1 Minuten Lesezeit (144 Worte)
Empfohlen 

Jugendfeuerwehr gießt Neubürger-Setzlinge

160719-Jugendfeuerwehr-SAD
Schwandorf. Seit einigen Jahren ist es in Schwandorf schöne Tradition, dass man als frisch gebackene Eltern eine Einladung in den städtischen Bergwald in der Nähe der Bundespolizei bekommt. Dort kann man in einer von Landschaftsgärtner Jochen Surel initiierten Aktion für den Nachwuchs ein Bäumchen pflanzen und hilft dabei gleichzeitig bei der Aufforstung.
Nun hat die Jugendfeuerwehr Schwandorf in der vergangenen Woche eine ihrer freitäglichen Übungen in den Stadtwald verlegt und dort zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. So wurde die Spritzübung an den C-Schläuchen gleichzeitig zur Gießaktion für die Setzlinge. Mit vier Fahrzeugen rückte die Schwandorfer Jugendfeuerwehr an und stellte souverän ihr Können beim Legen und Anschließen der Schläuche unter Beweis.

Für die Unterstützung bedankte sich Oberbürgermeister Andreas Feller bei den Jugendlichen mit einer Brotzeit. Diese sagten ihrerseits Dankeschön und merkten an, dass es eine solche Belohnung an den Freitagsübungen durchaus öfter geben dürfe.


Anzeige
Durchs Felsenkeller-Labyrinth
Schmierfink hinterlässt hohen Schaden