1 Minuten Lesezeit (202 Worte)

Tag des Bades: Am 21. September bei Gienger

VDS-ISH-2019-Rundgang-FvA-Gesundheit-750x541 Foto: Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) / Lars Behrendt
Regenstauf. Eintauchen in wohltuende Wärme, sinnliche Farbenspiele und erfahren, wie der Körper die durchdachten Massagen aus der Dusche genießt - das Bad ist heute in jeder schönen Wohnung eine ganz private, individuell gestaltete Wellness-Oase. Beim "Tag des Bades" am Samstag, 21. September, lassen sich viele Neuerungen und pfiffige Ideen für daheim in der Elements- Ausstellung bei Gienger in Regenstauf, Amberg, Straubing, Weiden und Cham bestaunen. Dazu gibt es jeweils von 9 bis 14 Uhr viel Programm und Information.
Design und Technik bilden im modernen Bad einen Zweiklang, der den Körper und damit auch die Seele glücklich machen soll. Der Gesundheitsaspekt spielt heute bei vielerlei Einrichtungen und Anlagen eine wesentliche Rolle. Darüberhinaus ist die Zeit der sterilen, langweiligen Einheitsbäder vorbei. Durch einen geschickten Mix aus Farben und Formen lässt sich mit ein wenig Fantasie und zuverlässiger professioneller Hilfe ein kleines privates Paradies schaffen.

Prominente Botschafterin des Aktionstages ist seit mehreren Jahren Schwimm-Star Franziska van Almsick. Ihre Farbe fürs Bad ist grün, verrät sie in Interviews, wie man auf Branchen-Seiten nachlesen kann. Im Video-Interview betont sie, dass es ihr auch vor allem die heute verfügbare Vielfalt an Duschmöglichkeiten angetan hat. Ein besonderes Bad trage schließlich dazu bei, jeden einzelnen Tag besonders zu machen.


Haus-Führung für Lappersdorfer Gymnasiasten
Nabburg: Skorpion im Keller