Anzeige
IMG-20190602-WA0003 Bild: M. Rudhart: Ein Teil der Nittenauer Radler nach erfolgreicher Fahrt im Ziel

Nittenauer Impressionen vom Jura-Rad-Marathon

1 Minuten Lesezeit (240 Worte)
Empfohlen 
Lupburg/Nittenau. Bei bestem Radl-Wetter nahm eine große Gruppe Nittenauer Rad-Sportler beim 21. Jura-Rad-Marathon in Lupburgteil. Hierfür wurde der TSV Nittenau mit dem 3.Platz in der Gruppen-Wertung und 2 Fass Bier belohnt. Vielleicht wären es sogar noch mehr geworden, aber die Veranstaltung war dieses Jahr, so schnell wie noch nie, schon nach 2 Wochen ausgebucht. 

Dies zeigt die Beliebtheit einer der schönsten Radsport-Veranstaltungen Deutschlands. Die Begrenzung auf 1500 Teilnehmer, die sich auf je 5 Rennrad- und Mountainbike-Strecken verteilten, lässt immer wieder eine angenehme familiäre Atmosphäre aufkommen. Gefahren wurden von der Nittenauern mit dem Straßenrad von 80 km mit 500 Höhenmetern, über 118km/900hm und 156km/1300hm bis zur Marathonstrecke mit 205 km und 2000 Höhenmetern. Die "Königs-Etappe" für die Geländefahrer führte über 1700 Höhenmeter und 94km. Diese wurde von 6 Nittenauern absolviert.


Anzeige

Weitere Herausforderungen waren die 75km/1300hm und eine Strecke über 56km mit 1100 Höhenmetern.
"Ich hab selten so eine harmonische Ausfahrt in großer Gruppe erlebt", war die Aussage einer begeisterten Nittenauerin.
Als kleines Gimmick erwies sich ein böser Streich Unbekannter, die die hervorragende Streckenbeschilderung verstellten, sodass über 20 MTBler ca. 20km Zusatzstrecke absolvierten. von der Nittenauern war nur ein Teilnehmer betroffen.
Aber dies konnte die gute Laune aller Beteiligter nicht trüben.

Bestens versorgt wurden alle Radler und Zuschauer im Zielbereich.
Ein Kompliment sprachen die  Nittenauer den Veranstaltern mit ihren "1000" helfenden Händen aus: "Super Organisation mit bester Verpflegung, auch unterwegs an den Raststationen! Keine Angst: Wir kommen wieder!", hieß es.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

13. August 2020
Wackersdorf. In der Industriegemeinde wird eMobilität ganz groß geschrieben. Erst vor kurzem wurden im Fuhrpark der Gemeinde zwei neue Elektro-Fahrzeuge in den Dienst gestellt. Die Männer in Orange vom Bauhof haben einen voll elektrischen Tran...
13. August 2020
Heute sind vier positive Befunde einer Infektion mit dem Coronavirus bekanntgeworden. Die Personen wohnen in Schwarzenfeld. Die Gesamtzahl der Fälle im Landkreis steigt auf 523.Informationen zum Coronavirus sind auf der Homepage https://corona.landkr...
13. August 2020
Maxhütte-Haidhof. Auf den Grünflächen der Stadtwerke kann man in den letzten Tagen eine besondere Form der Landschaftspflege beobachten: Eine Herde von 21 Merino-Landschafen der Schafhalter Konrad Feuerer und Patricia Kraus, aus Maxhütte-Haidhof, sin...
13. August 2020
Schwandorf. Im Rahmen der Matinee-Reihe, am Kulturstadt-Pavillon, fand am vergangenen Samstag, dem 08.08.2020, das erste von drei Konzerten statt. Das Jazz Velvet Trio aus Pilsen begeisterte mit seinem breiten Repertoire Gäste aus Nah und Fern. ...
13. August 2020
Maxhütte-Haidhof. Noch gibt es an der Baustelle im Erlenweg 28 einiges zu tun, doch die Arbeiten schreiten schnell voran und schon bald soll die neue Kindertagesstätte bezugsfertig sein....
13. August 2020
Bei der öffentlichen Vorstandssitzung der Nittenauer SPD am 11. August 2020 ging es nicht nur um den letzten Wahlkampf und die kommenden Vorstandswahlen: Auch am Vorgehen der Nittenauer Freien Wähler im Stadtrat wurde harte Kritik geübt. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

13. August 2020
Amberg-Sulzbach. Das Thema Nachhaltigkeit ist dem Landkreis Amberg-Sulzbach wert und teuer. 50.000 Euro stellt der Kreistag jährlich für die Umsetzung des Leitbildes „Deine Zukunft 2030. Amberg-Sulzbach" in den Haushalt ein. Das Leitbild umfasst fün...
12. August 2020
Oberpfalz. Am Dienstag zogen am späten Nachmittag und abends Gewitterzellen mit teils starken Regenfällen über die Oberpfalz. Die Nordoberpfalz blieb größtenteils davon verschont. Nach derzeitigem Kenntnisstand hielten sich die Schäden in Grenzen....
09. August 2020
Amberg. Die heißen Temperaturen belasten Mensch und Tier schon im Freien. Innerhalb kürzester Zeit entstehen im Innenraum von Pkw unerträgliche Temperaturen. Dennoch bleiben immer wieder Hunde und Kinder in Fahrzeugen zurück, da man „nur kurz" in ein...
09. August 2020
Kümmersbruck. Samstagvormittag, gegen 10:45 Uhr, kam es auf der Kreisstraße AS 2 zu einem Frontalzusammenstoß zwischen einem Mähdrescher und einem Pkw. Zwei Pkw befahren hintereinander die Kreisstraße von Waldhaus nach Köfering. Ihnen kommt ein Mähdr...
07. August 2020
Amberg-Sulzbach. Die Erstellung eines Zeitplans für die Projekte, die in den nächsten drei Jahren umgesetzt werden sollen, war Schwerpunkt der AOVE Klausurtagung, die in Erbendorf stattfand. Den Rahmen für die Umsetzung bildet das Integrierte Ländlic...
05. August 2020
Im Gemeindebereich Hahnbach stellte am Dienstag, im Verlauf des Vormittags, ein 64-jähriger Eigentümer eines Weihers tote Fische darin fest. Bei einem betroffenen- und einem weiteren Gewässer war zudem die Farbe deutlich verändert. Durch Absperren de...

Für Sie ausgewählt