1 Minuten Lesezeit (260 Worte)
Empfohlen 

Jugendflamme Stufe 1 abgelegt

jugendflamme Die Teilnehmer der Jugendflamme mit den Ehrengästen; Foto von Karin Hirschberger

Wald. Am Samstagvormittag legten drei Jugendliche der Freiwilligen Feuerwehr Mainsbauern in Mainsbauern die Prüfung für die Jugendflamme Stufe 1 ab. Jugendwart Alexander Eichinger begrüßte ganz besonders die Teilnehmer sowie die Ehrengäste: Kreisjugendbeauftragte Barbara Haimerl, 3. Bürgermeisterin Karin Hirschberger, Jugendbeauftragten Albert Frank, 2. Kommandanten Thomas Fuchs und Kreisbrandmeister Norbert Mezei.

An vier Stationen zeigten die drei Feuerwehrjugendlichen ihr Können und was sie gelernt haben. Zuerst mussten sie Knoten benennen und dann selbst einen machen. Im Anschluss wurde ein Hydrantenschild erklärt und Gerätschaften aus dem Feuerwehralltag zugeordnet. Den Abschluss der Prüfung bildete dann das zielgenaue Werfen einer Feuerwehrleine. 

Florian Kainz, Fabian Markl und Bastian Kainz absolvierten alle die Prüfung erfolgreich. Bei der Abzeichenverleihung gratulierten die Gäste den Prüfungsteilnehmern. Es sei die 1. Prüfung in der Feuerwehrlaufbahn, so KBM Mezei, und der Einstieg in die Jugendfeuerwehr. Es sei wichtig, dass die Jugendlichen bei der Feuerwehr bleiben. Sie seien gut ausgebildet und hätten gezeigt, was sie können. Es freue ihn auch, dass die Jugendwarte Jürgen Markl und Alexander Eichinger mit den Jugendlichen so viel unterwegs seien, auch über die Landkreis- und Landesgrenzen hinaus. 

2. Kommandant Fuchs sagte, die Jugendlichen seien mit dem 1. Abzeichen jetzt richtig in die Feuerwehr eingestiegen. 3. Bürgermeisterin Karin Hirschberger lobte die ruhige Arbeitsweise und die gute Durchführung der Prüfung. Barbara Haimerl erwähnte, die Feuerwehren würden sich über den Nachwuchs freuen. Sie dankte auch den Jugendwarten, die die Ausbildung übernommen hatten, sowie KBM Mezei, der die Prüfung abgenommen hatte. Auch Albert Frank sprach die Wertschätzung für die Ausbildung aus. Er wünschte weiterhin viel Spaß bei der Arbeit in der Feuerwehr.


Anzeige
Beide Kennzeichen von einem VW Polo entwendet
Mit der Maus ins digitale Rathaus