Anzeige

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Kallmnz---Kreisverkehr---mei Unübersehbar gefährlich: Gemeinsam mit Landtagsabgeordnetem Tobias Gotthardt (rechts) plädiert Kallmünz 2. Bürgermeister Bernhard Hübl für eine Kreisel-Lösung an der Kreuzung bei der Kläranlage.

Kallmünz: Freie Wähler für Kreisverkehr

2 Minuten Lesezeit (363 Worte)
Empfohlen 
Kallmünz. Es kracht hier regelmäßig: Am Schnittpunkt der Staatsstraßen 2165 und 2235 bei der Kläranlage sorgt eine Umstellung der Vorfahrtsregeln für allerlei Unmut und Gefahrenquellen. Dem wollen die Freien Wähler in Kallmünz nun ein Ende setzen. Vor Ort hat 2. Bürgermeister Bernhard Hübl den Landtagsabgeordneten Tobias Gotthardt gebeten, sich mit ihm für eine Kreisel-Lösung an der Stelle einzusetzen.
„Die jetzige Situation ist den hohen Fahrzeugzahlen – vor allem dem stetig zunehmenden Schwerlastverkehr – einfach nicht mehr gewachsen", sagt Hübl. Mit Errichtung des geplanten Besucherparkplatzes in den Naabauen verschärfe sich das zusätzlich. Gotthardt verspricht Unterstützung: „Ich werde das zeitnah mit den Verantwortlichen im Straßenbauamt diskutieren." Spontan, so Gotthardt, erscheine auch ihm eine Kreisverkehr-Lösung als bessere Variante: „Sie entschleunigt in einem schon heute sensiblen Straßenabschnitt vor den Toren des Marktes und bietet gerade für den von der A3 her kommenden Lastwagenverkehr die bessere Variante."

Anzeige
Wie gefährlich Lkw, genauso aber auch landwirtschaftliche Fahrzeuge heute in der kurzen Rechtsabbiegerspur Richtung Burglengenfeld stehen, haben Gotthardt und Hübl dann auch live erlebt: „Es braucht nur einen LKW oder ein landwirtschaftliches Gespann, schon stehen die Anhänger gefährlich in die Staatsstraße 2165 hinein", sagt Hübl. In Vorgriff auf den geplanten Besucherparkplatz in den Naabauen schlägt er vor, dessen Einfahrt später auch über den Kreisverkehr zu regeln – „wir haben sonst eine unübersichtliche und gefährliche Häufung von Zufahrten in diesem Bereich".

Zudem, so Gotthardt, „bietet ein Kreisverkehr beste Möglichkeiten für eine künstlerisch ansprechende Visitenkarte Kallmünz in absoluter Premiumlage", den man entsprechend gestalten könne. Neben den Gesprächen mit dem Straßenbauamt will Hübl einen entsprechenden Antrag schon in der nächsten Sitzung des Marktrates einbringen: „Wir machen Druck, wir wollen eine Lösung."

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

Region Schwandorf

30. Mai 2020
Bodenwöhr. Auch durch das Bodenwöhrer Hüttenwerk, zwischen Hitze, Rauch und Gestank, waberte immer wieder der "American dream", und mehr als ein Auswanderer vom Hammersee hat im 19. und 20. Jahrhundert in den USA als willkommener Spezialist sein...
30. Mai 2020
Bodenwöhr. Am 29.05.2020 um 22:30 Uhr wurde in der Schwandorfer Straße in Bodenwöhr ein 19-Jähriger Landkreisbewohner einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Kontrolle konnten die Beamten hierbei bereits ein Messer im H...
29. Mai 2020
Amberg. Gerhard Huf wird zum 1. Juni 2020 zum Kriminaldirektor befördert. "Dies bedeutet eine deutliche Aufwertung der Amberger Kriminalpolizei", teilt die Behörde mit....
29. Mai 2020
Die meisten von uns haben einen Wecker, damit wir auch nicht verschlafen und pünktlich zur Arbeit oder in die Schule kommen. Doch wie machen das Tiere und Pflanzen? ...
29. Mai 2020
Kreis Schwandorf. Die  Corona-Tagesmeldung gleicht am Freitag der vom Vortag : Es gibt eine bestätigte neue Infektion, die in keinem Zusammenhang mit Gemeinschaftsunterkünften steht. Die Bilanz sieht zu Beginn des Pfingstwochenendes so aus:...
29. Mai 2020
Schwandorf/Schwarzenfeld. Am Donnerstag um kurz vor Mitternacht kam es in Schwandorf zu einer Verfolgungsfahrt der Polizei mit einem roten Audi A1. Sie endete an einer Straßensperre, die die Beamten auf der B 85 errichtet hatten....
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

29. Mai 2020
Amberg. Gerhard Huf wird zum 1. Juni 2020 zum Kriminaldirektor befördert. "Dies bedeutet eine deutliche Aufwertung der Amberger Kriminalpolizei", teilt die Behörde mit....
26. Mai 2020
Hohenburg. Bereits von weithin ist der Feuerschein am Montagabend, 22 Uhr, zu sehen. Am Marktplatz in Hohenburg im Landkreis Amberg-Sulzberg soll ein Dachstuhl brennen. Als die ersten Einsatzkräfte im Ortskern ankommen, schlagen die Flammen aber nich...
26. Mai 2020
Amberg-Sulzbach. Für ihren Einsatz im Kampf gegen das Coronavirus bedankten sich Landrat Richard Reisinger und Versorgungsarzt Dr. Michael Scherer bei den Heimärzten und Medizinern der Schwerpunktpraxen im Landkreis Amberg-Sulzbach. „Dank Ihrer Mithi...
22. Mai 2020
Illschwang. Am frühen Mittwochabend (20.05.2020) gegen 17.30 Uhr erlebten die beiden Insassen eines Pkw Renault Scenic eine unerwartete Überraschung, als sie mit ihrem Wagen auf dem Autobahnzubringer (Staatsstraße 2164) in Richtung Sulzbach-Rosenberg...
22. Mai 2020
Amberg. Unter dem Motto „Amberg näht" hatte die Stadt Amberg Stoffe und Nähutensilien zur Verfügung gestellt und über die Freiwilligenagentur Ehrenamtliche dazu aufgerufen, Nasen-Mund-Bedeckungen zu nähen. Ziel war es, in den Zeiten, in denen Masken ...
17. Mai 2020
Kreis Schwandorf / Kreis Amberg-Sulzbach. Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen ist seit der letzten Nachricht vom Freitag im Kreis Schwandorf  21 auf 480 angestiegen, die Zahl der Corona-Todesfälle um eins auf 16. Verstorben ist eine 83-j...

Für Sie ausgewählt