Anzeige

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Stadel-4 Fotos von Fred Wiegand

Logistische Meisterleistung der Feuerwehren im Regental

2 Minuten Lesezeit (396 Worte)
Empfohlen 

Oben am Waldrand bei Stadel brennt es, so die Annahme bei der Feuerschutzwoche. Sofort wurden die Wehren Ramspau, Hirschling und Heilinghausen, Karlstein und Grafenwinn alarmiert. Schnell stellt sich heraus, dass ein großer Bulldog mit Maishäcksler und die Felder brannten. Da der Brand knapp 400 m vom Ort entfernt war, wurde der Schlauchwagen von der FF Regenstauf und wasserführende Fahrzeige der Wehren Regendorf und Steinsberg angefordert.

In der Zwischenzeit löschte die FF Ramspau den brennenden Bulldogmit ihren Tanklöschfahrzeug und Atemschutzträger retteten den Maschinenführer aus dem verrauchten Führerhaus.

Von Stadel aus wurde eine Schlauchleitung nach oben auf dem Berg gelegt. Dort war der Druck aber nicht besonders hoch mehr. Daher wurde ein 10 m³ Wasserbehälter damit befüllt und mit einer Pumpe TS 8/8 den Angriffstrupps zur Verfügung gestellt. Die Wehren aus Heilinghausen bauten eine Leitung mit B-Schläuchen vom Regen her auf, das waren noch einmal über 300m bis Stadel. Auch hier wurde wieder ein Wasserbehälter damit gefüllt und mit einer Pumpe auf dem Berg befördert. Somit standen zwei B-Schläuche mit Wasser am Berg zur Verfügung, das mit Verteilern bis an die Brandherde gebracht werden konnte.

Die Bauern Georg Lui und Josef Weigert wurden angerufen, um mit ihren großen Güllefässern ebenfalls Wasser auf dem Berg zu bringen. Es musste ja auch ein Übergreifen auf den Wald verhindert werden.

Nach ca. zwei Stunden war alles gelöscht, und es konnte zurückgebaut werden. Hierbei wurde es schon dunkel, was die Arbeit erschwerte. Alle waren aber erleichtert, dass trotz der Umstände, Entfernung und der Anstieg zum Brandherd diese Logistische Meisterleistung vollbracht wurde.


Anzeige

Für den Kommandanten von Ramspau Lukas Rauscher, der die Übung geplant hatte, war die größte Sorge, wie das Wasser über diese Entfernung auf dem Berg kommt. Viel Erfahrung wurde bei dieser Übung dazu gesammelt, so Rauscher.

KBR Wolfgang Scheurer, der mit KBI Thoma Diez das Geschehen beobachtete, zeigte sich beeindruckt von der Zusammenarbeit der acht teilnehmenden Wehren. „Nur wer zusammenhält, hat Erfolg. Das hat diese Übung gezeigt", so Scheurer. „Wir haben in den letzten Jahren immer mehr Dürreperioden gehabt. Daher müssen wir uns auf solche Szenarien einstellen". Großen Dank sprach er Lukas Rauscher für diese Arbeit aus.

Auch Kreis- und Markträtin Paula Wolf, die dem Markt vertrat, zeigte sich beeindruckt von der Leistungsfähigkeit der Wehren im Regental. Sie habe die ganze Übung beobachtet. „Das war schon was", so Wolf.

Das Motto der Brandschutzwoche „Wir sind Ehrenamt" wurde hier eindrucksvoll gezeigt.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

Region Schwandorf

01. Juni 2020
Kreis Schwandorf. Am Pfingstwochenende wurde eine neue Corona-Infektion bekannt, und zwar am Samstag. Die Statistik weist diesen Fall als Nr. 507 aus....
01. Juni 2020
Schwandorf. Am 29.05.2020, gegen 02:40 Uhr, wurde ein polizeibekannter, 34-jähriger Schwandorfer einer Kontrolle unterzogen, als er ein hochwertiges Mountainbike mit sich führte. ...
30. Mai 2020
Bodenwöhr. Auch durch das Bodenwöhrer Hüttenwerk, zwischen Hitze, Rauch und Gestank, waberte immer wieder der "American dream", und mehr als ein Auswanderer vom Hammersee hat im 19. und 20. Jahrhundert in den USA als willkommener Spezialist sein...
30. Mai 2020
Bodenwöhr. Am 29.05.2020 um 22:30 Uhr wurde in der Schwandorfer Straße in Bodenwöhr ein 19-Jähriger Landkreisbewohner einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Kontrolle konnten die Beamten hierbei bereits ein Messer im H...
29. Mai 2020
Amberg. Gerhard Huf wird zum 1. Juni 2020 zum Kriminaldirektor befördert. "Dies bedeutet eine deutliche Aufwertung der Amberger Kriminalpolizei", teilt die Behörde mit....
29. Mai 2020
Die meisten von uns haben einen Wecker, damit wir auch nicht verschlafen und pünktlich zur Arbeit oder in die Schule kommen. Doch wie machen das Tiere und Pflanzen? ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

29. Mai 2020
Amberg. Gerhard Huf wird zum 1. Juni 2020 zum Kriminaldirektor befördert. "Dies bedeutet eine deutliche Aufwertung der Amberger Kriminalpolizei", teilt die Behörde mit....
26. Mai 2020
Hohenburg. Bereits von weithin ist der Feuerschein am Montagabend, 22 Uhr, zu sehen. Am Marktplatz in Hohenburg im Landkreis Amberg-Sulzberg soll ein Dachstuhl brennen. Als die ersten Einsatzkräfte im Ortskern ankommen, schlagen die Flammen aber nich...
26. Mai 2020
Amberg-Sulzbach. Für ihren Einsatz im Kampf gegen das Coronavirus bedankten sich Landrat Richard Reisinger und Versorgungsarzt Dr. Michael Scherer bei den Heimärzten und Medizinern der Schwerpunktpraxen im Landkreis Amberg-Sulzbach. „Dank Ihrer Mithi...
22. Mai 2020
Illschwang. Am frühen Mittwochabend (20.05.2020) gegen 17.30 Uhr erlebten die beiden Insassen eines Pkw Renault Scenic eine unerwartete Überraschung, als sie mit ihrem Wagen auf dem Autobahnzubringer (Staatsstraße 2164) in Richtung Sulzbach-Rosenberg...
22. Mai 2020
Amberg. Unter dem Motto „Amberg näht" hatte die Stadt Amberg Stoffe und Nähutensilien zur Verfügung gestellt und über die Freiwilligenagentur Ehrenamtliche dazu aufgerufen, Nasen-Mund-Bedeckungen zu nähen. Ziel war es, in den Zeiten, in denen Masken ...
17. Mai 2020
Kreis Schwandorf / Kreis Amberg-Sulzbach. Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen ist seit der letzten Nachricht vom Freitag im Kreis Schwandorf  21 auf 480 angestiegen, die Zahl der Corona-Todesfälle um eins auf 16. Verstorben ist eine 83-j...

Für Sie ausgewählt