Anzeige
Prinzenpaarwagen Faschingszug 2019. Foto von Thomas Kneitschel

Diesenbach wird zur Faschingshochburg - Programm zum Umzug

3 Minuten Lesezeit (633 Worte)

Zu Tausenden werden am Faschingssonntag (23.2.) wieder Maschkerer aus der ganzen Region erwartet, denn der Regenstaufer Ortsteil Diesenbach lädt zum traditionellen Faschingszug. Um 13 Uhr beginnt bei guter Witterung bereits das Bühnenprogramm, der Gaudiwurm selbst setzt sich ab 14 Uhr in Bewegung. Knapp 40 Teilnehmergruppen haben sich angemeldet und versprechen wieder einen bunten Faschingszug.

Zur Freude des Veranstalters haben sich erneut Gruppen aus der ganzen Region angemeldet. Klaus Kraml, Zugleiter der Faschingsgesellschaft Lari-Fari Diesenbach, berichtet: „Aus, Regensburg, Bernhardswald, Hirschling, Regendorf, Reichenbach, Holzheim, Regenstauf und natürlich aus Diesenbach kommen in diesem Jahr die Teilnehmer, wir können uns also auf einen bunt gemischten Zug freuen."

Selbstverständlich lässt sich auch die Politprominenz im Wahljahr dieses Spektakel nicht entgehen. So kündigten gleich mehrere Bürgermeisterkandidaten eine Teilnahme am Faschingszug an. „Doch mit einer Mitfahrt auf dem Präsidiumswagen ist es dieses Mal nicht getan", scherzt die Präsidentin Eva Wilhelm. „Wer auffallen will, der baut am besten einen Wagen", rät Wilhelm den Politikern. Auf die Ergebnisse, obgleich mit oder ohne Wagen, sei man sehr gespannt.

Ab 14 Uhr nimmt der Faschingszug Fahrt auf, angeführt von der Blaskapelle Bernhardswald, Zugleiter Klaus Kraml und dem Präsidiumswagen der Faschingsgesellschaft. Eine große Freude ist es, dass in diesem Jahr beide Oherrn der Lari-Fari, Landrätin Tanja Schweiger und Bürgermeister Siegfried Böhringer, gemeinsam auf dem Oherrn-Wagen im Zug dabei sind.


Anzeige

Bei der ehrenamtlichen Organisation des Zuges ist die Präsidentin froh, dass sie, neben den Aktiven im Verein, auf zahlreiche andere Helfer zählen kann. Dabei nennt Wilhelm vor allem die FFW Diesenbach und die benachbarten Wehren, die für die Sicherheit an der Zugstrecke sorgen, und den Markt Regenstauf. Dieser übernehme viele organisatorische Arbeiten wie das Anbringen der Straßenschilder, das Aufstellen der Bühne oder auch das Großreinemachen nach dem Gaudiwurm.

„Die Wägen und Fußgruppen werden wieder mit mehreren Zentnern Auswurfmaterial ausgestattet, so dass ein großzügiger Bonbon- und Popcornregen zu erwarten ist", erzählt Eva Wilhelm. Eine unabhängige Jury wählt während des Umzugs wieder den besten Faschingswagen und die beste Fußgruppe aus. Hierzu findet bei der anschließenden Open-Air-Party auf dem Parkplatz der Bürgerstube bei Livemusik durch die Partyband „Power" die Siegerehrung statt. Vor und während des Faschingszuges gibt es dort und am Brückerl in der Diesenbacher Straße Grill- und Getränkestände.

Die Aufstellung erfolgt in der Sonnenstraße, Ludwigstraße und Maxtraße, ferner wird die Ringstraße als „Auslaufzone" für Faschingswägen genutzt. Wegen des Faschingszugs ist die Sandstraße bereits ab 12 Uhr komplett gesperrt.

„Bleibt uns nur noch, jetzt alle Faschingsfreunde recht herzlich nach Diesenbach einzuladen, damit der Faschingszug wieder zu einem großen Maskenfest für Jung und Alt wird", so Eva Wilhelm. Für die Besucher hat sie noch einen guten Tipp: „Am meisten los ist erfahrungsgemäß in der Sandstraße, Nähe Aufstellplatz. Dort befindet sich auch die Moderationsbühne. Wer es ruhiger mag, der steht in der Regendorfer Straße und Diesenbacher Straße richtig."

Aktuelle Informationen zum Umzug gibt es unter www.diesenbach.de.

Infos zum Umzug:

Programm:

Der Bühnen- und Budenbetrieb vor und nach dem Faschingszug findet auf dem Parkplatz der Bürgerstube Diesenbach statt.

Ab 12.00 Uhr Buntes Faschingstreiben mit Freilicht-Bühne am Parkplatz der Bürgerstube Diesenbach. Bei guter Witterung ab 13 Uhr Auftritte auf der Open-Air Bühne. Mit Grill- und Getränkeverkauf durch die FG Lari-Fari, Barbetrieb durch die Feuerwehr Diesenbach und weiteren Marktbuden.

14.00 Uhr Abmarsch des Gaudiwurms

Nach dem Faschingszug Faschingsparty in der Bürgerstube. Bei guter Witterung Open-Air Faschingsparty am Parkplatz der Bürgerstube mit Live-Musik von der Band „POWER".

Zugstrecke:

Sandstraße - Diesenbacher Str. - Birkenweg - Ahornweg – Regendorfer Str. - Diesenbacher Str. – Sandstraße.

Aufstellung:

Die Aufstellung erfolgt ab 12 Uhr in der Sonnenstraße, Ludwigstraße und Maxstraße. Wägen müssen bis spätestens 13.30 Uhr am Aufstellplatz sein. Die Anfahrt für Wägen kann nur über die Einfahrt Diesenbacher Straße - Ludwigstraße erfolgen.

Parkverbot:

Absolutes Halteverbot von 12 bis 19 Uhr entlang der Zugstrecke, Zugaufstellung und Auslaufzone. Es wird darum gebeten, die angeschlossenen Nebenstraßen von parkenden Fahrzeugen freizuhalten.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

27. September 2020
Auch dieses Jahr fand in Regenstauf wieder die jährliche Mitgliederversammlung des Fördervereins des RK-Museums Ostbayern statt. Der Vorsitzende, Gerhard Hofbauer, begrüßte alle Anwesenden und gab anschließend einen kurzen Rückblick über das vergange...
26. September 2020
Wackersdorf. Die Ortsgruppe von Bündnis 90/Die Grünen lädt am Freitag, 09. Oktober, um 14.30 Uhr zu einer Waldwanderung mit Förster Alois Nissl ein. Nissl vom Neunburger Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten wird auf einem rund anderthalbstün...
26. September 2020
Schwarzenfeld. Eine 55-jährige Frau aus Fensterbach wurde am Donnerstag, 15.15 Uhr, beim Spazierengehen im Wald bei Schwarzenfeld von einem unbekannten Hund gebissen. ...
25. September 2020
Schwandorf. Was bewegt die Schwandorfer Bürger*innen und wie zufrieden sind die Unternehmen am Standort Schwandorf? Das möchte die Wirtschaftsförderung der Stadt Schwandorf durch eine Bürger- und Unternehmensbefragung in Erfahrung bringen.&...
25. September 2020
Teublitz. Am 24.09.2020, gegen 14.25 Uhr kam es auf der Kreisstraße SAD 1 zum Zusammenstoß zweier Pkw. Eine 55-jährige Skoda-Fahrerin wollte von der SAD 1 nach links auf die Autobahn A 93 abbiegen. Dabei übersah sie eine...
25. September 2020
Maxhütte-Haidhof. Die Stadt Maxhütte-Haidhof möchte zusammen mit den Stadtwerken in den nächsten Jahren möglichst viel grünen Strom auf betriebseigenen Einrichtungen erzeugen. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

25. September 2020
Amberg. Ein ungewöhnlicher Kunde betrat am Donnerstagabend die Filiale eines Schnellrestaurants in der Fuggerstraße und wollte nicht mehr gehen, wie ein Angestellter der Polizei scherzend mitteilte. Das war dem Hund auch nicht zu verdenken,...
21. September 2020
Amberg-Sulzbach. Es sind noch immer vor allem Frauen, die ihre Erwerbstätigkeit unterbrechen, um Kinder zu erziehen oder ihre Angehörigen zu pflegen. Um Frauen beim Wiedereinstieg ins Berufsleben zu unterstützen, findet am Mittwoch, 30. Septembe...
20. September 2020
Hahnbach. Am Samstagnachmittag kam es beim Betreiben einer Feuerstelle im Freien zu einer Stichflamme, durch die ein junger Mann lebensgefährliche Verletzungen erlitt. Der Verletzte wurde in eine Fachklinik eingeliefert....
16. September 2020
Illschwang/Ödputzberg. Am Dienstagabend, gegen 18.30 Uhr, war ein 46-jähriger Landwirt auf einem Acker bei Ödputzberg mit dem Ausbringen von Mist beschäftigt, als er eine starke Rauchentwicklung im Bereich des Tankdeckels seines Schleppers wahrnahm. ...
15. September 2020
Ursensollen/Ebermannsdorf. Sowohl auf der B 299 in Richtung Kastl als auch auf der Kreisstraße AS 22 zwischen Schafhof und Götzenod kam es wieder zu Wildunfällen. ...
09. September 2020

Amberg-Sulzbach/Schwandorf. Für Oktober hat die US-Armee drei Manöver angekündigt.

Für Sie ausgewählt