1 Minuten Lesezeit (289 Worte)

Zaubertränke und eine Bierographie

220220-Whisky-2 Bürgermeisterin Ulrike Roidl, Pfarrer Arne Langbein, Oberbürgermeister Andreas Feller, Inhaber Markus Hautmann mit Gattin Birgit, Karin Frankerl, Pfarrvikar Ambrose Kela und Hautmanns Schwiegeronkel Fritz Buchfink.

Schwandorf. Seit Februar hat Markus Hautmann seine kleine Spezialitätenbar in der Regensburger Straße in Schwandorf komplett fertiggestellt und in Probebetrieb genommen. Kürzlich feierte „Hautis Zaubertränke" nun offizielle Eröffnung mit Segnung der Kirchenvertreter. Hautmann lud an die fünfzig Gäste in seine gemütliche Stube, und Oberbürgermeister Andreas Feller gratulierte ihm zur Fertigstellung. Den kirchlichen Segen spendeten Pfarrvikar Ambrose Kela und der evangelische Stadtpfarrer Arne Langbein.

Der Whisky gehört seit Jahrzehnten zu Hautmanns Leidenschaft. In seiner Bar kann man etwa 80 Sorten verkosten, des Weiteren etwa 20 Sorten Rum und 10 verschiedene Gins. „Das wächst schön langsam weiter", sagte Hautmann sichtlich vergnügt unter seiner Glengarry-Kappe. Diese war ein Geschenk von Hautmanns Schwiegervater Fritz Buchfink, und der fügte stolz hinzu: „Das ist kein Faschingsartikel, das ist eine echte Kopfbedeckung aus Schottland."

Schottland ist auch die Nation, die Markus Hautmann den Titel des Whisky-Botschafters verliehen hat. Dazu musste der frisch gebackene Gastwirt in Mannheim einen entsprechenden Test – praktisch sowie theoretisch – ablegen, dessen Ergebnis von Schottland aus dann ausgewertet wurde. 

Neben den Spirituosen kommen verschiedene Biere zum Ausschank, darunter Tegernseer, Eichhofener Pils und Weißbier von Schneider. Diese Auswahl verkörpert auch die persönlichen Stationen Hautmanns. „Am Tegernsee in Gmund hatte ich viele Seminare, in Nittendorf habe ich ebenfalls gewohnt, und arbeiten tue ich in Kelheim", sagte Hautmann und stimmte zu, dass es sich dabei um seine persönliche „Bierografie" handelt.

Gäste können nun am einzigen Öffnungstag der Woche, jeweils Samstag, von 18:00 – 23:00 Uhr in der „Zaubertränke" die feinen Whiskys verkosten. Auf Anfrage nimmt Hautmann auch Verkostungen am Freitag an. Stolz war er ebenfalls wegen der Überraschung, die ihm sein Freundeskreis um Gastwirt Michael Edenharter bereitet hat. Auf Kommando zogen alle ihre Jacken aus und offenbarten so T-Shirts mit dem Aufdruck von „Hautis Zaubertränke".


Anzeige (Kreis Schwandorf)

Anzeige
Jacobator beim Wackersdorfer Starkbierfest
Klardorfer SPD: Scharfe Kritik am Kiesabbau