1 Minuten Lesezeit (291 Worte)
Empfohlen 

Phantasievoller Kinderfasching verzauberte

A-Kinderprinzenpaar

Regenstauf. Schon um kurz nach 12:00 Uhr stürmten am Sonntag die ersten Familien die Jahnhalle Regenstauf, obwohl erst 14:00 Beginn war. Schon lange bevor mit dem Einzug der Einmarsch der Prinzenpaare und der Kindergardenarden der Kinderfasching begann, hatten die Kids die große Tanzfläche erobert. Unter der Moderation von Präsidentin Eva Wilhelm und DJ Schlaubi (Christian Seuferling), konnte der Kinderfasching seinen Lauf nehmen.

Das Kinderprinzenpaar Anna I. (Pecher) und Leon I. (Dobler) stellte sich dann vor und eröffnete den Nachmittag mit dem Prinzenwalzer und einem Showtanz. Dafür gab es großen Applaus von den Erwachsenen und den unzähligen Kids. Gleich danach zogen die Kindergarde und die Bambini ein und zeigten ihr Können. Viele, besonders Mädchenaugen, bewunderten die schönen Kleider der Bambini und träumten davon, auch einmal Prinzessin zu sein.



Anzeige

Gleich darauf stürmten die Kinder die Tanzfläche und tanzten, tobten und sangen die bekannten Lieder mit. Songs wie: „Wenn wir alle Kinder wären" oder das Fliegerlied „So ein schöner Tag" begeisterten die Kinder. Es war eine reine Freude die Begeisterung der Kids mit anzusehen. Viele Eltern waren erst einmal abgemeldet. DJ Schlaubi wusste, was die Kinder wollten.

Es gab aber auch Spiele um den Nachmittag aufzulockern. Besonders die „Reise nach Jerusalem" lockte zum Mitmachen. Es konnten aber nur 14 teilnehmen. Bei lustiger Musik wanderten die Jungs und Mädels um die Stühle. Ein klein wenig enttäuscht waren dann die, die keinen Stuhl erwischten. Sie bekamen aber einen Trostpreis. Der 1. Preis war dann ein großes Kuscheltier.

Im Laufe des Nachmittags gaben die Bambini und die Kindergarde noch weitere Einlagen, die begeistert bejubelt wurden. Dieser Nachmittag hätte gemäß den Kids ewig dauern dürfen. Die Müdigkeit stellte sich wohl erst zu Hause ein um dann im Bett davon zu träumen einmal Prinzessin oder Prinz zu sein.

LYNYRD'S FRYNDS und Führungen: Felsenkeller-Progra...
Kreis-Caritas stellt sich neu auf