Anzeige

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

KV-Regensburg_Mietenstoppa1a1 Bild: (c) DGB Regensburg

DGB unterstützt Bündnis zum Mietenstopp

2 Minuten Lesezeit (368 Worte)

Nach Berlin könnte auch Bayern einen Mietendeckel bekommen. Der DGB in Regensburg unterstützt das Bündnis zum Mietenstopp und sammelt Unterschriften für ein Volksbegehren – in den Betrieben und auf der Straße.

Der DGB Kreisverband Regensburg unterstützt das Regensburger Bündnis für das Volksbegehren "6 Jahre Mietenstopp". Mindestens 25.000 Unterschriften müssen zusammenkommen, dann entscheidet das Innenministerium über die Zulassung des Begehrens.

Für insgesamt sechs Jahre sollen die Mieten in Bayern nicht mehr steigen dürfen. Dies soll für die 162 Kommunen gelten, die von der bayerischen Staatsregierung zu so genannten „Notstandsgemeinden" erklärt wurden. Familien und Menschen mit normalem Einkommen sollen sich das Wohnen auch in Ballungsräumen künftig noch leisten können. Per Gesetz wurde festgelegt, dass in diesen Gemeinden eine neue Mietpreisbremse gilt. Künftig dürfen dort Mieten bei neuen Verträgen nur noch zehn Prozent über der ortsüblichen Vergleichs-miete liegen. Zudem dürfen Vermieter die Miete innerhalb von drei Jahren nicht mehr als 15 Prozent erhöhen. Als einzige derartige Kommune in der Oberpfalz wird in dieser Liste Regensburg geführt.

Doch für den Deutschen Gewerkschaftsbund und die Initiatoren des Volksbegehrens reicht diese Mietpreis-bremse nicht aus. Sie wollen eine Atempause von sechs Jahren für Mieterhöhungen.„Der bezahlbare Wohnraum in der Stadt Regensburg, aber auch im Landkreis, wird immer knapper. Die Mieten steigen fast doppelt so schnell wie die Einkommen. Alleine in Regensburg fehlen nach Angaben der Hans-Böckler-Stiftung 18.695 bezahlbare Wohnungen", so DGB-Regionsgeschäftsführer Christian Dietl. 

Das Ziel der Gewerkschaften sei bezahlbarer, lebenswerter und nachhaltiger Wohnraum für alle Menschen. „Von 2.048 gestellten Anträgen auf Sozialwohnungen mussten in Regensburg 1.739 abgelehnt werden. Hier muss dringend Abhilfe geschaffen werden", so Dietl. Deswegen unterstützt der DGB das angestrebte Volksbegehren „6 Jahre Mietenstopp". Diese Zeit solle genutzt werden, um das kommunale Wohnungsunternehmen Stadtbau GmbH sowie die vor Ort ansässigen Wohnungsbaugenossenschaften zu unterstützen. In jedem neuen Baugebiet solle darüber hinaus eine Quote von 30 % für geförderten sozialen Wohnraum verankert werden.In den kommenden Wochen beteiligt sich der Deutsche Gewerkschaftsbund in Regensburg und in der gesamten Oberpfalz an Unterschriftensammlungen, unter anderem am Infostand am 14. Dezember ab 11 Uhr am Ernst-Reuter-Platz. 

Insgesamt 25. 000 Unterschriften müssen bayernweit gesammelt werden. Gelingt dies, muss die Politik entscheiden, ob sie den Gesetzentwurf zulässt. Sollte die bayerische Landesregierung dies ablehnen, findet innerhalb von drei Monaten ein Volksentscheid statt.


Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

Region Schwandorf

01. Juni 2020
Kreis Schwandorf. Am Pfingstwochenende wurde eine neue Corona-Infektion bekannt, und zwar am Samstag. Die Statistik weist diesen Fall als Nr. 507 aus....
01. Juni 2020
Schwandorf. Am 29.05.2020, gegen 02:40 Uhr, wurde ein polizeibekannter, 34-jähriger Schwandorfer einer Kontrolle unterzogen, als er ein hochwertiges Mountainbike mit sich führte. ...
30. Mai 2020
Bodenwöhr. Auch durch das Bodenwöhrer Hüttenwerk, zwischen Hitze, Rauch und Gestank, waberte immer wieder der "American dream", und mehr als ein Auswanderer vom Hammersee hat im 19. und 20. Jahrhundert in den USA als willkommener Spezialist sein...
30. Mai 2020
Bodenwöhr. Am 29.05.2020 um 22:30 Uhr wurde in der Schwandorfer Straße in Bodenwöhr ein 19-Jähriger Landkreisbewohner einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Kontrolle konnten die Beamten hierbei bereits ein Messer im H...
29. Mai 2020
Amberg. Gerhard Huf wird zum 1. Juni 2020 zum Kriminaldirektor befördert. "Dies bedeutet eine deutliche Aufwertung der Amberger Kriminalpolizei", teilt die Behörde mit....
29. Mai 2020
Die meisten von uns haben einen Wecker, damit wir auch nicht verschlafen und pünktlich zur Arbeit oder in die Schule kommen. Doch wie machen das Tiere und Pflanzen? ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

29. Mai 2020
Amberg. Gerhard Huf wird zum 1. Juni 2020 zum Kriminaldirektor befördert. "Dies bedeutet eine deutliche Aufwertung der Amberger Kriminalpolizei", teilt die Behörde mit....
26. Mai 2020
Hohenburg. Bereits von weithin ist der Feuerschein am Montagabend, 22 Uhr, zu sehen. Am Marktplatz in Hohenburg im Landkreis Amberg-Sulzberg soll ein Dachstuhl brennen. Als die ersten Einsatzkräfte im Ortskern ankommen, schlagen die Flammen aber nich...
26. Mai 2020
Amberg-Sulzbach. Für ihren Einsatz im Kampf gegen das Coronavirus bedankten sich Landrat Richard Reisinger und Versorgungsarzt Dr. Michael Scherer bei den Heimärzten und Medizinern der Schwerpunktpraxen im Landkreis Amberg-Sulzbach. „Dank Ihrer Mithi...
22. Mai 2020
Illschwang. Am frühen Mittwochabend (20.05.2020) gegen 17.30 Uhr erlebten die beiden Insassen eines Pkw Renault Scenic eine unerwartete Überraschung, als sie mit ihrem Wagen auf dem Autobahnzubringer (Staatsstraße 2164) in Richtung Sulzbach-Rosenberg...
22. Mai 2020
Amberg. Unter dem Motto „Amberg näht" hatte die Stadt Amberg Stoffe und Nähutensilien zur Verfügung gestellt und über die Freiwilligenagentur Ehrenamtliche dazu aufgerufen, Nasen-Mund-Bedeckungen zu nähen. Ziel war es, in den Zeiten, in denen Masken ...
17. Mai 2020
Kreis Schwandorf / Kreis Amberg-Sulzbach. Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen ist seit der letzten Nachricht vom Freitag im Kreis Schwandorf  21 auf 480 angestiegen, die Zahl der Corona-Todesfälle um eins auf 16. Verstorben ist eine 83-j...

Für Sie ausgewählt