WAA-Aus 1989: Schuierer in den Schulen

Schwandorf. Woche für Woche sind Altlandrat Hans Schuierer und der Vertreter der Bürgerinitiative gegen die Errichtung von atomaren Anlagen, Wolfgang Nowak, in den Schulen unterwegs und diskutieren mit den Jugendlichen über den Widerstand gegen die WAA vor 30 Jahren. Zuletzt waren sie am Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium zu Gast. 
Schwandorf. Bereits am 28.05.2019 wurde durch Beamte der Polizei Schwandorf ein Anwesen in der Friedrich-Ebert-Straße durchsucht. Im Rahmen der Durchsuchung konnten u.a. mehrere hochwertige Messgeräte, Werkzeuge, Maschinen und Baumaterialen aufgefunden und sichergestellt werden.
Schwandorf. Spannend war es bei der BES Brunold Holz und Design Manufaktur GmbH. Oberbürgermeister Andreas Feller und die Wirtschaftsförderung der Stadt Schwandorf besuchten am Donnerstag, 16.05.2019 das mehr als 70 Jahre alte Unternehmen.
Schwandorf. Führungen im Felsenkeller-Labyrinth finden in der 23. Woche am Mittwoch, 05.06. um 18.00 Uhr sowie Freitag, 07.06. und Samstag, 08.06. um 16.00 Uhr statt. Sie dauern etwa eineinhalb Stunden. Die Teilnahmegebühr beträgt für Erwachsene € 5, ermäßigt € 3 und für Familien € 12.
Schwandorf. Die Brunnenanlage neben dem Verkehrsgarten an der Hallenbadstraße im Ortsteil Dachelhofen musste wegen eines Defektes der Pumpe vorübergehend stillgelegt werden. 
Schwandorf. Der SC Weinberg will weiter an seiner Selbständigkeit festhalten und hat die Weichen dafür gestellt. Der Verein ist gerade dabei, das Sportheim umzubauen und zu erweitern und plant als nächste Maßnahme die Sanierung des Spielfeldes. Auch sportlich ist 2019 ein erfolgreiches Jahr. Die Fußballer belegten Platz zwei in der A-Klasse West und schafften über die Relegation den Aufstieg in die Kreisklasse.
Schwandorf. Interessante Themenführungen locken in die Große Kreisstadt.
Schwandorf. 106 Vereine, darunter 66 Feuerwehren und 14 Musikkapellen: Der Festzug der Feuerwehr Büchelkühn zum 100-jährigen Bestehen ist rekordverdächtig. Vier Tage lang feierte die Bevölkerung im südlichen Stadtteil das Jubiläum.
Schwandorf. Noch bis zum Sonntag steigt im Schwandorfer Stadtpark das zweite Street Food Festival. Auf die Besucher warten dort wieder exotische Delikatessen aus aller Welt und beste Stimmung!
Schwandorf. Erst letztens erregte der Tod eines elfjährigen Jungen Aufsehen, der bei einem Unfall mit einem rechts abbiegenden LKW starb – der Bub fuhr für den Fahrer des Lasters im toten Winkel. Nun hat das erste von insgesamt vier Fahrzeugen des Schwandorfer Bauhofs einen sogenannten „Totwinkelassistenten" bekommen, welcher am Mittwochvormittag vorgestellt wurde. 
​Bodenwöhr/Schwandorf. Kurz vor acht Uhr standen die Wallfahrer aus Bodenwöhr an Christi Himmelfahrt vor dem Portal der Kreuzbergkirche in Schwandorf und mussten warten, bis die Pilger aus der Pfarrei St. Konrad Ettmannsdorf ihren Gottesdienst beendet hatten. Die Glocken des Marienmünsters begrüßten die Teilnehmer am 169. Pilgermarsch, der um 4 Uhr Früh  im 18 Kilometer entfernten Bodenwöhr begonnen hatte.
Die Musikakademie Schwandorf beteiligte sich mit verschiedenen Minikonzerten am Tag der offenen Tür im Haus des guten Hirten. Die Zuhörer erhielten dabei einen eindrucksvollen Einblick in das breitgefächerte Unterrichtsangebot der Einrichtung. 
Schwandorf. Um die 30 Trucks sorgen im Schwandorfer Stadtpark wieder für eine kulinarische Weltreise. Diese Mal sogar 4 Tage!
Schwandorf. Unter professioneller Anleitung, jedoch bei kühlen zehn Grad gingen am Mittwochmorgen rund 200 Kinder auf den Rasen und die Sportanlagen des Schwandorfer Sepp-Simon-Stadions. Hier fand ein Sportfest der Schulen statt, um zum einen für den 14. Schwandorfer Charity-Stadtlauf am 06. Juli zu trainieren. 
​Schwandorf. Wenn das kirchliche Oberhaupt der Diözese Regensburg sich zusammen mit dem Charivari-Sportchef in den Trainingsanzug wirft, dann muss das einen Grund haben. In diesem Fall sind es 1.000 Euro, die es zu ergattern galt. Die Brauerei Bischofshof hat diese Summe als Spende für das Mutter-Kind-Haus der Katholischen Jugendfürsorge Regensburg in Aussicht gestellt, wenn Bischof Rudolf Voderholzer und Armin Wolf zusammen das Deutsche Sportabzeichen ablegen. Dies geschah am Dienstagabend im Schwandorfer Sepp-Simon-Stadion. 
Schwandorf. Karin Rothkegel verkauft an ihrer Tankstelle an der Nürnberger Straße nicht nur Benzin und Shop-Artikel, sondern auch Angelkarten und Tickets für den Bootsbetrieb an der Naab. Die Esso-Tankstelle ist damit eine Art Außenstelle des Tourismusbüros geworden. Dort können sich Urlauber und Einheimische die Ruderboote der Stadt ausleihen. Für diese Mitarbeit bedankten sich der Leiter des Tourismusbüros, Johannes Lohrer, und Oberbürgermeister Andreas Feller bei Karin Rothkegel mit einem Blumenstrauß. Anlass waren am Montag die Einweihung des neuen Bootstegs und die Eröffnung der Rudersaison an der Naab.
Schwandorf. Am Donnerstag, den 30.05.19 ist im Oberpfälzer Künstlerhaus die beliebte Ausstellung „dirty hands" zu sehen.
Schwandorf. Auch wenn aus der einstigen Siedlergemeinschaft inzwischen der Verband „Wohneigentum Schwandorf-Weinberg" geworden ist, hat sich an der Zielsetzung nichts geändert. Das versicherte zweiter Vorsitzender Uwe Jäger bei der 85-Jahrfeier am Sonntag in der Vereinsgaststätte der Eichhornschützen Kronstetten. Lediglich die Schwerpunkte haben sich verschoben. Standen früher der Geräteverleih und der Versicherungsschutz im Vordergrund, so gilt heute das Hauptaugenmerk dem geselligen Zusammenhalt der 320 Mitglieder starken Gemeinschaft.
Schwandorf. Der Burschenverein Neukirchen feiert vom 23. bis 26. August das 110-jährige Bestehen. Vorsitzender Georg Mayer und Festleiter Josef Rester zogen vor das Landratsamt und baten Landrat Thomas Ebeling und Oberbürgermeister Andreas Feller um die Übernahme der Schirmherrschaft. Nach der Zusage gab es Freibier und eine Brotzeit für die Musiker und die Vereinsmitglieder, die den Vorstand zum Patenbitten begleiteten.
Schwandorf. Führungen im Felsenkeller-Labyrinth finden in der 22. Woche am Mittwoch, 29.05. um 18.00 Uhr sowie Freitag, 31.05. und Samstag, 01.06. um 16.00 Uhr statt. Sie dauern etwa eineinhalb Stunden. Die Teilnahmegebühr beträgt für Erwachsene € 5, ermäßigt € 3 und für Familien € 12.