2 Minuten Lesezeit (307 Worte)
Empfohlen 

BMW: Facharbeiterbriefe für 40 Azubis - Bewerbungsschluss 30.09.

BMW_Freisprechung_2019 Start ins Berufsleben – die BMW Group bietet allen Azubis eine Festanstellung an.

Regensburg. Alles dreht sich um die Qualität – in der täglichen Produktion genauso wie in der Ausbildung. Mit dieser Botschaft übergab der neue Werkleiter Frank Bachmann jetzt Facharbeiterbriefe an 40 junge Menschen im BMW Group Werk Regensburg. Für die weitere berufliche Laufbahn schrieb Bachmann den Absolventen auch das Thema Digitalisierung weit oben ins Stammbuch: „Wir in Regensburg generieren neue Ideen. Und dabei kann jeder Einzelne von Ihnen Innovator und Treiber sein." Um dies am Standort nachhaltig zu verankern, macht BMW dem Nachwuchs neue Angebote wie den Beruf des Fachinformatikers oder die berufsbegleitenden Studiengänge Informatik und Elektronik. Einen konkreten Nutzen für das Werk bietet zudem das „InnoLab Junior", in dem Azubis digitale Ideen entwickeln, aufgreifen und in Lösungen für die intelligente Produktion überführen.


Unternehmen bietet Absolventen Festanstellung an

Im Mittelpunkt der Feierstunde in der Betriebsgastronomie des Werkes standen 10 junge Frauen und 30 junge Männer, die ihre Ausbildung bei BMW erfolgreich beendet haben. Frank Bachmann, Betriebsratsvorsitzender Werner Zierer und Ausbildungsleiter Bernhard Brei überreichten die Facharbeiterbriefe. Den Absolventen wird eine Festanstellung in der BMW Group angeboten. Die Absolventen-Rede hielt der frischgebackene
Kfz-Mechatroniker Simon Erl.

Ausgebildet wurden 11 Fertigungsmechaniker, 11 Mechatroniker, 7 KFZ-Mechatroniker,
1 Fahrzeuglackierer, 3 Fachkräfte für Lagerlogistik und 4 IT-Systemelektroniker. Insgesamt erreichten elf Absolventen die Gesamtnote eins, der Notendurchschnitt aller Facharbeiter betrug 2,0. Jahrgangsbester war Simon Erl.




Anzeige (Kreis Regensburg)

Anzeige
30 Jahre Johanniter-Krabbelstube
Regendorfer Kreisel: Sperrungen erforderlich