By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Grune-Teublitz

Neuer Grünen-OV in Teublitz

2 Minuten Lesezeit (471 Worte)
Empfohlen 
Teublitz. An der Gründungsversammlung des Grünen-Ortsverbandes Teublitz nahmen am Dienstag im Restaurant „Keskins" auch die beiden Landesvorsitzenden Eva Lettenbauer und Eike Hallitzky teil. Das hatte einen besonderen Grund.
Die bayerischen „Grünen" hatten sich nach den letzten Landtagswahlen das Ziel gesetzt, bis zu den Kommunalwahlen im kommenden Jahr 100 neue Ortsverbände zu gründen. „Dieses Ziel haben wir vorzeitig erreicht", freut sich die neu gewählte Landesvorsitzende Eva Lettenbauer. Die 27-jährige Landtagsabgeordnete wählten die Delegierten beim Landesparteitag vor wenigen Tagen an die Spitze der Partei, die mittlerweile 15 000 Mitglieder in über 400 Ortsvereinen hat.



Anzeige

Teublitz ist der 100. Ortsverband seit den Landtagswahlen 2018. Eva Lettenbauer kam am Dienstag in Begleitung ihres Co-Vorsitzenden Eike Hallitzky und der Landtagsabgeordneten Anna Toman (Bärnau) nach Teublitz, um mit den Mitgliedern den Aufschwung der Partei zu feiern. Sie überreichten dem Gastgeber als Geschenk einen Pavillon zum Einsatz für politische und gesellige Veranstaltungen.


„Den können wir für den Kommunalwahlkampf gut gebrauchen", freut sich Hannah Quaas, die gemeinsam mit Claudia Lehmann-Schmidkonz und Christian Knarr den neuen Ortsverband der Grünen anführt. Es ist mittlerweile der sechste Verband der Grünen im Landkreis. Über die Aufwärtsentwicklung freut sich auch der „kommunalpolitische Wahlkampfsprecher" und Landratskandidat Rudi Sommer. Er ist mit der Gründung neuer Ortsverbände beauftragt und hofft, in Kürze auch in Schwarzenfeld und Wackersdorf Vollzug melden zu können. Auch im Raum Oberviechtach entwickle sich eine „grüne Bewegung".

Die 28-jährge Hannah Quaas, studierte Wirtschaftsingenieurin und Mutter von drei Kindern, kandidiert im März 2020 für das Bürgermeisteramt in Teublitz. In ein paar Wochen will sie ihre Kandidatenliste für die Stadtratswahlen präsentieren. Auslöser für die Idee, in Teublitz „aktive, grüne Politik" zu machen, war das Volksbegehren „Rettet die Bienen". Mit ihrer Bewerbung für das Bürgermeisteramt wollte Hannah Quaas ein Zeichen setzen und „Leute zum Mitmachen" bewegen. „Das hat wunderbar funktioniert", stellte sie beim Blick in die volle Runde des Veranstaltungslokals fest.

Den „Findungsprozess" haben die Grünen in Teublitz hinter sich. Sie mischen sich inzwischen ein und haben bereits zwei Anträge gestellt: Bau des geplanten Kindergartens in Katzdorf in ökologischer Bauweise und Umstellung der kommunal gestellten Hundekotbeutel von Plastik auf eine nachhaltige Variante. Die Mitglieder unternahmen eine Radltour durch das Städtedreieck und warben dabei für „ein besseres Netzwerk an Radwegen" und die Errichtung eines Radweges an der Verauer Straße zum Bahnhof.


Die Teublitzer Grünen fordern einen gemeinsamen Flächennutzungsplan für das Städtedreieck zur besseren Nutzung von Brachflächen und zur Verhinderung weiterer Versiegelungen. „Wir wollen Wachstum in gemäßigter Form", gibt Hannah Quaas zu verstehen. Keine Überbauung von Biotopen und kein Gewerbegebiet an der A93. Ihre Partei setze sich für ein „gesamtheitliches, alternatives Verkehrskonzept für das gesamte Städtedreieck" ein, das den ÖPNV fördere und eine Umgehungsstraße durch das Weihergebiet ausschließe, so die Grünen-Ortsvorsitzende. Sie nimmt die Verkehrsprobleme in Teublitz ernst und spricht sich für verkehrsberuhigende Maßnahmen aus. Die Stärkung und Förderung der Infrastruktur in der Stadt sei ihr ein weiteres Anliegen.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

Region Schwandorf

01. Juni 2020
Kreis Schwandorf. Am Pfingstwochenende wurde eine neue Corona-Infektion bekannt, und zwar am Samstag. Die Statistik weist diesen Fall als Nr. 507 aus....
01. Juni 2020
Schwandorf. Am 29.05.2020, gegen 02:40 Uhr, wurde ein polizeibekannter, 34-jähriger Schwandorfer einer Kontrolle unterzogen, als er ein hochwertiges Mountainbike mit sich führte. ...
30. Mai 2020
Bodenwöhr. Auch durch das Bodenwöhrer Hüttenwerk, zwischen Hitze, Rauch und Gestank, waberte immer wieder der "American dream", und mehr als ein Auswanderer vom Hammersee hat im 19. und 20. Jahrhundert in den USA als willkommener Spezialist sein...
30. Mai 2020
Bodenwöhr. Am 29.05.2020 um 22:30 Uhr wurde in der Schwandorfer Straße in Bodenwöhr ein 19-Jähriger Landkreisbewohner einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Kontrolle konnten die Beamten hierbei bereits ein Messer im H...
29. Mai 2020
Amberg. Gerhard Huf wird zum 1. Juni 2020 zum Kriminaldirektor befördert. "Dies bedeutet eine deutliche Aufwertung der Amberger Kriminalpolizei", teilt die Behörde mit....
29. Mai 2020
Die meisten von uns haben einen Wecker, damit wir auch nicht verschlafen und pünktlich zur Arbeit oder in die Schule kommen. Doch wie machen das Tiere und Pflanzen? ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

29. Mai 2020
Amberg. Gerhard Huf wird zum 1. Juni 2020 zum Kriminaldirektor befördert. "Dies bedeutet eine deutliche Aufwertung der Amberger Kriminalpolizei", teilt die Behörde mit....
26. Mai 2020
Hohenburg. Bereits von weithin ist der Feuerschein am Montagabend, 22 Uhr, zu sehen. Am Marktplatz in Hohenburg im Landkreis Amberg-Sulzberg soll ein Dachstuhl brennen. Als die ersten Einsatzkräfte im Ortskern ankommen, schlagen die Flammen aber nich...
26. Mai 2020
Amberg-Sulzbach. Für ihren Einsatz im Kampf gegen das Coronavirus bedankten sich Landrat Richard Reisinger und Versorgungsarzt Dr. Michael Scherer bei den Heimärzten und Medizinern der Schwerpunktpraxen im Landkreis Amberg-Sulzbach. „Dank Ihrer Mithi...
22. Mai 2020
Illschwang. Am frühen Mittwochabend (20.05.2020) gegen 17.30 Uhr erlebten die beiden Insassen eines Pkw Renault Scenic eine unerwartete Überraschung, als sie mit ihrem Wagen auf dem Autobahnzubringer (Staatsstraße 2164) in Richtung Sulzbach-Rosenberg...
22. Mai 2020
Amberg. Unter dem Motto „Amberg näht" hatte die Stadt Amberg Stoffe und Nähutensilien zur Verfügung gestellt und über die Freiwilligenagentur Ehrenamtliche dazu aufgerufen, Nasen-Mund-Bedeckungen zu nähen. Ziel war es, in den Zeiten, in denen Masken ...
17. Mai 2020
Kreis Schwandorf / Kreis Amberg-Sulzbach. Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen ist seit der letzten Nachricht vom Freitag im Kreis Schwandorf  21 auf 480 angestiegen, die Zahl der Corona-Todesfälle um eins auf 16. Verstorben ist eine 83-j...

Für Sie ausgewählt