1 Minuten Lesezeit (278 Worte)
Empfohlen 

Die IG lässt die Straßenbahn fahren

IMG_2375 Vollmitglieder der IG mit Frau Dr. Astrid Freudenstein und Dr. Thomas Burger. Foto: Urte Scheubeck
Regensburg. Im Juli wird erstmal seit über 50 Jahren in Regensburg eine Straßenbahn fahren, die IG lädt zum Mitfahren ein! Neben der Oberbürgermeisterkandidatin Dr. Astrid Freudenstein waren auf der Hauptversammlung einige Stadträte als Gäste bei der diesjährigen Hauptversammlung. Der Verein blickt auf das erfolgreichste Jahr seiner Geschichte zurück.


Das Jahr 2019 sei das erfolgreichste Jahr in der 5-jährigen Vereinsgeschichte des Regensburger Straßenbahnvereins gewesen. "Über 35% Mitgliederwachstum in nur einem Jahr, neue Kooperationen mit der Schmidbauer-Gruppe und der Eichhofener Schloßbrauerei schieben das Spendensammelprojekt enorm an" so Mascheck, 1. Vorsitzender.


Anzeige

Zusammen mit Schmidbauer, der Eichhofener Brauerei, dem Ballett-Podium Regensburg, dem Löschzug Schwabelweis, der Firma ZAGRO und der Würzburger Straßenbahn baut die IG im Juli am Ostentor ein Straßenbahngleis auf und wird mit dem bereits restaurierten Beiwagen Fahrten gegen Spenden für den noch zu restaurierenden Triebwagen anbieten. Für den Straßenbahnbetrieb werden noch ehrenamtliche Helfer gesucht für Zugabfertigung und Ticketkontrolle. Interessierte melden sich bitte unter 01775814969 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.


Eine solche Aktion gab es bereits dreimal in Österreich (Klagenfurt, Salzburg und St. Pölten) jedoch noch nie in Deutschland.


Neben dem Resümee des vergangenen Jahres wird auch der Vorstand wie jedes Jahr von der Vollversammlung neu gewählt.
Hier wurden die bisherigen Vorstände Jan Mascheck, Rainer Kaetsch, Klaus Theml und der Kassenprüfer Christian Ferstl im Amt bestätigt

Basar-Erlös für Kindergarten Kürn
Faschingsgesellschaften beim Landrat