Top-Thema

Jahrelang stand er einsam, zwischen Gerümpel und Werkzeug, in einem Stall, der mehr einer Abstellkammer glich. Die Rippen konnte man durch das strubbelige, matte Fell zählen. Kein Wunder - sein Zuhause war keine saftige Wiese, sondern eher ein Bauplatz. Seit einer Infektion vor einigen Jahren fehlt ihm das echte Auge. Traurig und verkümmert fristete der 32-jährige (!) Wallach bis vor kurzem sein ziemlich trostloses Dasein... Doch dann wendete sich das Blatt, und für Flore, so heißt der braune Wallach, begann seine Reise ins Glück. Sie endete am Dienstag, 2. August in den Armen von Birgit Buckenleib.

Montag, 18.07.2016 - 10:32

WAAHNROCK - der Film zum 30-Jährigen

Von

Wer heute Neubürgern der Stadt erzählt, dass BAP, Udo Lindenberg, Herbert Grönemeyer und die Toten Hosen schon in Burglengenfeld aufgetreten sind, und zwar vor mehr als 100.000 Zuhörern, der erntet nicht selten ein müdes Lächeln oder ein mitleidiges „davon träumst du wohl“. Doch es ist wahr. Sie waren alle da. Beim 5. Anti-WAAhnsinns-Festival am 26. und 27. Juli 1986 auf dem Lanzenanger.

„Unsere Jäger bekommen endlich Rechtssicherheit“, freuen sich die beiden CSU-Landtagsabgeordneten Eric Beißwenger, Sprecher für Jagdpolitik im Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, und Alexander Flierl, Mitglied des Innenausschusses. Sie begrüßen die Ankündigung von Staatsminister Helmut Brunner zeitnah durch eine landesrechtliche Sonderregelung den Einsatz von halbautomatischen Büchsen bei der Jagd wieder zu ermöglichen.

Über 250 000 Besucher besuchten die Hallentourneen von „PUR“ von  Dezember 2015 – Mai 2016. Vor ausverkauften Hallen bewiesen die frisch gebackenen Echo-Sieger 2016 immer wieder aufs Neue ihre sensationelle Bühnenpräsenz und entfachten die Macht ihr Publikum in einen magischen Bann zu ziehen.

Am Samstagnachmittag, den 11. Juni,  fand im Schwarzenfelder Sportpark das Benefizspiel zwischen dem Team Bananenflanke und dem 1. FC Schwarzenfeld statt. Bananenflanke steht für die Förderung von gehandicapten und sozial benachteiligten Kindern. Und für die setzten sich am Samstag Fußballer ein, die klangvolle Namen wie Schweinsteiger und Dorfner tragen. Mit dabei auch der gebürtige Regensburger, Comedian Harry G., im Interview mit OHD-Reporter Fabian Borkner.

Wenn ein Minister 15 Millionen Euro dabei hat, wird er in der Regel nicht gehaut. Alexander Dobrindt, im Bund für Verkehr und Infrastruktur, damit auch für Internet zuständig, war sich am Montag aber nicht ganz sicher. Im Landratsamt Cham war sein Entwurf des Bundesverkehrswegeplans nicht gut angekommen (siehe eigener Artikel). Dafür fördert der Bund nun zusammen mit dem Freistaat den Ausbau des schnellen Internets im ganzen Kreis Cham - also auch zu jenen weißen Flecken, die das allseits gelobte bayerische Förderprogramm bislang nicht erreicht hatte. In der Konsequenz heißt das jetzt: flächendeckend Glasfaser "bis 2018", wie Landrat Franz Löffler sportlich forderte. Den symbolischen Glasfaserstrang, den es als Geschenk gab, setzte er dann auch nicht als Waffe gegen Dobrindt ein, auch wenn der  Minister so etwas nach seinen eigenen Worten anfänglich befürchtet hatte.

Medien

Harting. Unendliche Hallen. Dies sind die Arbeitsstellen von weit über 10.000 BMW-Mitarbeitern (der bei weitem überwiegende Teil Stamm), die täglich von 5 bis 24 Uhr über 1100 Autos bauen. Bloß am Sonntag nicht. Da bevölkerten diesmal viele zehntausend staunende Besucher die Montagebänder, Labors und Roboter- Standorte. Auf den Straßen des Regensburger BMW Werks fand derweil eine Art Festival statt.

Samstag, 04.06.2016 - 13:35

Oswald Sattler - die Gewinner

Von

Einer der ganz Großen in Sachen sakraler Musik ist Oswald Sattler. Am 17. September gastiert er in der Pfarrkirche Maria vom Siege in Schwarzhofen. Als Sieger des Gewinnspiels auf www.ostbayern-kurier.de dürfen sich über jeweils zwei Eintrittskarten freuen:

Seite 3 von 3