1 Minuten Lesezeit (250 Worte)
Empfohlen 

Schöne Erfolge beim Planspiel Börse

1D7375D9-2961-493F-B6AF-BBF58786E592 Die Johanniter wollen ihr Kinderhaus "Welt-Entdecker" erweitern. Vorab sollen auf dem Gelände an der Schwimmbadstraße aber Container aufgestellt werden.

Schwandorf. Wertpapierexperte Markus Zimmermann spricht von „einem bombastischen Börsenjahr 2019". Davon profitierten auch die Schülergruppen, die sich am virtuellen „Planspiel Börse" der Sparkasse beteiligten. 40 Prozent konnten ihr Startkapital vermehren. Eine Lehrerin war besonders erfolgreich.

111 Gruppen nahmen in der Zeit vom 25. September bis 11. Dezember 2019 am Wettbewerb teil, den die Sparkasse zum 37. Mal ausrichtete. Sie handelten mit 175 verschiedenen Aktien, Investmentfonds und festverzinslichen Wertpapieren und versuchten, das Startkapital von 50 000 Euro zu vermehren. Mit einem Depotwert von 62 041 Euro setzte sich eine Spielgruppe aus dem Sparkassenbereich Altötting-Mühldorf an die Spitze der 25 000 Teams, die sich europaweit beteiligten.

Die erfolgreichsten Börsianer des Landkreises kommen von der Sophie-Scholl-Mittelschule Burglengenfeld. Nico Fischer, Alina Meier, David Schärl und Michaela Stach konnten ihr Kapital auf 52 883 Euro steigern. Das entspricht einer Rendite von 5,7 Prozent. 


Anzeige

Vorstandsvorsitzender Werner Heß überreichte ihnen bei der Siegerehrung am Mittwoch im Sparkassensaal einen Geldpreis von 400 Euro. Auch der zweite Platz (200 Euro) ging an Schüler der Sophie-Scholl-Mittelschule. Auf den weiteren Rängen folgten Gruppen des Johann-Michael-Fischer-Gymnasiums Burglengenfeld, des Johann-Schmeller-Gymnasiums Nabburg, der Doktor-Eisenbarth-Mittelschule Oberviechtach und des Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasiums Schwandorf.

Den höchsten Depotgewinn (53 305 Euro) erzielte Nadine Springer vom Gymnasium Nabburg, die damit den Lehrerwettbewerb gewann und eine Prämie von 100 Euro erhielt. Der höchste Ertrag mit „grünen Aktien" gelang einer Gruppe der FOS/BOS Schwandorf (1687 Euro). An sie ging der mit ebenfalls 100 Euro dotierte „Nachhaltigkeitspreis". Die Sparkasse schüttete für die 20 besten Schülergruppen Geldpreise von über 2000 Euro aus. 

„112“ mit großer Freude für die Kinder
Mehr Kindergartenplätze, keine PV- und Gründach-Fö...