Ab in die Keller!

Schwandorf. Führungen im Felsenkeller-Labyrinth finden in der 22. Woche am Mittwoch, 29.05. um 18.00 Uhr sowie Freitag, 31.05. und Samstag, 01.06. um 16.00 Uhr statt. Sie dauern etwa eineinhalb Stunden. Die Teilnahmegebühr beträgt für Erwachsene € 5, ermäßigt € 3 und für Familien € 12.
Schwandorf. Der Name bürgt für Qualität. Wenn Steffi Denk in Schwandorf auftritt, ist die Event-Location ausverkauft. So auch beim neuen Live-Programm der Künstlerin am Freitag im Fronberger Sperl-Stadl. Sie nahm die Zuhörer mit auf eine musikalische Reise zu den Jazz-, Swing- und Bossa Nova-Wurzeln und interpretierte bekannte amerikanische Klassiker und zeitgenössische Hits wie „Livin´On A Prayer" von Jon Bon Jovi, „Black Hole Sun" von Chris Cornell und „All About That Bass" von Meghan Trainor.
Schwandorf. Unter dem Motto „Jesus – Brot zum ewigen Leben!" empfingen am Sonntag 14 Mädchen und Buben der Pfarrei St. Jakob Schwandorf die Erstkommunion. Pfarrvikar Ambrose Kela, Stadtpfarrer Hans Amann und Pastoralreferent Alfred Gaßner (von links) begleiteten die Kinder in die Jakobskirche und ließen sie an der Gestaltung des Gottesdienstes teilhaben. 14 Kinder der dritten Jahrgangsstufe empfingen am Sonntag in der Pfarrei St. Georg Schwandorf-Klardorf die Erstkommunion. Initiationsritus auch bei den evangelischen Christen: Sieben Konfirmanden aus der Gruppe von Diakon Jürgen Weich zogen am Sonntag in die Erlöserkirche ein und bekräftigten während des Gottesdienstes ihren Glauben.
​Schwandorf. Am 23.05.2019 gegen ca. 14.30 Uhr geriet ein Verkehrsteilnehmer aus Schwandorf in der Fronberger Straße auf die gegengesetzte Fahrbahn. Er fuhr über den Gehweg, durch eine Absperrung und schrammte gegen das Schwandorfer Rathaus. 
Schwandorf. Am Dienstagabend hat die Kreis-AfD Schwandorf/Cham zu einem Infoabend „Im Gespräch" in den Saal des „Alten Wirts" Göth in Kreith eingeladen. Vor zahlreichem Publikum, das von weit über Schwandorf hinaus angereist war, sprachen die zwei Bundestagsabgeordneten Corinna Miazga und Stephan Protschka. Der Abend begann mit düsteren Beurteilungen. 
Schwandorf. „Wir platzen aus allen Nähten", sagt Martin Liebl. Der Ortsbeauftragte des Technischen Hilfswerkes Schwandorf bemüht sich seit zwei Jahren um die Genehmigung für eine Erweiterung der Unterkunft an der Naab und scheitert an der Bürokratie. Die beteiligten Behörden schieben den „schwarzen Peter" hin und her.
Schwandorf. Zäsur bei der Jugendblaskapelle in der Volkshochschule: Beim Frühjahrskonzert am Sonntag in der Oberpfalzhalle verabschiedete Fördervereinsvorsitzender Bernhard Müller die Leiter des Haupt- und des Nachwuchsorchesters und stellte deren Nachfolger vor. 
Schwandorf. „Die Entscheidung, die Zukunft gemeinsam zu meistern, war richtig", betonte Vorstandssprecher Wolfgang Völkl bei der ersten gemeinsamen Vertreterversammlung der Volksbank Raiffeisenbank Regensburg-Schwandorf am Montag im Fortbildungszentrum Charlottenhof. Er zeigte „wenig Verständnis für die Kritik aus der Schwandorfer Bevölkerung zu den geplanten räumlichen Veränderungen der dortigen Geschäftsstelle".
Schwandorf. Führungen im Felsenkeller-Labyrinth finden in der 21. Woche am Mittwoch, 22.05. um 18.00 Uhr sowie Freitag, 24.05. und Samstag, 25.05. um 16.00 Uhr statt. Sie dauern etwa eineinhalb Stunden. Die Teilnahmegebühr beträgt für Erwachsene € 5, ermäßigt € 3 und für Familien € 12.
Schwandorf. 32 Kommunionkinder traten am Sonntag in der Pfarrkirche Herz-Jesu in Schwandorf erstmals vor den „Tisch des Herrn". Sie waren von Pastoralreferentin Gertraud Schwab auf den Festtag vorbereitet worden. Die Kirchenmusiker Volker Droge und Doris Mandl begleiteten den Gottesdienst instrumental. Beim abschließenden „Segenslied" bat Pfarrer Thomas Senft (rechts) die Kinder noch einmal nach vorne an den Altar. Der scheidende Geistliche freute sich über die besonders große Zahl von Erstkommunionkinder in diesem Jahr.
Schwandorf. Bunt gemischt waren die Beiträge der Schwandorfer „Sonntagsdichter" bei ihrer Lesung im Pfarrheim in Fronberg. Veranstalter war die „Katholische Arbeitnehmerbewegung" der Pfarrei St. Andreas. KAB-Sprecher Fridolin Gans hatte die Hobby-Dichter erstmals für einen Auftritt gewinnen können. 
Schwandorf. Samstagmittag wurde auf dem Aldi-Parkplatz in der Regensburger Straße ein schwarzfarbener BMW der 1er-Reihe angefahren. 
Schwandorf/Ettmansdorf. Der Weg für den Zusammenschluss der beiden Sportvereine SC Ettmannsdorf und FC Schwandorf ist geebnet. Mit großer Mehrheit erteilten die Mitglieder des SC Ettmannsdorf den Verantwortlichen das Mandat für konkrete Verhandlungen mit dem Patenverein FC Schwandorf, bei dem es am 7. Juni zur Abstimmung kommt. ​
​Schwandorf. Gleichgültigkeit und Orientierungslosigigkeit in der Gesellschaft nehmen zu", stellt Siegfried Kratzer (Amberg) fest. Der Vorsitzende des neu gegründeten „Evangelischen Bildungswerkes Oberpfalz" sieht die Fusion der Bildungswerke in den Dekanaten Weiden und Sulzbach-Rosenberg deshalb als Chance, die Kräfte zu bündeln und den sinnsuchenden Menschen Anworten zu geben auf die Herausforderungen der Zeit. 
​Schwandorf. „Maifest" im Johanniter-Kinderhaus in der Schwimmbadstraße: Beim ersten „Tag der offenen Tür" hatte die Bevölkerung Gelegenheit zum Besuch des im Oktober 2018 eröffneten Kindergartens mit Krippe. 
Schwandorf. Polizeiliche Ermittlungen zu zwei mit Haftbefehl gesuchten Personen lösten am Donnerstag eine wahre Kettenreaktion aus. 
Schwandorf. Am Donnerstagabend hielt die Schwandorfer CSU ihre Nominierungsveranstaltung für den Kandidaten auf das Amt des Oberbürgermeisters bei der Kommunalwahl im kommenden Jahr. Selbstverständlich wurde Amtsinhaber Andreas Feller dafür vorgeschlagen. Weitere Vorschläge gab es nicht. 
Schwandorf. Am 25.Mai lädt das Haus zum guten Hirten zu einem Tag der offenen Tür ein. Auch die Musikakademie Schwandorf, die in den Räumen in Ettmannsdorf untergebracht ist, wird sich am Programm beteiligen. 
Schwandorf. „Ein Blick zurück nach vorn – 30 Jahre Ende der WAA". Unter diesem Motto erinnert der Dachverband der Oberpfälzer Bürgerinitiativen am Samstag an die Ereignisse von damals. 
Görlitz/Schwandorf. Bei den großen Filmfesten wie München und Berlin war der Film „Wackersdorf" schon Liebling bei Zuschauern und Kritikern. Jetzt lief die Verfilmung der Geschichte der Wiederaufarbeitungsanlage auch beim Neisse-Film-Festival im Dreiländereck Sachsen-Polen-Tschechien.