Die Porta Praetoria, das Tor zum römischen Militär-Stützpunkt Castra Regina, wurde 179 nach Christus errichtet und ist heute ziemlich schwarz. Schuld sind die Abgase der modernen Zeit. Der Verein "Welterbe Kulturfonds Regensburg – Die Förderer" will die Porta nun sanieren.
Der 1860 Fanclub Wiesent feierte heuer sein 35-jähriges Bestehen mit einem großen Fest. Für das leibliche Wohl war gesorgt und neben Live Musik wurde auch Torwand schießen angeboten. Dort konnten alle Besucher gegen eine Spende ihr Glück versuchen und es wurden unzählige Tore geschossen. Der Spendensafe wurde am Ende geknackt und alle Organisatoren freuten sich über die Spendensumme. Für die Mitglieder stand fest, dass sie, wie im Vorjahr, damit krebskranke Kinder und deren Familien zu einem gemeinsamen Besuch eines Fußballspiels in die Allianz Arena einladen.
Da zwei Fahrzeuge durch vorsätzliche Brandstiftung nicht unerheblich beschädigt wurden, ermittelt die Kripo Regensburg wegen vorsätzlicher Brandstiftung. 
Die Anwesenheit der Besitzerin verhinderte in den frühen Morgenstunden des heutigen Tages in Regensburg einen Einbruch in eine Spielhalle in der Amberger Straße. Gegen 4.15 Uhr bemerkte die Inhaberin einer Spielhalle, die im Service Center Sallern untergebracht ist, dass zwei Männer versuchten durch ein Fenster in den Billardraum der unbeleuchteten Spielhalle einzudringen.
Obwohl die Feldwege auf den Winzerer Höhen für Pkw gesperrt sind, war am Dienstag gegen 23.30 Uhr eine 18-jährige Pkw-Fahrerin mit ihrem 17-jährigen Begleiter dort mit ihrem Fahrzeug unterwegs. Aus noch nicht bekannten Gründen kam die Frau nach links vom Weg ab, der Pkw überschlug sich dabei und blieb in einem Maisfeld auf dem Dach liegen.
Gerade war es doch noch brütend heiß - jetzt wirft schon der Herbst seine angenehmen Schatten voraus. O´zapt wird - am Freitag, 28. August 2015, um 18:00 Uhr im Festzelt Glöckl zur Regensburger Herbstdult. 17 Tage geht´s dann wieder rund. Um die Wartezeit zu verkürzen, fand am Dienstag erstmalig im Glöckl Festzelt die Dultbierprobe statt.
Zivilfahnder beobachteten am Dienstagmorgen, gegen 02.30 Uhr, einen Mann, der sich in der Galgenbergstraße in Regensburg an einem Rennrad zu schaffen machte. Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Verdächtige das Schloss des Rades mit einem Bolzenschneider aufgezwickt hatte.
Zwischen Samstag, 15.08.2015 und Montag, 17.08.2015 wurde in das Vereinsheim des Kürner Fußballvereins gewaltsam eingebrochen. Der unbekannte Täter gelangte so in einen Lagerraum. Entwendet wurde jedoch nichts. Der entstandene Sachschaden am Vorhängeschloss beträgt etwa 40 Euro.
Es ist eine langjährige Tradition und immer wieder ein Highlight für Klein und Groß bei den Johanniter-„StromSpatzen“ aus Regensburg: der gemeinsame Ausflug mit den Krippenkindern und deren Familien am Ende des Bildungsjahres. Ziel in diesem August war der Wildpark in Höllohe. Dort ging es dann mit Buggy, zu Fuß oder auch auf dem Bobbycar zu den verschiedenen Futterstationen, um die Tiere anzulocken und sie aus der Nähe bestaunen zu können. Zuerst wurde bei den niedlichen Hasen und Meerschweinchen Halt gemacht, die sich gerne streicheln und füttern ließen.
Am Sonntagmorgen, gegen 05.30 Uhr, beobachtete in Regensburg ein Zeuge einen jungen Mann, der soeben die Fensterscheibe einer Pizzeria am Unterislinger Weg eingeschlagen hatte. Die verständigten Polizeibeamten konnten in Tatortnähe einen Tatverdächtigen festnehmen.
Am Freitagabend fand ein Helferfest am Spielplatz in Maiertshof statt. 2014 und 2015 wurde viel am Spielplatz getan, nun sind die Arbeiten abgeschlossen und das wurde gefeiert. Bürgermeister Hugo Bauer dankte allen, die sich für den Spielplatz eingesetzt hatten und gab eine Übersicht über die Investitionen von Seiten der Gemeinde Wald.
Als am Freitag gegen 18.00 Uhr im Regensburger Norden ein Mercedes-Sprinter rückwärts gegen einen abgestellten Roller fuhr und diesen umwarf, sah eine 52-jährige Fußgängerin nicht weg. Sie merkte sich das Kennzeichen, als der Sprinter nach dem Anstoß unvermittelt das Weite suchte und von der Unfallstelle flüchtete.
Am Samstag veranstaltete die Dorfgemeinschaft Woppmannsdorf ein Spielplatzfest. Zu Mittag wurde gegrillt und am Nachmittag gab es Kaffee und Kuchen. Außerdem hatten die Organisatoren ein buntes Rahmenprogramm vorbereitet. Es konnte Volleyball gespielt werden und für die Kinder hatten sich Angelika Frank und Christiane Griesbeck verschiedene Spiele überlegt. Als Sprecher der Dorfgemeinschaft begrüßte Albert Frank alle Anwesenden und freute sich, dass so viele gekommen waren. Auch Bürgermeister Hugo Bauer und die Familienbeauftragte der Gemeinde Wald, Agnes Kerscher, schauten beim Spielplatzfest vorbei.
Am 15.08.2015, im Zeitraum von 14.30 bis 17 Uhr, verursachte ein bislang unbeKannter Fahrer mit seinem Fahrzeug vermutlich beim Rangieren einen tiefen Lackschaden an einem geparkten Pkw auf dem Parkplatz des Fun-Clubs in Grünthal. Anschließend flüchtete der Unfallverursacher unerkannt von der Unfallstelle.
Im Zeitraum vom 14.08.2015, 22.00 Uhr, bis zum 15.08.2015, 11.55 Uhr, hat ein bislang unbekannter Täter in Regenstauf die Windschutzscheibe eines Pkws beschädigt. Der Pkw war auf einem Privatanwesen in der Hans-Sachs-Straße abgestellt. Die Hintergründe der Tat sind bislang noch ungeklärt.
Die wunderbare Atmosphäre des Kneitinger Kellers, der unbestritten einer der schönsten Biergärten Regensburgs ist, prägte am Samstag den Auftakt zum Fest der Sozialen Initiativen. Da war viel geboten, ohne aufdringlich zu sein, Augen, Ohren, Gaumen und das Gemüt kamen nicht zu kurz. Wirt Frank Gebhard und die Sozialen Initiativen arbeiten an diesem Wochenende für den guten Zweck.
In der Zeit von Dienstag den 11.08.2015, 00:00 Uhr bis Freitag den 14.08.2015, 16:00 Uhr versuchte ein unbekannter Täter, die Zugangstür zur einer Garage in Regenstauf in der Marienstraße gewaltsam zu öffnen. Dabei wurde er vermutlich durch den bellenden Hund des Hauseigentümers verschreckt, so dass es ihm nicht mehr gelang, etwas zu entwenden.
In der Nacht von Mittwoch, den 12.08.2015 auf Donnerstag, den 13.08.2015 beschädigte ein unbekannter Täter vier Holzbänke am Sportplatz in Regenstauf, An der Brücke 1. Außerdem wurde ein Spielerhäuschen umgeworfen. Die Polizeiinspektion Regenstauf ermittelt gegen unbekannt. Um Hinweise auf den / die Täter wird unter der Telefonnummer 09402 / 9311-0...
Anscheinend haben sich unbekannte Einbrecher neuerdings auf Feuerwehrhäuser nördlich von Regensburg spezialisiert: Nach dem Bruch in Lappersdorf war nun das Gerätehaus in Hainsacker an der Reihe.
Bürgermeister Franz Kröninger sowie die Seniorenbeauftragten der Gemeinde Zeitlarn, Beate Dongus und Reinhard Ühlin luden vor kurzem zu einer Ortsbegehung in Zeitlarn ein. Neben interessierten Bürgerinnen und Bürgern begleitete die Servicestelle für Senioren und Menschen mit Behinderung die Begehung. Mit einer beständigen Verbesserung der Barrierefreiheit im öffentlichen Raum will die Gemeinde auf den demographischen Wandel reagieren.