1 Minuten Lesezeit (281 Worte)
Empfohlen 

Schluss mit Cybermobbing

Dachelhofen-Mittelschule3 Rektor Christian Ernstberger, Birgit Zwicknagel von den Computermäusen Stamsried, Lukas Kling, Sophia Schneider, Diar Berisha, Lena Bressler, Mateusz Sadurski, Melina Haag, Emil Waschenin, Michaela Zimmermann, Dr. Thorsten Schmidt und Franziska Karg-Röckl (von links) starten an der Mittelschule Dachelhofen das Projekt „Webscouts“. Foto von Rudolf Hirsch

Schwandorf. Mit einer Gruppe von „Webscouts" sagt die Mittelschule Dachelhofen dem „Cybermobbing" den Kampf an. Rektor Christian Ernstberger überreichte den Schülern Zertifikate und Poloshirts und erteilte ihnen den Auftrag, die virtuellen Lebenswelten ihrer Mitschüler im Auge zu behalten.

„Aufklärung und Sensibilisierung sind ein wichtiger Baustein der Medienerziehung", betonte der Schulleiter beim Projektstart in der vergangenen Woche. Zusammen mit Birgit Zwicknagel (Computermäuse Stamsried), Franziska Karg-Röckl (Lehrerin) und Dr. Thorsten Schmidt (Facharzt für Allgemeinmedizin) ernannte der Rektor acht engagierte Schüler zu „Webscouts". Deren Aufgabe besteht darin, Mitschüler und Lehrer durch den Dschungel der sozialen Medien zu begleiten. Darüber hinaus sollen sie als Ansprechpartner bei Problemen im Netz zur Verfügung stehen. „Wir haben uns für dieses Projekt gemeldet, weil wir gerne anderen Menschen helfen wollen", meinten die neuen „Webscouts" bei ihrer Vorstellungspräsentation. „Spielsucht, Angstzustände, Schulvermeidung, Depressionen haben zunehmend ihren Ursprung in der virtuellen Welt", haben sich die Jugendlichen sagen lassen. Je früher ein Arzt eine Krankheit diagnostizieren könne, desto größer seien die Heilungschancen. Dies treffe auch auf die digitale Welt zu, meint Dr. Thorsten Schmidt, der sich für dieses Projekt als Partner der Mittelschule Dachelhofen einsetzt.


Anzeige

Vorausgegangen ist eine mehrtägige Schulung im Bereich „Digitale Medien". Inhalte waren das richtige Verhalten in den sozialen Netzwerken, Sicherung der Privatsphäre, Grundlagen im Jugendstrafrecht und Probleme mit Cybermobbing. Medienexpertin Birgit Zwicknagel, Vorsitzende des Computermäusevereins Stamsried, sowie Lehrkraft Franziska Karg-Röckl, Betreuerin der Gruppe vor Ort, leiteten die Schulung und gaben der Gruppe auch Handlungsmuster für den richtigen Umgang mit Schülerfragen im Alltag an die Hand. Das Team soll Ansprechpartner für die Schulgemeinschaft sein. Neben ihrer Beraterfunktion für Mitschüler stehen sie auch den Klassen und Lehrkräften zur Verfügung, wenn es um die Unterstützung beim Einsatz digitaler Medien im Unterricht geht. 

Regensburger Christkindlmarkt eröffnet
Anrufbus-System „BAXI" startet mit 12 Linien