Freitag, 19.07.2019 - 09:52

Gekonnt dekorieren mit sommerlichen Schnittblumen

Von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Das Sommerblumen-Ensemble macht Lust auf mehr... Das Sommerblumen-Ensemble macht Lust auf mehr... Bildquelle "Tollwasblumenmachen.de“

Wir lieben den Sommer! Das Thermometer klettert über 30 Grad, die Sonne hebt unsere Stimmung und mit ihr auch unseren Tatendrang. Endlich kann man sein Zuhause wieder nach Lust und Laune mit Accessoires in kräftigen und frischen Farben dekorieren.

ANZEIGE

 

 

 

Die schönste Voraussetzung für ein sommerliches Ambiente: bunte Blumensträuße! Wir haben uns auf die Suche nach den schönsten Gestaltungs-Ideen mit den Sommerblumen der Saison gemacht. 

Sommer, Sonne, Schnittblumen


Die eigenen vier Wände sind der wichtigste Rückzugsort. Hier kann man Freunde einladen, Feste feiern oder einfach nur die Seele baumeln lassen. Ein sommerlicher Sonntagsbrunch mit der Familie oder ein Weißweinschorlen-Date unter sanft leuchtenden Lampions auf dem Balkon wird durch das passende Blumen-Dekor noch schöner. Die Gestaltung des eigenen Zuhauses dient der Verkörperung des ganz persönlichen Stils. Ob in Zusammenspiel mit cleanen Designermöbeln, im romantischen Shabby-Chic oder düsterem Industrial Style – Blumen bieten unendlich viele Kombinationsmöglichkeiten für einfach jeden Geschmack. 

Floral Dining unter freiem Himmel

Noch kein passendes Motto für die Gartenparty gefunden? Wie wäre es mit „Floral Dining“. Dabei wird der Tisch mit bunten Blüten, liebevoll geflochtenen Kränzen und reichen Blumensträußen geschmückt. Mit heiteren Sonnenanbeterinnen wie Sonnenblumen, Strandflieder, Kamille oder Hortensie lässt sich das sommerliche Flair von draußen in die eigenen vier Wände bringen. 

Wer es besonders pompös mag, liegt mit der Sonnenblume goldrichtig. Die großblütige Schönheit ist der Inbegriff von Sommer und steht für Lebensfreude, Leichtigkeit und Wärme. Besonders hübsch wird die Sonnenblume in Kombination mit ihrer kleinen Korbblütler-Schwester, der Kamille, und feinen Wiesensträuchern arrangiert.

Wer seine Sommerparty mit ein bisschen „Savoir Vivre“ (die französische Kunst, das Leben zu genießen) würzen möchte, setzt auf den charmanten Strandflieder. Parlez-vous français? Keine Sorge – dafür sind keinerlei Fremdsprachenkenntnisse erforderlich. Die filigrane Blume, auch als Limonium bekannt, schmeichelt mit ihrer sanften Farbgebung und zarten Blütenwolken jeder Umgebung und zaubert eine ganz besondere Atmosphäre. Am schönsten lassen Limonium-Zweige in einer hellen Glas- oder Porzellanvase arrangieren. Bei ihrem Anblick würde selbst Sonnenkönig Ludwig XIV schwach werden. 

Der Name der Sonnenblume lässt vermuten, dass das Baden in Sonnenlicht zu ihrer Lieblingsbeschäftigung gehört. Falsch gedacht: Direkte Sonneneinstrahlung liebt die Korbblütlerin nur, solange sie mit ihren Wurzeln noch in der Erde steckt. Als Schnittblume präferiert die Sonnenblume schattige, leicht kühle Plätzchen ohne Zugluft. Für einen extra Frische-Kick kann man Schnittblumen übrigens auch mal über Nacht in den kühlen Keller oder Flur stellen.

Unser Tipp für die sommerliche Gartenparty: Auch Menü, Namenskärtchen und sogar die servierten Gerichte können vielfältig mit farbenfrohen Blüten dekoriert werden. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Wasser marsch!

Wenn die sommerliche Hitze zu schaffen macht, kann man sich zumindest optisch mit der Hortensie eine kleine Abkühlung verschaffen. Die majestätische Blume bekam dank ihrer opulenten Form und dem großen Durst nach kühlem Nass den griechischen Namen „Hydrangea“ verliehen. Dieser bedeutet übersetzt so viel wie Wasserkrug. In Kombination mit in Meerestönen gefärbten Glasvasen wird der erfrischende Sommer-Look perfektioniert. Wer seiner minimalistischen Wohnung knallige Kontraste verleihen will, hat mit der Hortensie den perfekten Begleiter gefunden. Ob Rot, Rosa, Violett, Blau, Grün oder Weiß – es ist garantiert für jeden Geschmack die passende Hortensie dabei.  

 Bühne frei für Eyecatcher

Buntes Chrom, mondänes Glas oder robustes Steinzeug – mit den passenden Vasen kann man fantastisch experimentieren und Schnittblumen gekonnt in Szene setzen. Selbst kleine Farbkleckse in sonst minimalistischer Umgebung erreichen eine große Wirkung und sorgen für einen tollen Wow-Effekt. Weiße Wände und helle Böden bieten farbstarken Vasen und sommerlicher Blütenpracht die perfekte Bühne und bringen ihre Präsenz zum Strahlen. Wer es kantiger mag, setzt auf Kontraste – etwa die Kombination aus zarten Kamillen oder einzelnen Blütenzweigen arrangiert in schwarzen, eckigen Vasen. Üppige Blumensträuße lassen sich hingegen wunderbar in filigranen Vasen aus Glas platzieren.  

 Ab mit dem Blatt

Große Blätter sorgen gerade im Sommer dafür, dass Flüssigkeit schnell verdunstet. Das ist bei hohen Temperaturen natürlich sehr kontraproduktiv – denn gerade zu dieser Zeit ist der Durst der Schnittblumen am höchsten. Daher gilt, überflüssige Blätter von den Schnittblumen lieber abzuzupfen und regelmäßig den Wasserstand in der Vase zu kontrollieren. Das sorgt für eine längere Haltbarkeit.

Letzte Änderung am Mittwoch, 24.07.2019 - 19:46

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit Stern * zu füllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.