötzelsdorf schwer. Er schlitzte das Tier an mehreren Stellen auf....
02. Juli 2020
Ebermannsdorf/Kümmersbruck: Ein entlaufener Chihuahua sorgte am Montagabend für Aufregung. Bereits zwei Mitteilungen über den Hund gingen bei der Polizei ein, da er in Lengenfeld immer wieder auf der Vilstalstraße umherlief und beinahe überfahren wor...
30. Juni 2020
Sulzbach-Rosenberg: Die Anwohnerin eines Hauses am Luitpoldplatz rief am Dienstagvormittag besorgt bei der Polizei an und bat diese um Hilfe, da es sich ein fremder Schäferhund vor ihrer Haustüre bequem gemacht hatte und keine Anstalten machte, jeman...
29. Juni 2020

Statt sportlich mit dem Auto seine Runden zu drehen ist für Manche nun konventioneller Sport per pedes angesagt. 

29. Juni 2020
Schwandorf. Im Schwandorfer Ortsteil Büchelkühn wurden am Montag gegen Mittag zwei Personen in einem Einfamilienhaus tot aufgefunden. Die umfangreichen und internationalen Fahndungsmaßnahmen der Kriminalpolizeiinspektion Amberg (Ermittlungsgrupp...
28. Juni 2020

Amberg. Gleich mehrere Anrufer teilten am Freitag, gegen 20 Uhr mit, dass im Bereich der Bayreuther Straße in Emu herumläuft.

Für Sie ausgewählt