Anzeige
Baxi-Rufbus Landrat Thomas Ebeling, RBO-Vertreter Ludger Jürgens, Agentur-Geschäftsführer Thomas Franz und Landkreis-Mitarbeiter Dominik Hauser (von rechts) erläuterten das System des Anrufbusses „Baxi“. Foto von Rudolf Hirsch

Anrufbus-System „BAXI" startet mit 12 Linien

2 Minuten Lesezeit (430 Worte)
Empfohlen 

Schwandiorf. Der Landkreis erweitert das Angebot im öffentlichen Personennahverkehr und startet am 16. Dezember das Anrufbus-System „BAXI". Die beauftragten Busunternehmen fahren auf zwölf Linien 650 Haltestellen an und decken damit den gesamten Landkreis ab.

„Es geht auf die Zielgerade zu", versicherte Ludger Jürgens den Bürgermeistern und Verbandsvertretern bei der Projektvorstellung am Montag im Sitzungssaal des Landratsamtes. Der Vertreter der „Regionalbus Ostbayern GmbH" erinnerte an die Bedarfsermittlung, Bürgerforen und Expertengespräche, deren Ergebnisse in der Streckenplanung einflossen. „Jede Gemeinde des Landkreises ist mit mindestens einer Linie vertreten", versicherte der RBO-Projektleiter. Das Wegenetz orientiere sich an der Bedarfsanalyse. Ludger Jürgens rechnet mit 20 000-BAXI-Fahrten pro Jahr. Der Landkreis subventioniert das System mit 140 000 Euro im ersten und mit 166 000 Euro im zweiten Jahr und beauftragt die Linienbus-Unternehmen im Landkreis mit dem Fahrgast-Transport. Die Ticketpreise beginnen bei 2.20 Euro pro Fahrt.


Anzeige

Bis zum Start am 16. Dezember will der Landkreis das Projekt bewerben und hat dazu eine Marketing-Agentur beauftragt. Deren Geschäftsführer Thomas Franz wird an allen Haltestellen Plakate aufhängen, Kino-Werbung schalten, Flyer in Arztpraxen und öffentlichen Gebäuden auslegen und das Serviceangebot in den sozialen Netzwerken verbreiten.
Weil das „BAXI" nur bei Bedarf fährt, ist eine Anmeldung, unter der Telefonnummer 09431/8028005, erforderlich. Die Zentrale ist von Montag bis Freitag, von 7 bis 18.30 Uhr und an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen, von 7 bis 12 Uhr, besetzt. Der Fahrgast muss spätetens eine Stunde vorher anrufen und bekommt die Abfahrtszeit und die Zusteigemöglichkeit mitgeteilt. „Der Bus hält unmittelbar am Wunschziel des Fahrgastes", verspricht Ludger Jürgens. 


Der RBO-Vertreter gab die zwölf Routen bekannt;

Linie 1: Trausnitz - Wernberg - Pfreimd.

Linie 2: Gleiritsch - Guteneck - Altendorf - Schwarzach - Nabburg.

Linie 3: Weiding - Stadlern - Schönsee - Teunz - Oberviechtach.

Linie 4: Stulln - Schmidgaden - Fensterbach - Schwarzenfeld.

Linie 5: Schwarzach - Schwarzenfeld - Schwandorf.

Linie 6: Neunburg v.W. - Schwarzhofen - Altendorf - Niedermurach - Oberviechtach.

Linie 7: Neunburg v.W. - Dieterskirchen - Thanstein - Winklarn - Oberviechtach.

Linie 8: Teublitz - Burglengenfeld - Maxhütte-Haidhof.

Linie 9: Neunburg v.W. - Bodenwöhr - Wackersdorf - Schwandorf.

Linie 10: Nittenau - Bruck - Steinberg am See - Schwandorf.

Linie 11: Neukirchen - Bodenwöhr - Neunburg.

Linie 12: Bodenwöhr - Bruck - Nittenau - Maxhütte-Haidhof.

„Der Fahrplan ist nicht in Stein gemeißelt", erklärt Landrat Thomas Ebeling. Die Fahrer seien flexibel, könnten die Routen bei Bedarf verändern und Fahrten bündeln. Der Landrat wirft einen Blick in den Landkreis Tirschenreuth, der mit dem System „Anrufbus" seit fünf Jahren gute Erfahrungen mache und pro Jahr 50 000 Fahrgäste transportiere. Ebeling appelliert an die Bevölkerung, das Angebot zu nutzen.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

02. Juli 2020
Schwandorf. Am Samstag (27. Juni 2020) wurden in der Kreuzfeldstraße zwei Menschen getötet. Die Kriminalpolizeiinspektion Amberg gründete in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Amberg umgehend die Ermittlungsgruppe „Kreuzfeld", die eine groß ...
02. Juli 2020
Neunburg. Am Mittwoch, den 01.07.2020, gegen 06:30 Uhr stellte eine 14-jährige Schülerin aus Neunburg ihr Fahrrad versperrt am Abstellplatz beim Edeka Markt ab. Als sie um 13:30 Uhr zurückkehrte, stelle sie fest, dass es entwendet worden war. ...
01. Juli 2020
Schwandorf. Aufgrund der aktuellen Anordnungen der Bayerischen Staatsregierung passt das Krankenhaus St. Barbara in Schwandorf die Besucheregeln im Interesse der Patienten erneut an: Ab Donnerstag, 2. Juli, wird die Besuchszeit pro Pat...
01. Juli 2020
Während die Bundeswehr ihre Übungen aufgrund der Corona-Pandemie ausgesetzt hat, hält die US Armee das Übungsgeschehen aufrecht. Zwei große Übungen sind beim Landratsamt angezeigt. ...
01. Juli 2020
Beim Gewinnspiel der Firma GR Guitars GmbH aus Berching hat es für den Hauptgewinn für das Johanniter-Kinderhaus „Welt-Entdecker" in Schwandorf leider nicht gereicht. Das Unternehmen entschied sich dennoch, der Kindereinrichtung Musikinstrumente zu s...
01. Juli 2020
Nittenau/Sulzmühl. Am 30.06.2020 gegen 10.15 Uhr bemerkten Arbeiter einer Hühnerfarm ein Feuer auf einer Seite der Stallungen. Dieses hatte sich über die Seitenwand bereits bis zum Dachträger vorgearbeitet. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

02. Juli 2020
Ebermannsdorf/Kümmersbruck: Ein entlaufener Chihuahua sorgte am Montagabend für Aufregung. Bereits zwei Mitteilungen über den Hund gingen bei der Polizei ein, da er in Lengenfeld immer wieder auf der Vilstalstraße umherlief und beinahe überfahren wor...
30. Juni 2020
Sulzbach-Rosenberg: Die Anwohnerin eines Hauses am Luitpoldplatz rief am Dienstagvormittag besorgt bei der Polizei an und bat diese um Hilfe, da es sich ein fremder Schäferhund vor ihrer Haustüre bequem gemacht hatte und keine Anstalten machte, jeman...
29. Juni 2020

Statt sportlich mit dem Auto seine Runden zu drehen ist für Manche nun konventioneller Sport per pedes angesagt. 

29. Juni 2020
Schwandorf. Im Schwandorfer Ortsteil Büchelkühn wurden am Montag gegen Mittag zwei Personen in einem Einfamilienhaus tot aufgefunden. Die umfangreichen und internationalen Fahndungsmaßnahmen der Kriminalpolizeiinspektion Amberg (Ermittlungsgrupp...
28. Juni 2020

Amberg. Gleich mehrere Anrufer teilten am Freitag, gegen 20 Uhr mit, dass im Bereich der Bayreuther Straße in Emu herumläuft.

23. Juni 2020
Schnaittenbach. Da ging die Unkrautentfernung aber mal gründlich schief! Einen Gasbrenner setzte ein 61-Jähriger ein, um das Unkraut auf seiner gepflasterten Hoffläche zu entfernen und brannte es gründlich ab. Nach vollendeter Arbeit zog er sich in s...

Für Sie ausgewählt