Anzeige
20191120_164634-003-002 Mahnwache auf dem Amberger Marktplatz, Foto von Marina Mühlbauer

Aktionstag für die Altenpflege

2 Minuten Lesezeit (431 Worte)

Amberg. Am 20.11.2019 hat die Gewerkschaft ver.di im Rahmen eines bundesweiten Aktionstags für die Altenpflege unter dem Motto „Mehr als ein Taschengeld – Tariflöhne rauf und Eigenanteile runter" aufgerufen.

Etwa 50 Beschäftigte aus verschiedenen Altenpflegeeinrichtungen nahmen an der Kundgebung auf dem Amberger Marktplatz ab 15:30 teil, neben ihnen auch Pflegebedürftige, ihre Angehörigen und Patientenvertreterinnen.

Dieser Aktionstag wird traditionell am Buß- und Bettag begangen: „Vor mehr als 20 Jahren wurde der Buß- und Bettag als arbeitsfreier Feiertag zur Einführung und Finanzierung der Pflegeversicherung geopfert – dies hat sich wohl nicht gelohnt, denn nach wie vor ist die Pflegeversicherung drastisch unterfinanziert" konstatiert Gewerkschaftssekretärin ver.di Oberpfalz, Linda Dubiel.


Anzeige

Verschiedene Vertreter*innen aus dem Bereich der Pflege gaben Einblicke ihn ihren Arbeitsalltag. Sabrina W. lernt einen Pflegeberuf: „Ich würde mir für meinen Pflegealltag so sehr wünschen, den Patient*innen einfach mal zuzuhören und für sie da sein zu können und nicht nur unter Zeitdruck das Notwendigste zu erledigen". Ein Ende der Zwei-Klassen-Medizin, das Ende der unregelmäßigen Schichten, Zeit für Familie und Angehörige" forderten Bettina S. und Claudia W. aus Amberg. 

Die Gewerkschaft ver.di setzt sich an der Seite der Beschäftigten in der Pflege für höhere Löhne, bessere Arbeitsbedingungen und gesellschaftliche Anerkennung ein. Dies dürfe aber nicht zu Lasten der pflegebedürftigen Menschen und ihren Angehörigen gehen.

Marina Mühlbauer, Gewerkschaftssekretärin im ver.di Bezirk Oberpfalz fasst zusammen: „derzeit führt jede Verbesserung für das Personal zu steigenden Eigenanteilen für die Bewohner*innen. Damit muss endlich Schluss sein. Ein Systemwechsel hin zu einer solidarischen Finanzierung einer Pflegebürgervollversicherung ist unumgänglich​."

Mit Fahnen, Transparenten und Trillerpfeifen machte die Versammlung lautstark auf sich aufmerksam und forderte eine entschiedene Haltung in der Politik für mehr Respekt und Wertschätzung gegenüber Pflegeberufen, insbesondere in der Altenpflege​.

Hintergrund:
Die Pflegeversicherung, für deren Finanzierung der Buß- und Bettag als arbeitsfreier Feiertag abgeschafft wurde, ist nach wie vor chronisch unterfinanziert. Die Folge sind rasant steigende Eigenanteile von Pflegebedürftigen und ihren Angehörigen. Ein Pflegeheimplatz kostet derzeit durchschnittlich 1890 Euro, viel zu viel für viele Pflegebedürftige. Um diese Situation zu beenden, müssen wir neue Wege gehen und fordern deshalb die Einführung einer Pflegebürgervollversicherung, die die gesamten Kosten einer bedarfsgerechten Pflege abdecken kann. Aus diesem Grund findet der bundesweite Aktionstag für die Altenpflege jedes Jahr am Buß- und Bettag ​statt.

Die Pflege und Versorgung von Menschen erfordert ein hohes Maß an Professionalität, Engagement und Verantwortung. Dies muss sich auch in der Bezahlung widerspiegeln. Sicherheit und Schutz für gute Arbeitsbedingungen und eine faire Bezahlung bietet nur ein flächendeckender Tarifvertrag. Gleichzeitig darf diese Forderung jedoch nicht zu Lasten der pflegebedürftigen Menschen und ihrer Angehörigen gehen. Als Gewerkschaft ver.di machen wir uns stark für diese Forderungen.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

07. August 2020
Die Programmerstellung der Volkshochschulen im Landkreis für das Herbst/Winterheft ist derzeit kurz vor dem Abschluss. Die Kursplanung ist allerdings etwas anders als sonst. Die Abstandsregeln sind es vor allem, die berücksichtigt werden müssen. Dies...
07. August 2020
Der Zugang zum Eingangsbereich des Rathauses ist wieder geöffnet. Für OB Andreas Feller ist es wichtig, Besucher*innen des Rathauses bei hochsommerlichen Temperaturen oder Regen nicht vor dem Rathaus warten zu lassen. Daher wurden einige kleine Umbau...
07. August 2020
Nabburg. Im Zeitraum von 06.08.2020, 22.15 Uhr, bis 07.08.2020, 06.30 Uhr, besprühte ein unbekannter Täter mehrere Objekte mit gelber Farbe. Die Serie nahm ihren Anfang im Rotbühlring, wo auf einer Baustelle eine Mobiltoilette umgeworfen und zwei Bau...
07. August 2020
Schwandorf. Am Donnerstag, gegen 17.35 Uhr, war ein 20-jähriger Motorradfahrer in Schwandorf an der stark abschüssigen Straße an der Schwefelquelle unterwegs. Wegen stockenden Verkehrs mußte der Fahranfänger seine Geschwindigkeit verlangsamen. Dabei ...
07. August 2020
Auch in diesem Jahr bietet das Mehrgenerationenhaus Wackersdorf einen Sommer-Kunst-Workshop unter der Leitung von Sandra Schwarz-Leitner und Gisela Herzog an. Der Workshop findet am 2. und 3. September jeweils von 10:00 bis 16:00 Uhr statt. Jeder Tei...
06. August 2020
Am vergangenen Wochenende strömten so viele Besucher wie nie zuvor an die Ufer von Steinberger See und Murner See. Insbesondere an den Nachmittagen waren Zufahrtswege und Parkplätze massiv überlastet. Um die Sicherheit an den Seen auch weiterhin gewä...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

07. August 2020
Amberg-Sulzbach. Die Erstellung eines Zeitplans für die Projekte, die in den nächsten drei Jahren umgesetzt werden sollen, war Schwerpunkt der AOVE Klausurtagung, die in Erbendorf stattfand. Den Rahmen für die Umsetzung bildet das Integrierte Ländlic...
05. August 2020
Im Gemeindebereich Hahnbach stellte am Dienstag, im Verlauf des Vormittags, ein 64-jähriger Eigentümer eines Weihers tote Fische darin fest. Bei einem betroffenen- und einem weiteren Gewässer war zudem die Farbe deutlich verändert. Durch Absperren de...
05. August 2020
BAB A93 (RASTSTÄTTE NAABTAL OST)/WINDISCHESCHENBACH. Heute Nacht, 5. August 2020, wurde eine Autobahntankstelle von einem Mann mit Pistole überfallen. Der Verdächtige flüchtete, verunglückte anschließend mit seinem Fahrzeug, raubte ein anderes Auto u...
04. August 2020
Amberg-Sulzbach. Der Kreisfeuerwehrverband Amberg-Sulzbach hat einen neuen Fachkreisbrandmeister für die Ausbildung der Feuerwehrkräfte. Landrat Richard Reisinger bestellte hierfür Alexander Zeitler aus Freudenberg. Die entsprechende Urkunde händigt...
04. August 2020
Jura Werkstätten Amberg-Sulzbach fertigen Holzkisten für Streuobst Sulzbach-Rosenberg. Es ist ein Gemeinschaftsprojekt der Öko-Modellregion „Amberg-Sulzbach und Stadt Amberg" mit den Jura Werkstätten Amberg-Sulzbach: eine circa 60 x 40 cm große Holzk...
03. August 2020
Wenn es in den nächsten Tagen bei Ihnen klingelt, könnten die Johanniter vor der Tür stehen. Die Hilfsorganisation ist in den kommenden Wochen in Stadt und Landkreis Schwandorf unterwegs, um neue Fördermitglieder zu gewinnen....

Für Sie ausgewählt