Freitag, 22. März 2019
ANZEIGE
Anzeige
Anzeige
1 Minuten Lesezeit (237 Worte)

Riesiger Tanz-Contest in Weiden

Riesiger Tanz-Contest in Weiden

Weiden. “Alles begann im Jugendzentrum Weiden ganz klein”, so Organisator Florian Graf, “und nun findet der Contest zum 13. Mal statt“. Die Max-Reger-Halle in Weiden platzte aus allen Nähten. Nicht nur auf und hinter der Bühne war einiges los, die Halle war bis auf die letzten Plätze besetzt. Mit 70 Auftritten von über 370 Tänzerinnen und Tänzern gehört der Weidener Contest zu den größten in Bayern.

 

Anzeige

 

Am Vormittag begannen die Workshops. Danach mussten die Teilnehmer ihre Choreografie vor der Jury vortanzen. Nach den Eröffnungsreden begann die eigentliche Show, und das wie. Es gab auch dieses Jahr eine Neuerung im Programm. "Ab sofort gibt es mit Kindern unter acht Jahre eine „Mini“ Gruppe. Sie müssen wie die Kids nicht am Workshop-Vormittag teilnehmen", sagte Graf. 

Dominiert wurde die Veranstaltung durch Hip-Hop Choreographien, allerdings fand sich auch die Ballett-, Breakdance- oder Popping und Locking-Darbietungen auf der Bühne. Aus allen Teilen Bayerns traten die Tänzerinnen und Tänzer auf der Bühne in Weiden auf. Alle waren mit Begeisterung dabei und gaben alles. Die Jury hatte es nicht leicht, Entscheidungen zu treffen, was aber auch egal war, „denn alle hier sind Gewinner“, so Graf.

Ein positives Beispiel so eines Contests war „Otis“, im bürgerlichen Namen Christopher Orndorff aus Weiden. „Durch die Liebe zum Tanzen und der Musik bin ich aus meinem Alltagsleben herausgekommen und habe nun ein Ziel. Ich trainiere in Weiden Kids und will auch eine eigene Tanzschule eröffnen“. 

Vandalen in Stadtamhof
Wahlen beim Hospizverein

 

Wer ist online?

Aktuell sind 3138 Gäste und keine Mitglieder online

Anzeige

Anzeigen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok