4 Minuten Lesezeit (744 Worte)
Empfohlen 

FF Süssenbach ehrt langjährige Mitglieder

ffsssenbach Die geehrten Mitglieder mit den Ehrengästen und der Feuerwehrführung.

​Süssenbach. Rückblick bei der Jahreshauptversammlung der FF Süssenbach: 2019 wurde die Kinderfeuerwehr gegründet, viel geübt und eine Drohne angeschafft. 

Dieser Tage hatte die Freiwillige Feuerwehr Süssenbach zur Jahreshauptversammlung ins Gasthaus Jäger in Süssenbach eingeladen. Vorstand Josef Stangl begrüßte KBM Norbert Mezei, 3 Bürgermeisterin Karin Hirschberger, Jugendbeauftragte Barbara Haimerl, Ehrenmitglieder Dr. Gunter Weinelt und Michael Pangerl sen., Ehrenkommandant Josef Stangl sen., die Vorstandschaft, die Vertreterinnen der Kinderfeuerwehr, Gemeinderat Josef Hintermeier und Festbraut Kerstin Bruckmüller. Nach dem Totengedenken trug der Vorstand seinen Tätigkeitsbericht vor. 

Der Verein nahm wieder an zahlreichen weltlichen und kirchlichen Veranstaltungen teil. 2019 wurde die Kinderfeuerwehr gegründet, es gab wieder einen Florianstag in Süssenbach, ein Kesselfleischessen und eine Christbaumversteigerung wurden organisiert und auch an der Dorfweihnacht beteiligte sich die FF Süssenbach wieder. Kommandant Michael Pangerl sprach in seinem Bericht über die Monatsübungen mit verschiedenen Themen sowie die Einsätze. Insgesamt waren es 16 Einsätze, davon 11 THL-Einsätze und ein Brand. Es gab 15 Ausbildungsabende. Insgesamt waren 2019 321 Personen im Einsatz mit 1047 Stunden. Fabian Hintermeier, Lisa Stuber und Harald Semmelmann absolvierten die modulare Truppmannausbildung. 

Ein historischer Moment sei die Gründung der Kinderfeuerwehr gewesen, so Pangerl. Hier dankt er Sabrina Fichtl, Steffi Zimmermann und Tanja Semmelmann. Es wurde eine Leistungsprüfung abgelegt, es gab eine THL-Übung mit der FF Wald, eine 24-Stunden-Übung mit den Gemeindefeuerwehren mit 5 Objekten sowie eine Übung zur Feuerwehraktionswoche, hier stellte die Süssenbacher das Objekt. Außerdem wurde eine Drohne mit Wärmebildkamera angeschafft, die auch von der Dorfgemeinschaft genutzt werden kann. Außerdem machte der Verein eine Fahrt zum Christkindlmarkt in Pilsen. 


Anzeige (Kreis Regensburg)

Anzeige

Er gab auch gleich eine kurze Vorschau: Der Plan für die Monatsübungen steht und es soll eine neue Handyalarmierung geben. Am 2. Mai ist die Altkleidersammlung des Kreisverbandes und am Fest der KLJB Süssenbach im Juni beteiligt sich die FF Süssenbach auch. Pangerl dankte der Gemeinde Wald und Bürgermeister Bauer für 30 Jahre Unterstützung, der Feuerwehrführung, seinen Stellvertretern und der Vorstandschaft sowie verschiedenen Personen für ihre Arbeit oder Unterstützung. Die Jugendfeuerwehr sei im Moment stillgelegt, aber mit der Kinderfeuerwehr könne man positiv in die Zukunft blicken. 

Zum ersten Mal gab es einen Bericht der Kinderfeuerwehr von deren Leiterin Sabrina Fichtl. Man habe gemeinsam ein Konzept erarbeitet und alle sechs Wochen findet eine Gruppenstunde statt. Insgesamt sind 15 Kinder bei der Kinderfeuerwehr. Es gab verschiedene Aktivitäten, wie Zelten, den Juniorhelfer oder einen Kinobesuch. Sie sei zufrieden, wie es laufe, so Fichtl. Die Kinder haben einen Löschkoffer sowie Kinderschutzanzüge erhalten. Nächste Jahr ist die Teilnahme an der Kinderolympiade geplant. 

Kerstin Bruckmüller trug im Anschluss ihren Kassenbericht vor und konnte ein positives Fazit ziehen. Die Kassenprüfer Alois Denk und Matthias Kainz bestätigten ihr eine ordentliche und einwandfreie Kassenführung. 

Nach der Entlastung des Kassiers und der gesamten Vorstandschaft folgten die Ehrungen. Kommandant Michael Pangerl überreichte im aktiven Dienst Urkunden. Neben der Teilnahme an der Truppmannausbildung absolvierten Lisa Stuber, Fabian Hintermeier und Harald Semmelmann auch einen Funklehrgang. Maximilian Lehrer und Alexander Semmelmann gratulierte er zum Leistungsabzeichen Gold/Rot, außerdem nahm Alexander Semmelmann noch an einem Lehrgang in der KEZ Cham teil, virtuell wurden hier Einsatztaktiken geschult. 

Vorstand Stangl ehrte dann die langjährigen Mitglieder. Seit 25 Jahren sind Christian Graßl, Dominik Engl, Karin Markl und Dr. Gunter Weinelt Mitglied der Wehr. Dr. Weinelt dankte für die Ehrung und überreichte eine Spende an die Kinderfeuerwehr. Für 40 Jahre wurden Ida Haimerl, Erika Auburger und Johann Sauerer geehrt, für 50 Jahre Albert Semmelmann und für 60 Jahre Gerard Graßl und Josef Stangl sen.

Insgesamt kann sich die FF Süssenbach über 15 Neuaufnahmen in der Kinderfeuerwehr freuen: Sofia Bruckmüller, Emilie Czischek, Katharina Gabler, Moritz Markl, Alexander Pangerl, Hannes Rankl, Hannah Semmlmann, Lukas Semmelmann, Marie Semmelmann, Hannes Seidl, Lea Seidl, Nico Weck, Antonia Weber, Klara Weber und Quirin Zimmermann. Die FF Süssenbach zählt im Moment 191 Mitglieder, davon 31 Aktive. 

KBM Mezei sprach in seinem Grußwort darüber, wie die Feuerwehr gefordert werden und dass die Anforderungen steigen. Er dankte allen, die sich ausbilden lassen, und dankte auch persönlich für die gute Zusammenarbeit. Jugendbeauftragte Barbara Haimerl sagte besonders Dank für die Arbeit im Bereich der Kinderfeuerwehr und bot ihre Unterstützung an. Es freue sie, dass so viel mit den Kindern gemacht werde und sie später sicherlich eine Unterstützung im aktiven Dienst seien. 

3. Bürgermeisterin Karin Hirschberger dankte der FF Süssenbach, für das was geleistet wird, für die Ausbildungen und die gute Zusammenarbeit innerhalb der Gemeindefeuerwehren. Auch sie gratulierte den ausgezeichneten und geehrten Mitgliedern. Abschließen berichtete Vorstand Stangl noch von den Gesprächen mit der FF Siegenstein über das Gründungsfest 2021, bei dem die FF Süssenbach Patenverein sein wird. 

Gewinner und rüstige Damen bei der FF Mainsbauern
Mülltonne in Brand gesteckt