Freitag, 22. März 2019
ANZEIGE
Anzeige
Anzeige
1 Minuten Lesezeit (207 Worte)

Peter Flohr ist neuer Stationsleiter bei der Luftrettung in Weiden

Peter Flohr ist neuer Stationsleiter bei der Luftrettung in Weiden

Weiden. Im Januar 2018 kam Jochen Huber, damaliger Leiter der DRF-Luftrettung in Weiden, bei einem Hubschrauberabsturz ums Leben. Die Trauer war damals überall sehr groß. Nun fanden die Verantwortlichen mit einem echten „Weidner“ einen Nachfolger.

Anzeige (Kreis Schwandorf)

Anzeige

 

 

Verbandsvorsitzender des ZRF Nordoberpfalz und Landrat Andreas Meier freute sich am Montagvormittag, den 48-jährigen Peter Flohr als neuen Stadionsleiter der DRF Luftrettungsstation von Christoph 80 in Weiden vorzustellen. Weitere Gäste und Gratulanten waren die stellvertretende Geschäftsleiterin des Zweckverbands für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung Nordoberpfalz, Renate Nastvogel, Herbert Putzer, Leiter der ILS Nordoberpfalz, sowie der leitende Notarzt Dr. Jürgen Altmeppen.

Der 48-jährige Pilot Peter Flohr wurde in Weiden geboren, ging hier zur Schule und machte auch seine Ausbildung in Weiden. Seine Bundeswehrzeit verbrachte er danach in ganz Deutschland, was ihn im Jahre 1992 zu seinem ersten Hubschrauberflug brachte. Danach kam er als Pilot zur DRF-Luftrettung. Seine letzte Stadion als Pilot war Dresden, aber er half schon in seiner Heimatstadt Weiden aus. Nun ist er, seit dem 01.07.2018, Leiter der DRF-Luftrettung in Weiden und freut sich auf seine neue Aufgabe. „Ich bin froh, dass es geklappt hat, und ich nun wieder da bin, wo ich zu Hause war“, so Flohr. Er ist nun einer von drei Piloten von Christoph 80 in Latsch.

Abschluss des Sommerferien - Leseclubs
Tag des Geotops: Reise in die Vergangenheit Wacker...

 

Wer ist online?

Aktuell sind 3216 Gäste und keine Mitglieder online

Anzeige

Anzeigen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok