Informationen für Ehrenamtliche im Asylbereich

Informationen für Ehrenamtliche im Asylbereich

2 Minuten Lesezeit (410 Worte)

Landrätin Tanja Schweiger hatte kürzlich im Asylbereich ehrenamtlich tätige Bürgerinnen und Bürger zum Austausch und Netzwerken ins Landratsamt eingeladen.

Der Fokus der Veranstaltung lag auf den Themen „Wohnsitzauflage“, „Arbeit und Beschäftigung“, „Aktuelle Projekte der Bildungskoordination“ sowie „Aktueller Stand der Deutschkurse der VHS Regensburger Land“. Mitarbeiter des Landratsamtes standen diesbezüglich Rede und Antwort.

 

Alexander Damm, Leiter des Ausländeramtes, sprach über die Themen „Wohnsitzauflage“ sowie „Arbeit und Beschäftigung“ für Asylsuchende. „Die Wohnsitzauflage, die drei Jahre gilt, ist ein Bescheid, der von der zuständigen Bezirksregierung erteilt wird“, erklärte Damm. Für Asylsuchende soll dadurch eine nachhaltige Integration erreicht werden. Eine Streichung der Auflage könne beispielsweise dann erfolgen, wenn die betreffende Person eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung habe oder wenn ein Ausbildungs- oder Studienplatz zur Verfügung stehe. Asylsuchende könnten während der Dauer einer Ausbildung in Deutschland bleiben. Im Anschluss an die Ausbildung habe der Antragsteller die Möglichkeit, sich sechs Monate lang einen Arbeitsplatz zu suchen. Danach könne eine Beschäftigungserlaubnis von zwei Jahren erteilt werden. Darüber hinaus müssten einige Regularien erfüllt werden. Ein wichtiger Punkt dabei sei - neben der Straffreiheit - die Identitätsklärung.

Susanne Unger, Bildungskoordinatorin für Neuzugewanderte im Landkreis Regensburg, die für die Netzwerkarbeit im Bereich der Bildung bei Migranten zuständig ist, stellte das Projekt „Bildungspass für Neuzugewanderte“ vor. „Im Pass können alle bildungs- und berufsrelevanten Dokumente gesammelt werden“, erklärte Unger. Zudem würden Neuzugewanderte darin Ansprechpartner für eine Vielzahl an Belangen finden. Ulrike Schmid, Geschäftsführerin der VHS Regensburger Land, informierte über den aktuellen Stand der Deutschkurse im Landkreis. Weil man bei den Kursen mittlerweile ein Minimum von zwölf Teilnehmern benötige, könnten diese nur noch in größeren Orten stattfinden, erklärte Schmid. Derzeit gebe es in Neutraubling Deutsch- sowie Alphabetisierungskurse. In Regensburg, Hemau und Regenstauf beginne ab Oktober jeweils ein sprachlicher Erstorientierungskurs, in Lappersdorf werde „Berufsbezogene Deutschförderung“ angeboten. Weitere Veranstaltungen könnten auf Wunsch umgesetzt werden.

Als derzeit größtes Problem wurde aus dem Kreis der Ehrenamtlichen die Tatsache bezeichnet, dass sie keinen Wohnraum für anerkannte Flüchtlinge finden könnten. Zudem wurde der Wunsch an das Landratsamt geäußert, in baldiger Zukunft Workshops zu den Themen „Wohnen“ und „Arbeit“ zu veranstalten, damit man den Asylsuchenden sowohl bei der Wohnungs- als auch bei der Arbeitssuche mit Rat und Tat zur Seite stehen könne.

Landrätin Tanja Schweiger betonte, dass ihr eine enge Zusammenarbeit zwischen Ehren-und Hauptamtlichen sehr am Herzen liege. Sie dankte den Helferinnen und Helfern für ihr großes Engagement.

Im Anschluss an die Veranstaltung konnten sich die Besucher mit der Landrätin und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Landratsamtes bei einem Imbiss austauschen.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

04. Dezember 2021
Region
Advertorial
Genießen
Wir machen anderen eine Freude und lassen es uns im Kreis der Familie gut gehen: Für viele sind die Weihnachtsfeiertage die schönste Zeit im Jahr. Doch nachhaltig ist das Fest meist noch nicht. Das kann aber auch anders gehen - und muss keinesfa...
21. November 2021
Regenstauf
Region
Advertorial
Genießen
Regenstauf. Wer einen Termin beim Regenstaufer Bürgermeister Schindler hat, muss an seiner Vorzimmerdame Silvia Bruckmüller vorbei. Sie koordiniert seine Termine, verfasst Schreiben für ihn, organisiert Treffen und Meetings, bucht Räumlichkeiten und ...
17. November 2021
Nabburg
Region
Advertorial
Gesund leben
Nabburg. Digitale Technologie kann helfen, das Wohnen im Alter sicherer zu machen. Das BayernLab Nabburg lädt dazu am Donnerstag, den 25. November 2021, um 17 Uhr zu einem kostenlosen Online-Vortrag ein. (Advertorial)...
06. November 2021
Regensburg
Region
Advertorial
Freizeit & Reise
Regensburg. Wann ist Inklusion, also das gleichwertige und barrierefreie Miteinander von Menschen mit Einschränkungen und solchen ohne Handicap, tatsächlich gelungen? Eine Antwort mag lauten: Wenn sie so funktioniert, dass das Miteinander und das Gem...
06. November 2021
Bodenwöhr
Region
Advertorial
Genießen
Bodenwöhr. Ob Winter, Sommer, Frühling oder Herbst: frischer, prickelnder Genuss steigert zu jeder Jahreszeit die Freude am Freizeitspaß. Diese Botschaft hat Fotograf Clemens Mayer in die zwölf Motive des Jacob Weissbierkalenders 2022 gepackt - und d...

04. Dezember 2021
Weiden
Region
Stellenmarkt
Bildung & Beruf
(ANZEIGE) Die Abfallentsorgungs-Gesellschaft Ruhrgebiet (AGR) ist mit rund 960 Mitarbeitern eine mittelständisch strukturierte Gruppe im Eigentum des Regionalverbandes Ruhr (RVR). Sie arbeitet in den fünf Geschäftsfeldern Kreislaufwirtschaft und Logi...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige