Mittwoch, 26. September 2018
ANZEIGE
Anzeige
J. Meier

J. Meier

Donnerstag, 13.09.2018 - 09:25

Mit den Kandidaten auf Du und Du

Zeitlarn. „Mit den Kandidaten auf Du und Du“ unter diesem Motto veranstaltete die KAB (Katholische Arbeitnehmer Bewegung) Ortsverband Zeitlarn gemeinsam mit dem KAB Kreisverband Regensburg-Land ein Treffen mit den Kandidaten zur Landtagswahl. Getroffen und den Fragen der Bürgerinnen und Bürger hatten sich Sylvia Stierstorfer (CSU), Margit Wild und Matthias Jobst (beide SPD), Jürgen Mistol und Josef Stadler (beide Grüne), Tobias Gotthardt (FW) und Benedikt Suttner (ÖDP) vor dem Netto-Markt Zeitlarn.

Kallmünz. Kallmünz, die Perle des Naabtales und Kunst gehören schon seit über hundert Jahren zusammen und ist das Mekka der Kunstschaffenden. Bereits Wassily Kandinsky und Gabriele Münter waren von dem zauberhaften Ort begeistert. Um eine gemeinsame Plattform zu haben und gemeinsam auch Ausstellungen zu organisieren, entschlossen sich vor 20 Jahren elf Künstlern die Künstlergruppe MOSAIK zu gründen.

Regensburg. Mit Spannung erwartet und leicht verspätet ist Ministerpräsident Dr. Markus Söder am Dienstagnachmittag am Regensburger Dultplatz eingetroffen. Begrüßt von Finanzminister Albert Füracker, MdB Peter Aumer, MdL Sylvia Stierstorfer, MdL Dr. Franz Rieger, JU-Kreisvorsitzendem Michael Lehner und den örtlichen Parteifreunden wie Land- oder Bezirkstagskandidaten zeigte sich Söder sehr volksnah. Im Zelt gab es neben Jubel auch einige Pfiffe.

Kallmünz. Das Kultureck hat es wieder geschafft, eine besondere Ausstellung in die Perle des Naabtales zu holen. Im Alten Rathaus ist „Gratwanderung“, ein außergewöhnliches Projekt, das auf die Ausgrenzung psychisch kranker Menschen aufmerksam macht, zu sehen. Aus über 80 Bewerbungen wählte die Jury 38 Exponate und Texte, die nun in einer Wanderausstellung in der gesamten Oberpfalz ausgestellt sind.

Burglengenfeld. Schon der Weg zur Kaiser- und Herzogsburg in Burglengenfeld ist mit Kunstwerken geschmückt und man bekommt einen Vorgeschmack, was den Besucher oben auf dem Berg erwartet. Die Burg hatte sich herausgeputzt, Fahnen wehten im Wind, überall waren Kunstwerke aufgereiht, der Turnierplatz hatte sich zum Festplatz gewandelt und eine lange ritterliche Tafel wartete auf die Gäste.

Montag, 16.07.2018 - 08:03

Südpfalz trifft Oberpfalz

Kallmünz. Zu einer außergewöhnlichen Vernissage luden Berta und Albert Scholz in ihre Galerie am Fels. Die befreundete Künstlergruppe der Südpfälzischen Kunstgilde war zum wiederholten Mal in Kallmünz zu Gast und stellte viele unterschiedliche Exponate von neun Künstlern aus. Das Thema der Ausstellung zeigt auch gleich die tiefe Bindung, die zwischen den Gästen und den Galeristenbesteht: „Trifels und mehr ….. Südpfalz trifft Oberpfalz“.

Kallmünz. Was vor Jahren durch Zufall entstand wurde mittlerweile zu einer festen Freundschaft: Die künstlerischen Beziehungen der Kallmünzer Künstlergruppe MOSAIK mit Künstlern aus der Südpfalz. Die Kontakte haben die Kallmünzer Charly Söllner und Berta und Albert Scholz geknüpft und bereits im Jahr 2000 hat MOSAIK im Schloss in Bad Bergzaben ausgestellt.

Dienstag, 10.07.2018 - 17:17

Präventionstage erhielten viel Lob

Burglengenfeld. Am Dienstag (10. Juli) und Mittwoch (11. Juli) finden die Präventionstage in der Stadthalle Burglengenfeld statt. Diese Veranstaltung soll auf die Gefahren, die durch Alkohol, Drogen, Spiel- oder Internetsucht, etc. lauern, hinweisen und die Bevölkerung sensibilisieren. Die Schülerinnen und Schüler der Schulen aus dem Städtedreieck können an verschiedenen Workshops teilnehmen oder werden in Vorträgen aufgeklärt.

Regensburg. Manch einer hätte schon längst aufgegeben, wenn ihn diese Schicksalsschläge getroffen hätten. Die Authentizität von Ute Ullrich hat ihren Grund. Mit drei Jahren verlor sie ihre Stimme, musste sich immer neuen Operationen unterziehen – am Ende waren es 21 – um die Sängerknötchen auf ihren Stimmbändern, Papillome genannt, abtragen zu lassen. Gerade als ihre Stimme geheilt und sie als Sängerin durchstarten wollte, diagnostizierten die Ärzte bei ihr ein Aderhautmelanom. Ihr rechtes Auge musste entfernt werden. Angesichts der vermuteten Metastasierung gaben die Mediziner ihr nur noch sechs Monate zu leben.

Kallmünz. Eine besondere Ausstellung mit einem sehr sensiblen Thema haben sich Daniel Karl und seine Gattin Andrea Fincke-Karl mit Kulturecks-Vorsitzender Dr. Eva Schropp ausgesucht: „Glück kennt keine Behinderung“. Bei der Vernissage im alten Rathaus in Kallmünz hörte man Kinderlachen und die Kids sausten zwischen den Erwachsenen umher. „Glück kennt keine Grenzen“ ist ein Projekt der Fotografin Jenny Klestil, die Kinder mit Down Syndrom porträtiert. Sie möchte zeigen, wie lebens- und liebenswert das Leben ist.

Seite 1 von 15
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok