Anzeige
Jugend-2000 Symbolbild: Pexels auf Pixabay

Andacht mit Erlebnis-Charakter

2 Minuten Lesezeit (384 Worte)

​Raus aus dem Alltag, Hektik und Stress hinter sich lassen, doch wo ist der Platz, an dem man wirklich einmal Ruhe finden kann? Kirchen prägen zwar häufig das Ortsbild und der Weg führt bei Vielen auch daran vorbei, eben vorbei – aber nicht hinein.

Kirche klingt auch so altmodisch, besser wäre in der heutigen Zeit eine Beschreibung wie „Wellness-Tempel für die Seele". Klingt kostbar, kostet aber nichts, keinen Eintritt oder eine Nutzungs-Gebühr. Kirchen strahlen Ruhe aus, sind Orte der inneren Sammlung – und der Begegnung.

Die Jugend 2000 bietet Beides – auch in der Pfarreiengemeinschaft Bodenwöhr, Alten- und Neuenschwand. Jugend 2000, das ist eine katholische Jugendbewegung, international und auch in der Diözese Regensburg präsent. Entstanden ist sie 1990 aus den Weltjugendtagen heraus. Nach wie vor organisiert sie Fahrten zu den Weltjugendtagen, veranstaltet Prayerfestivals, Jugendkatechesen und Jugendwallfahrten. In der Pfarreiengemeinschaft veranstaltet die Organisation einmal im Monat sogenannte „eucharistische Anbetungen". In den Sommermonaten sind die Zusammenkünfte in der Marienkirche in Blechhammer, im Winter, während der Heizperiode, in der Nikolaus-Kirche in Altenschwand.

„Kommen und gehen, wie es einem selber passt", so lautet das Credo bei diesen eucharistischen Anbetungen, die offiziell von 17 bis 21 Uhr dauern. Angesprochen sind alle Leute, aller Altersgruppen, die es aus den unterschiedlichsten Motiven heraus in ein Gotteshaus zieht. Pfarrer Johann Trescher eröffnet die Anbetung mit dem Aussetzen des Allerheiligsten. So ist die direkte Begegnung mit Jesus Christus möglich. Weihrauchduft zieht durch die Kirche und unterstreicht das Besondere und sorgt für einen meditativen, spirituellen Charakter. Der Kirchenbesucher wählt völlig frei seinen Platz, wo er alleine bleiben kann oder die Gemeinschaft mit weiteren Anwesenden sucht. Leise Zwiesprache mit Gott, ein paar Minuten lang oder länger, alles ist möglich. Die letzte Stunde, von 20 bis 21 Uhr, ist dem Lobpreis gewidmet, mit viel Gesang, Gitarren-, Querflöten- und/oder Orgelklängen bei Kerzenschein. Möglich ist es, Dank und Bitten auf persönliche Art auszudrücken, mit eigenen Worten laut ausgesprochen oder in aller Stille für sich selber: alles kann, nichts muss.

Nicht nur bei den regulären Gottesdiensten sind Zusammenkünfte möglich, um Gemeinschaft mit anderen Glaubenden und mit Gott zu erfahren und dabei Freude zu erleben. Die nächste eucharistische Anbetung in der Marienkirche in Blechhammer findet am 11. Juli von 17 bis 21 Uhr statt. Die weiteren Termine können den Pfarrbriefen entnommen werden, die auch unter dem Link http://www.pfarreiengemeinschaft-bodenwoehr-alten-und-neuenschwand.de/ abrufbar sind.


Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

07. August 2020
Die Programmerstellung der Volkshochschulen im Landkreis für das Herbst/Winterheft ist derzeit kurz vor dem Abschluss. Die Kursplanung ist allerdings etwas anders als sonst. Die Abstandsregeln sind es vor allem, die berücksichtigt werden müssen. Dies...
07. August 2020
Der Zugang zum Eingangsbereich des Rathauses ist wieder geöffnet. Für OB Andreas Feller ist es wichtig, Besucher*innen des Rathauses bei hochsommerlichen Temperaturen oder Regen nicht vor dem Rathaus warten zu lassen. Daher wurden einige kleine Umbau...
07. August 2020
Nabburg. Im Zeitraum von 06.08.2020, 22.15 Uhr, bis 07.08.2020, 06.30 Uhr, besprühte ein unbekannter Täter mehrere Objekte mit gelber Farbe. Die Serie nahm ihren Anfang im Rotbühlring, wo auf einer Baustelle eine Mobiltoilette umgeworfen und zwei Bau...
07. August 2020
Schwandorf. Am Donnerstag, gegen 17.35 Uhr, war ein 20-jähriger Motorradfahrer in Schwandorf an der stark abschüssigen Straße an der Schwefelquelle unterwegs. Wegen stockenden Verkehrs mußte der Fahranfänger seine Geschwindigkeit verlangsamen. Dabei ...
07. August 2020
Auch in diesem Jahr bietet das Mehrgenerationenhaus Wackersdorf einen Sommer-Kunst-Workshop unter der Leitung von Sandra Schwarz-Leitner und Gisela Herzog an. Der Workshop findet am 2. und 3. September jeweils von 10:00 bis 16:00 Uhr statt. Jeder Tei...
06. August 2020
Am vergangenen Wochenende strömten so viele Besucher wie nie zuvor an die Ufer von Steinberger See und Murner See. Insbesondere an den Nachmittagen waren Zufahrtswege und Parkplätze massiv überlastet. Um die Sicherheit an den Seen auch weiterhin gewä...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

07. August 2020
Amberg-Sulzbach. Die Erstellung eines Zeitplans für die Projekte, die in den nächsten drei Jahren umgesetzt werden sollen, war Schwerpunkt der AOVE Klausurtagung, die in Erbendorf stattfand. Den Rahmen für die Umsetzung bildet das Integrierte Ländlic...
05. August 2020
Im Gemeindebereich Hahnbach stellte am Dienstag, im Verlauf des Vormittags, ein 64-jähriger Eigentümer eines Weihers tote Fische darin fest. Bei einem betroffenen- und einem weiteren Gewässer war zudem die Farbe deutlich verändert. Durch Absperren de...
05. August 2020
BAB A93 (RASTSTÄTTE NAABTAL OST)/WINDISCHESCHENBACH. Heute Nacht, 5. August 2020, wurde eine Autobahntankstelle von einem Mann mit Pistole überfallen. Der Verdächtige flüchtete, verunglückte anschließend mit seinem Fahrzeug, raubte ein anderes Auto u...
04. August 2020
Amberg-Sulzbach. Der Kreisfeuerwehrverband Amberg-Sulzbach hat einen neuen Fachkreisbrandmeister für die Ausbildung der Feuerwehrkräfte. Landrat Richard Reisinger bestellte hierfür Alexander Zeitler aus Freudenberg. Die entsprechende Urkunde händigt...
04. August 2020
Jura Werkstätten Amberg-Sulzbach fertigen Holzkisten für Streuobst Sulzbach-Rosenberg. Es ist ein Gemeinschaftsprojekt der Öko-Modellregion „Amberg-Sulzbach und Stadt Amberg" mit den Jura Werkstätten Amberg-Sulzbach: eine circa 60 x 40 cm große Holzk...
03. August 2020
Wenn es in den nächsten Tagen bei Ihnen klingelt, könnten die Johanniter vor der Tür stehen. Die Hilfsorganisation ist in den kommenden Wochen in Stadt und Landkreis Schwandorf unterwegs, um neue Fördermitglieder zu gewinnen....

Für Sie ausgewählt