Regensburg: Vater und Sohn bei Fahrraddiebstahl ertappt

In der Nacht von Samstag auf Sonntag, gegen 01.30 Uhr, konnten zwei Zivilstreifen der Regensburger Polizei vor den Arcaden beobachten, wie sich zwei Männer an einem versperrten Fahrrad zu schaffen machten. Während der Jüngere das Fahrrad anschließend zu einem Kleintransporter mit spanischer Zulassung schob, folgte der Ältere kurz darauf mit einem Bolzenschneider in der Hand.

In der Dämmerung gegen außerorts geparktes Auto

Zu einem Verkehrsunfall mit einem schwer verletzten Kradfahrer kam es am Samstag, 29.08.2015, gegen 20.25 Uhr auf der Kreisstraße R 10 im Gemeindebereich Hagelstadt. Der Mann hatte außerdem nicht die erforderliche Fahrerlaubnis.

Einbruchsbeute im Wert von 25.000 Euro

Einen vierstelligen Betrag an Sachschaden und einen fünfstelligen Beuteschaden verursachten bislang unbekannte Täter bei einem Einbruch in Hemau am Samstag, 29.08.2014 zwischen 18:00 Uhr und 23:00 Uhr.
Am Mittwoch, 26.10.2015, fanden Bauarbeiter gegen 16:20 Uhr auf einem Grundstück in der Regensburger Dornierstraße eine Fliegerbombe. Ein Kampfmittel-Räumdienst kam noch am Dienstagabend zum Fundort. Nach Auskunft des Sprengmeisters ist eine Entschärfung der Bombe vor Ort notwendig.
Am Montag, 26.10.2015, fanden Bauarbeiter, gegen 16:20 Uhr, auf einem Grundstück, in der Dornierstraße in Regensburg, eine Fliegerbombe.
Im Rahmen des Verkehrssicherheitsprogramms 2020 „Bayern mobil – sicher ans Ziel“ informierte die Regenstaufer Polizei die Bürgerinnen und Bürger, auf dem Parkplatz im Gewerbegebiet Am Straßäcker in Regenstauf. Ziel der Kampagne ist es unter anderem, die Zahl der Verkehrstoten bis zum Jahr 2020 um 30 Prozent zu senken, sowie die Gesamtzahl der Verkehrsunfälle und der Verletzten auf Bayerns Straßen weiter zu reduzieren.
Heute Vormittag wurden die neuen Räume der kriminalpolizeilichen Beratungsstelle Regensburg der Öffentlichkeit und den Medien vorgestellt.
„Tatü Tata Feueralarm!“ ruft Julian und schiebt sein Feuerwehrspielzeugauto durch das Gruppenzimmer. Ferdinand und Thomas fahren mit ihren Feuerwehrautos hinterher. Im Kindergarten Kürn drehte sich diese Woche alles um das Thema „Feuerwehr und Feuer“.
Am Montagnachmittag, 26.10.2015 ging gegen 15:00 Uhr die Mitteilung bei der Polizeieinsatzzentrale ein, dass in der Naab eine leblose Person bemerkt wurde.
Wie jedes Jahr stehen am Ende des Jahres die Abnahmen für den Wissenstest der Jugendfeuerwehren an. Das Thema für den Wissenstest in diesem Jahr lautet „Organisation der Feuerwehr und Jugendschutz“. Die Abnahme für die Feuerwehren Wald, Mainsbauern, Süssenbach und Siegenstein fand am Freitagabend im Feuerwehrgerätehaus in Süssenbach statt.
Auf Einladung von Leiterin Isabella Schitko und Kreisrätin Marianne Mayer besuchte die Landtagsabgeordnete Sylvia Stierstorfer den Kindergarten St. Raphael in Hemau. Mit dabei waren auch Bürgermeister Hans Pollinger, Bezirksrat Thomas Gabler, Pfarrer Thomas Gleißner sowie die Kindergartenleiterinnen Johanna Glaser vom BRK-Kindergarten St. Barbara und Christina Mehlin, Leiterin des Paul-Josef-Nardini Kindergartens.
„Hosenrollenspiele ernst und heiter“ war der Titel des Konzerts, zu dem Kulturreferentin Dr. Bärbel Kleindorfer-Marx die Zuhörer, am Samstag, im Festsaal in Walderbach begrüßte. Gemeinsam mit dem Walderbacher Bürgermeister Josef Höcherl und dem Reichenbacher Bürgermeister Franz Pestenhofer freue sie sich, dass eine der Künstlerin in Reichenbach beheimatet ist: Mezzosopran Astrid Mathyshek.
Im Rahmen des Kartoffelfestes des Hauses für Kinder Wald, am Freitagnachmittag in Hetzenbach, wurde der neue Elternbeirat für das Kindergartenjahr 2015/2016 begrüßt und der Elternbeirat des letzten Kindergartenjahres verabschiedet.
Das OVIGO Theater aus Oberviechtach wagt sich an einen absurden Klassiker und lädt alle Freunde der Kunst und Kultur dazu ein. Am Samstag, 31. Oktober und Sonntag, 01. November (je 20:00 Uhr) steht „Die Unterrichtsstunde“ – ein absurdes Schauspiel von Eugène Ionesco – im Regensburger Jugendkulturzentrum W1 (Weingasse 1) auf dem Programm.
Am Samstag, 24.10.2015, um 14:00 Uhr, kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Regenstauf, im Schlossweg in Diesenbach, einen 20-jährigen Fahrradfahrer. Bei der Kontrolle gab der Mann zu, dass er das Fahrrad am Samstag in Diesenbach entwendet hatte.
Am 11.11.15 startet die Faschingsgesellschaft Lari-Fari Diesenbach in ihre 24. Saison. Im Rahmen der Mitgliederversammlung am vergangenen Sonntag wurde das neue Jahresmotto „Do samma dahoam" bekannt gegeben. Sechs Tanzsportabteilungen mit über 100 Tänzerinnen und Tänzern sowie ein stattlicher Hofstaat mit über 70 Aktiven startet am 11.11. bestens organisiert in die fünfte Jahreszeit. Erstes Ball-Highlight ist der Inthroball am 21. November, der diesmal in der Mehrzweckhalle Zeitlarn stattfinden wird.
Beim Gottesdienst am Sonntagvormittag fanden in Süssenbach die Ministrantenneuaufnahme und die Ministrantenverabschiedung statt. Pfarrer Ralf Heidenreich sagte, er dürfe einen Ministranten aufnehmen. Er holte Tobias Hetzenecker zu sich nach vorne. Er habe bereits einiges gelernt und sei gut aufgenommen worden.
Am Samstag, 31.Oktober, und Sonntag, 1. November 2015, findet die 2. Modellbahnschau der Regensburger Eisenbahnfreunde RSWE e.V. statt. Bereits am Ende der ersten Modelbahnschau 2014 wünschten viele begeisterte Besucher, dass der Verein auch 2015 wieder eine Modellbahnschau organisieren wird. Da mittlerweile weitere Streckenmodule gebaut wurden, haben die Regensburger Eisenbahnfreunde (RSWE e.V.) nach einer größeren Halle Ausschau gehalten. Mit der Mehrzweckhalle in Sinzing ist man hier fündig geworden, diese bietet mit ca. 1000 Quadratmetern Ausstellungsfläche großzügig Platz.
Die Jahreshauptversammlung des Kapellenverein Maiertshof am Donnerstagabend im Gasthaus Hahn in Sulzbach begann traditionell mit einem Rosenkranzgebet und einem gemeinsamen Essen.   Vorsitzende Resi Schön blickte zurück auf die letzten 10 Jahre. Am 20. Oktober 2005 wurde der Kapellenverein Maiertshof mit 30 Gründungsmitgliedern ins Leben gerufen. Grund war die anstehende Renovierung der Kapelle. Drei der Gründungsmitglieder sind bereits verstorben. In den letzten 10 Jahren wurden Ausflüge gemacht, Veranstaltungen organisiert und verschiedene Arbeitseinsätze fielen an.
Am Samtag, 24.10.2015, fuhr gegen 11:45 Uhr der Fahrer einer Mercedes C-Klasse kurz vor dem Lappersdorfer Kreisel in die dortige Kreuzung ein. Dabei übersah er die Ampelanlage, die für ihn „Rot“ zeigte. Dem stehenden Fahrzeug vor ihm konnte der Unfallverursacher noch ausweichen, kollidierte allerdings mit der dortigen Ampel.
Am Abend des 24.10.2015 zwischen 21:00 und 21:15 Uhr schmetterte ein bislang unbekannter Täter einen Stein durch das Beifahrerfenster eines geparkten Pkws. Das Fahrzeug war in der Dürerstraße in Regensburg geparkt.
Am 23.10.2015, gg. 17.00 Uhr, ereignete sich An der Irler Höhe in Regensburg ein Verkehrsunfall, bei dem ein 16-jähriger Schüler auf seinem Fahrrad von hinten von einem Pkw angefahren worden war.
Am Freitag, 23.10.2015, 23.00 Uhr, wurden zwei 45-jährige Männer mit Wohnsitz im nördlichen Landkreis Regensburg in der Landshuter Straße in Regensburg von der Polizei kontrolliert. Beide Männer waren jeweils mit einem Fahrrad unterwegs, konnten aber auf entsprechende Fragen die Herkunft der Räder nicht erklären.