Freitag, 19. April 2019
ANZEIGE
Anzeige

Nittenau (550)

1. Vorsitzender Hans Seebauer (ganz rechts) und 2. Bürgermeister Albert Meierhofer (ganz links) gratulierten den erfolgreichen Motorsportlern. Als Vereinsmeister sicherte sich Karl-Heinz Thiel (4. von rechts) auch den neuen Wanderpokal vom Gründer des AC Nittenau, Werner Röttgermann. Foto: Schächerer

Nittenau. Am vergangenen Samstag fand die Saisonabschlussfeier des AC Nittenau e.V. im ADAC statt. Im Hotel Mappacher Hof fanden sich rund 60 Mitglieder ein.

Das neue Prinzenpaar Sandro I. und Julia I. sowie das Kinderprinzenpaar Jonas I. und Melissa I. starteten gemeinsam mit (von links) Vizepräsident Rupert Seebauer, Präsident Josef Süß und Regionalpräsidentin vom LVO, Waltraud Rath (rechts) in die neue Saison. © by Ingrid Schieder (alle Bilder)

Prinz Sandro I. und Prinzessin Julia I. heißt das neue Prinzenpaar der Allotria. Am Samstagabend wurd

Marita Burger.

Bodenwöhr. Zu einem besonderen Benefizkonzert lädt Sängerin Marita Burger. Bereits zum vierten Mal organisiert die Bodenwöhrerin ihr außergewöhnliches Konzert in der Region. Dieses Jahr ist sie am 16.12.2018 zu Gast in ihrer Heimatgemeinde der St. Barbara Kirche Bodenwöhr.

Mit selbstgemachten Adventsgestecken und vielen weiteren Accessoires bietet Anita Lanzl eine Adventsausstellung an. Sie freut sich auf viele Besucher. Zur Zeit steckt sie noch jede freie Minute in die Vorbereitungen dafür. Foto: Schächerer


Nittenau. Am kommenden Samstag, 24.11. findet in der Zeit vom 10 Uhr bis 17 Uhr und am Sonntag, 25.11. in der Zeit von 14 bis 17 Uhr im Schützenheim Edelweiß Bergham, in der Fischbacher Straße 45 in Nittenau (ehemaliges altes Gymnasium) der 10. und letzte Adventsverkauf von Anita Lanzl statt.

(c) by_erysipel_pixelio.de

Nittenau. Das Schönstattzentrum Nittenau lädt für Sonntag, 25.11. zum Familiennachmittag ein. Lassen Sie sich anregen durch das Thema: „Ehe-TÜV – goldene Regeln für unsere Partnerschaft“.

Das Nittenauer Weiberkomitee übernahm mit viel Charme die Regentschaft in der Stadt am Regen. © by Ingrid Schieder (alle Bilder)

Das Nittenauer Weiberkomitee ist durch nichts aufzuhalten, nicht einmal beim „Sturm aufs Rathaus“, wenn es eigentlich gar kein Rathaus gibt. Kurzerhand wurde pünktlich um 11.11 Uhr das „Almrausch“ auf der Angerinsel zum Rathaus erklärt. Die Resonanz auf diese Traditionsveranstaltung war überwältigend. Leichter Nieselregen konnte die vielen Faschingsfreunde nicht abhalten und so gestaltete sich der Auftakt zur Faschingssaison 2018/19 als wahrer Sturm.

Die Kinder hatten ein Danke-Schild für die Gäste gebastelt: Andreas Denk, Bürgermeister Karl Bley, Peter Kittel, Regionalvorstand Martin Steinkirchner, Sylvia Meyer, Claudia Stiemke (hinten von links), die Kleinen, flankiert von Einrichtungsleitung Lena Gehringer (links) und Kinderpflegerin Nadine Baumann. © by Ingrid Schieder

Neugierig lugten die Kleinen des Waldkindergartens Stefling um die Ecke, denn nicht jeden Tag kommt so viel Besuch in ihre Idylle in dem kleinen Ortsteil von Nittenau. Vertreter der Johanniter-Unfallhilfe, namentlich Regionalvorstand Martin Steinkirchner, Pressesprecher Andreas Denk, Sachgebietsleiterin Kindereinrichtungen Sylvia Meyer und ihre Assistentin, Claudia Stiemke, Peter Kittel vom gleichnamigen Veranstaltungsservice sowie Bürgermeister Karl Bley hatten sich eingefunden, um sich vor Ort ein Bild über den beheizbaren Bauwagen zu machen.

Letzte Änderung am Mittwoch, 07.11.2018 - 19:56
Obstbäume beim „Friseur“ – die Kindergartenkinder aus Dieterskirchen durften Obstlehrpfadpfleger Hans Köppl beim Baumschnitt über die Schulter schauen und sogar selber Hand anlegen. Foto: Anette Zwack

Die große Vielfalt vom Felde: Kinder lernten beim Jugendwettbewerb der Gartenbauvereine Streuobstwiesen kennen. Dieterskirchen gewinnt.

Seite 1 von 46

Anzeigen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok