1 Minuten Lesezeit (226 Worte)
Empfohlen 

Sportfest der Schulen

290519-Sportfest-SAD-1

Schwandorf. Unter professioneller Anleitung, jedoch bei kühlen zehn Grad gingen am Mittwochmorgen rund 200 Kinder auf den Rasen und die Sportanlagen des Schwandorfer Sepp-Simon-Stadions. Hier fand ein Sportfest der Schulen statt, um zum einen für den 14. Schwandorfer Charity-Stadtlauf am 06. Juli zu trainieren. 

Andererseits diente die Veranstaltung auch als Vorbereitung für das Absolvieren des Deutschen Sportabzeichens, die sogenannte „Goldmedaille des Breitensports". Wie in den vergangenen Jahren fand sich auch der Sportchef von Radio Charivari, Armin Wolf, mit seinem Laufteam ein, um die Schüler an verschiedenen Fitness- und Übungsstationen zu betreuen. Natürlich fehlten auch in diesem Jahr Größen aus dem Profisport nicht. Mit dabei war Holly Zimmermann, die sowohl den heißesten als auch den kältesten sowie den höchstgelegenen Marathon der Welt gelaufen hat. Außerdem nahmen neben vielen anderen der über 70-fache Nationalspieler der Deutschen Baseballmannschaft Marcel Jiminez und der Vizeweltmeister und Europameister im Nord Walking, Wolfgang Scholz, teil. 


Das Sportfest wurde vom Skiclub und dem Lauftreff Schwandorf in Zusammenarbeit mit dem Schulamt und der Stadtverwaltung organisiert. Als Sponsoren traten die Sparkasse und die Döpfer-Schulen auf.
In Bewegung setzte sich die große Schülerschar nach der Begrüßung und Vorstellung sehr rasch, als Oberbürgermeister Andreas Feller ihnen ansonsten „eine ganze Stunde Mathe" androhte. Auch der Vorsitzende des Schwandorfer Stadtverbands für Sport Thomas Fink freute sich sehr über die rege Beteiligung und die gute Stimmung, die unter der Schülerschaft beim Sportfest herrschte.


Anzeige
Vier Tage kulinarische Weltreise: Street Food im S...
Bischof und Sportmoderator schwitzten für guten Zw...