Boja_-Gassner_wurde_fr_40_Jahre_aktive_Mitgliedschaft_geehrt1

Regenstauf. 30 neue Mitglieder hat der Wanderverein im letzten Jahr dazu gewonnen. Damit steht er dem Trend, Wandern sei out, entgegen. 52 Wandertage und 26 Veranstaltungen im Marktbereich besuchte der Wanderverein Regenstauf im letzten Jahr, so Vorstand Otto Hofmeister in seinem Jahresbericht. Er wurde in seinem Amt einstimmig bestätigt. Die Versammlung fand vor Beginn der Ausgangsbeschränkungen statt.


2. Vorsitzende wurde Yvone Ruhmannseder, Kassierer Heinz Stegerer und Schriftführerin Bärbel Hackl.
1. Wanderwart Thomas Gruner, 2 Wanderwart Berhard Heigl.

Beisitzer sind: Maria Stegerer, Karin Hofmeister, Josef Hackl, Sandra  Saiko, Klaudia Saiko-Stamenic

Leider sind es aber immer dieselben, die beim Wandern dabei sind, so Hofmeister. Der jährliche Höhepunkt jedes Wandervereins ist der eigene Wandertag im Herbst. Dieser wurde von 52 Auswärtigen und 25 Vereinen aus Regenstauf besucht. Rund 650 Wanderer haben dabei auch tatsächlich die 5, 10 oder 20 km langen Strecken bewältigt. Die Kinderrallye erfreut sich dabei seit vielen Jahre besonderer Beliebtheit, winken doch Preise für die Kleinsten. Es werden auch Wanderungen in Regenstauf durchgeführt. Der Verein betreut dabei etliche Wanderwege, wie z. B. den Specht- oder Meisenweg, die dann in Augenschein genommen werden. Leider sind im letzten Jahr immer wieder die Beschilderungen abgerissen worden.



Die Winterwanderung mit Grillen war ebenfalls ein voller Erfolg. 36 Wanderer waren dabei. Ein weiterer Höhepunkt war der Ausflug mit dem Wanderverein Kehlheim nach Strass im Zillertal. Dort am Berghang befindet sich die Wallfahrtskapelle der Wanderer „Maria Brettfall" Dem scheidenden Bürgermeister Siegfried Böhringer dankte Hofmeister für die jahrelange Unterstützung des Vereins und die Übernahme der Schirmherrschaften.

Bürgermeister Siegfried Böhringer betonte in seinem Grußwort den guten Zusammenhalt im Verein. „Zwölf Jahre durfte ich den Verein mitbegleiten", so Böhringer. Der Wanderverein trage den Namen von Regenstauf positiv in viele Orte. Dafür bedankte er sich, ebenso für die Betreuung der Wanderwege in Regenstauf. Leider gibt es aber immer wieder Vandalen, die die Hinweisschilder abreißen oder Mountainbiker bzw. Motocrossfahrer, die durch den Wald rauschen. Dafür hat Böhringer keinerlei Verständnis. Das Wirtshaussterben betrifft auch viele Wanderer, die auf ihrer Wanderung kaum mehr Einkehrmöglichkeiten vorfinden. Er dankte dem Verein für seine Arbeit und gratulierte den Geehrten.

Zum Schluss waren die Ehrungen für 10, 25, und 40 Jahre Mitgliedschaft und für die Arbeit im Verein.

Für 10 Jahre wurde Berthold Brosig geehrt

Für 25 Jahre Josef Melchner und Max Schmalzbauer jun. .

Auf 40 Jahre können zurückblicken: Ernst Peter Duda, Ingrid Duda, Boja Gassner, Peter Heigl, Astrid Rieger, Hermann Schild, Alexander Eckert Freiherr von Waldenfels und Gertrude Zettel