Montag, 24. September 2018
ANZEIGE
Anzeige
Anzeige
Ostbayern-Kurier - Nachrichten aus der Region Regensburg, Cham, Schwandorf - Regenstauf

Regenstauf

|||| Bild: Alexander Auer||||

Regenstauf. Spektakuläre Feuerwehrübung in Regenstauf: Über 125 Kräfte üben den Ernstfall eines Flugzeugabsturzes mit einem echtem Flugzeugwrack. Ein Großaufgebot an Rettungsdienst und Feuerwehr ist dabei vor Ort - und ein Fallschirmspringer muss von einem 10 Meter hohen Turm hängend gerettet werden.

|||| ||||

Regenstauf. Im Rahmen der Feuerschutzwoche probten die Feuerwehren Ramspau, Hirschling und Heilinghausen den Ernstfall auf einen weit abgelegenen Bauernhof. Angenommen wurde ein Brandfall auf dem Schwaighof zwischen Ramspau und Hirschling.

Die teilnehmenden Jugendlichen vom Regentalgau.|||| ||||

Regenstauf. Insgesamt 24 Jugendliche im Alter von 12 bis 27 Jahren aus den Schützenvereinen Almenrausch Diesenbach, Waldeslust Regenstauf, Geselligkeit Regendorf, Eichenlaub Karlstein sowie die Bogenschützen Regental traten beim Vielseitigkeitscup der Jugend vom Regentalgau am Schießstand der Almenrausch Schützen in Diesenbach-Fronau an.

|||| Bild:(c) Alexander Auer||||

Regenstauf. Beim Abladen eines niederländischen Sattelzuges auf dem Hof einer Spedition wurde festgestellt, dass von einem 20-l-Kanister der Boden aufgeplatzt und die Flüssigkeit ausgelaufen war.

Anzeigen Ostbayern-Profis

|||| ||||

Regenstauf. Ob gewerblicher Bereich oder kaufmännische Ausrichtung – auch im neuen Lehrjahr setzt die Kiessling Spedition intensiv auf Ausbildung des eigenen Fachkräfte Nachwuchses.

|||| (c) by Alexander Auer||||

Regenstauf. Im Niedrigwasser des Fluss Regens hat ein Passant in der Nähe einer Bahnbrücke zwei rostige Gegenstände, am Mittwochnachmittag, mitten im Ort von Regenstauf gefunden. Nach kurzer Inspektion, rief der Passant die Polizei, da er bei den gefundenen Gegenstände Weltkriegsrelikte vermutete.

(c) by_andrea-kusajda_pixelio

Symbolbild: (c) by_andrea-kusajda_pixelio

Regenstauf. Am zurückliegenden Wochenende, zwischen Samstag, 08.09.2018, 15.00 Uhr und Montag, 10.09.2018, 06.30 Uhr, schlugen ein oder mehrere bislang unbekannte Täter die Heckscheibe eines Firmenfahrzeuges, das auf einem nicht umzäunten Firmengelände in Regenstauf geparkt war, ein.

Regenstauf. Ein Stein des Anstoßes ist seit Jahrzehnten die Ortsdurchfahrt in Regenstauf. Wünschenswert wäre eine Ortsumfahrung. Wenn überhaupt, liegt diese aber in ferner Zukunft, so dass man mit der heutigen Situation fertig werden muss. Was man machen kann, sind kleine Maßnahmen und Verbesserungen für die Fußgänger. Daran wird gearbeitet. Und als Entschädigung für alle durch die Bauarbieten belasteten Bürger gab es jetzt ein Baustellenfest.

Seite 1 von 37

Wer ist online?

Aktuell sind 4653 Gäste und keine Mitglieder online

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok