Anzeige
Neunburg-Dirtpark Am Montag erfolgte der symbolische Spatenstich für den Dirt-Bike-Park in Neunburg v.W.

Spatenstich für Dirt-Bike-Park

2 Minuten Lesezeit (368 Worte)
Empfohlen 
Neunburg v.W. Der Name passt zum Gelände gegenüber dem Neunburger Stadtpark. Die Teilnehmer am symbolischen Spatenstich für den Dirt-Bike-Park zwischen Rötzerbach und Schwarzach hätten besser Gummistiefel angezogen. Der lehmige Boden ist aber genau der Untergrund, den sich die Akrobaten auf zwei Rädern wünschen.


Der Bau der größten Anlage dieser Art in der Oberpfalz ist bereits in vollem Gange. „Im Oktober soll sie fertig sein", kündigte Bürgermeister Martin Birner am Montag an. Gemeinsam mit Landrat Thomas Ebeling, den Vertretern der beteiligten Firmen und den Jugendlichen vollzog er auf dem 7000 Quadratmeter großen Gelände den Spatenstich.
85 000 Euro hat die Stadt in den Haushalt eingestellt. „So viel werden wir aber nicht brauchen", ist der Bürgermeister überzeugt. 

Denn die EU fördert das Projekt aus dem Leader-Programm mit 27 000 Euro, wie LAG-Managerin Stephanie Wischert am Montag vor Ort bestätigte. Dazu komme eine „enorme Eigenleistung der Jugendlichen", betont Martin Birner. Er ist froh, dass die Stadt die Erdarbeiten an die einheimische Firma Lober vergeben konnte, denn: „Sie kann die Arbeitseinsätze kurzfristig mit den Jugendlichen abstimmen".


Anzeige

Der Park nimmt bereits Formen an. Zahlreiche Erdhügel sind schon aufgeschüttet. „Jetzt geht es noch um die Bearbeitung der Übergänge", sagt Marco Vetter, der mit seinem Rad schon seit 15 Jahren auf diversen Geschicklichkeitsparcours unterwegs ist. Der "Ritt" durch den Park soll schließlich rhythmisch und harmonisch verlaufen und alle Schwierigkeitsgrade enthalten. Auch leichte Teilstücke für Kinder werden entstehen, verspricht der 28-jährige Biker. Passagen, die bereits Kleinkinder auf dem Laufrad bewältigen können.

Bürgermeister Martin Birner weist auf den attraktiven Standort unweit des Stadtparks in der Verlängerung des Radwegs zum Schulzentrum hin. Die Stadt hat das Gelände gepachtet und über das Landratsamt eine Förderung aus dem Leader-Programm beantragt. Über 2000 Kubikmeter Erde müssen zur Modellierung des Bike-Parks in vier Schwierigkeitsgrade bewegt werden. Der einfache Pumptrack enthält Hügel und Wellen, die auch Anfänger und Kinder meistern können. Zur Bewältigung des Dirt-Jumps sollte der Biker schon etwas Erfahrung mitbringen. Die steilen Rampen der Bereiche drei und vier sind für ambitionierte Fahrrad-Akrobaten gedacht. 

Der Park soll allen Alters- und Leistungsgruppen ein Trainingsgelände bieten, vom Kleinkind mit dem Laufrad bis zum professionellen Biker. Bestimmte Vorschriften gibt es auf dem Gelände nicht. „Da muss jeder auf den anderen Rücksicht nehmen", erklärt Marco Vetter.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

10. Juli 2020
Kreis Schwandorf. Seit dem 4. Juni blieb es bei 508 bestätigten Corona-Fällen im Landkreis. Bis zum Freitag, 10. Juli. Da wurde eine neue Infektion festgestellt. Betroffen ist das Stadtgebiet Teublitz....
10. Juli 2020
Schwandorf. Kurz vor fünf Uhr am Donnerstagnachmittag war eine 28-jährige amtsbekannte Schwandorfer Drogenabhängige auf „Raubzug" im Stadtteil Ettmannsdorf. Nachdem sie im Bereich des Haus des Guten Hirten beobachtet worden war, wie sie ein versperrt...
10. Juli 2020
Schwandorf. Ein 25-jähriger amtsbekannter Schwandorfer beschäftigte wieder einmal die Behörden. „Weil er doch eine Freundin suche", so seine Angaben direkt nach der Festnahme, spazierte er am Donnerstagnachmittag durch die Schwandorfer Innenstadt und...
10. Juli 2020
Wackersdorf. Im Rahmen der Tausch-Aktion „Statt-Plastik-Becher" wurden 150 Edelstahlbecher von Round Table an den Kindergarten Regenbogen gespendet....
10. Juli 2020
Schwandorf. Die Entwicklung der Corona-Krise erlaubt nach heutigem Stand die Durchführung einer Veranstaltung, die sich in Schwandorf mittlerweile zu einem echten Klassiker entwickelt hat. Das Open-Air-Kino „Filmnächte an der Naab" geht in seine...
10. Juli 2020
Wernberg-Köblitz. Rund 3,5 Millionen Stück unversteuerte Zigaretten versuchten zwei Lkw-Fahrer aus Südosteuropa nach Deutschland einzuschmuggeln. Zollbeamte der Kontrolleinheit Verkehrswege Wernberg-Köblitz des Hauptzollamts Regensburg zoge...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

08. Juli 2020
Freudenberg. Ein Unbekannter verletzte eine Stute in der Nacht von Montag auf Dienstag (06.07.2020, 22.30, bis 07.07.2020, 6 Uhr) in einem Pferdestall in Hötzelsdorf schwer. Er schlitzte das Tier an mehreren Stellen auf....
02. Juli 2020
Ebermannsdorf/Kümmersbruck: Ein entlaufener Chihuahua sorgte am Montagabend für Aufregung. Bereits zwei Mitteilungen über den Hund gingen bei der Polizei ein, da er in Lengenfeld immer wieder auf der Vilstalstraße umherlief und beinahe überfahren wor...
30. Juni 2020
Sulzbach-Rosenberg: Die Anwohnerin eines Hauses am Luitpoldplatz rief am Dienstagvormittag besorgt bei der Polizei an und bat diese um Hilfe, da es sich ein fremder Schäferhund vor ihrer Haustüre bequem gemacht hatte und keine Anstalten machte, jeman...
29. Juni 2020

Statt sportlich mit dem Auto seine Runden zu drehen ist für Manche nun konventioneller Sport per pedes angesagt. 

29. Juni 2020
Schwandorf. Im Schwandorfer Ortsteil Büchelkühn wurden am Montag gegen Mittag zwei Personen in einem Einfamilienhaus tot aufgefunden. Die umfangreichen und internationalen Fahndungsmaßnahmen der Kriminalpolizeiinspektion Amberg (Ermittlungsgrupp...
28. Juni 2020

Amberg. Gleich mehrere Anrufer teilten am Freitag, gegen 20 Uhr mit, dass im Bereich der Bayreuther Straße in Emu herumläuft.

Für Sie ausgewählt