Informationsnachmittag an der Realschule

Skelette beschriften, chemische Experimente durchführen, English games spielen, Blech- und Holzblasinstrumente ausprobieren, Matheunterricht mal mit dem Handy erleben, Verbände anlegen, Roboter steuern, einen Sportparcours absolvieren, eine Reise in die Vergangenheit antreten und noch vieles mehr: Die Besucher der Gregor-von-Scherr-Realschule Neunburg v.W. erlebten am Informationsnachmittag am Donnerstag eine Schule zum Anfassen, die ein Lernen mit allen Sinnen bietet.Immer wieder sah man Schüler und Eltern mit ihren Handys beim Ausprobieren verschiedener digitaler Unterrichtsmethoden. So konnte man sich im Elterncafe auf eine virtuelle Tour durch das Schulleben begeben, indem man mit seinem Handy über ein Blatt Papier mit Symbolen fuhr. Auf dem eigenen Smartphone konnte man dann kurze Filme zu den verschiedenen Fächern, Bilder aus den Lehrsälen oder Schülerarbeiten betrachten. Möglich machen dies verschiedene Apps, die im Unterricht zur Anwendung kommen und auch dem interessierten Publikum an diesem Tag zur Verfügung standen. Zwei Dinge braucht man dafür: ein mobiles Endgerät und ein Ticket zum Einwählen ins W-Lan-Netz der Schule. Natürlich war der Stand der Schulleitung, an dem es die Tickets gab, entsprechend gut besucht.

Aber auch die Kreativität kam nicht zu kurz. Im Kunstsaal konnte man sich an verschiedenen Stationen künstlerisch betätigen oder sein Wissen über Farbmischung und Künstler in einem Online-Quiz testen. Der Werkraum zog Schüler und Eltern mit vielen Werkstücken in seinen Bann und lud zum Wettnageln und Bauen ein.

Ausgestattet mit Tickets vom Schulleitungsstand, die auch zu einem virtuellen Rundgang im Schulhaus einluden, füllten viele angehende Gregorianer die Schulgänge und schmökerten in verschiedenen Klassenzimmern in die einzelnen Unterrichtsfächer. Die Lehrkräfte standen als Experten unterstützend zur Seite, gaben Tipps und beantworteten Fragen interessierter Eltern. Realschuldirektorin Diana Schmidberger informierte die Erziehungsberechtigten in einem Vortrag über das Schulumfeld, die neu etablierten Möglichkeiten des digitalen Unterrichts in Neunburg und die Übertrittsvoraussetzungen aus der Grundschule. Bei einem Gesamtnotenschnitt von 2,66 oder besser in den Fächern Deutsch, Mathematik sowie HSU ist ein Übertritt an die Realschule möglich, bei einem schlechteren Schnitt kann ein Probeunterricht absolviert werden. Die Anmeldung für das kommende Schuljahr ist vom  08. bis 12. Mai möglich.

Die Realschule bietet neben einer umfassenden Allgemeinbildung auch die Möglichkeit, aufbauend auf dem Realschulabschluss an einer weiterführenden Schule das Abitur und damit die Berechtigung zu einem Studium zu erwerben. In besonderem Maße wird die Realschule den vielfältigen Neigungen der Schüler gerecht, indem ab der siebten Jahrgangsstufe vier verschiedene Zweige angeboten werden: Physik und Technisch Zeichnen/ CAD (Wahlpflichtfächergruppe I), Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen (Wahlpflichtfächergruppe II), Französisch (Wahlpflichtfächergruppe IIIa) und Kunsterziehung (Wahlpflichtfächergruppe IIIb). So wird jeder Schüler individuell und nach seinen eigenen Interessen gefördert.

Die Neunburger Realschule bietet darüber hinaus optional weitere Fächer an: beispielsweise den Schulsanitätsdienst, eine Theaterwerkstatt, MINT Naturwissenschaften, die Schülerfirma JUNIOR, die Bläserklasse, die Schulband, Robotik oder das Wahlfach Tschechisch, das mit Rätseln und ersten Wörtern Schüler und Eltern begeistert. Die Talentgruppe Werken eröffnet motivierten und begabten Schülern die Möglichkeit im Rahmen der Bestenförderung an der Realschule, sich in diesem Fach besondere handwerkliche Fertigkeiten und spezifisches Wissen über verschiedene Werkstoffe anzueignen. Dadurch ergeben sich für die Schüler hervorragende, breit gefächerte berufliche Ausbildungsmöglichkeiten, nicht nur im handwerklichen Bereich, sondern auch im technischen Bereich nach Abschluss der Realschule. Durch die seit Jahren etablierten und systematisch weiter ausgebauten Kooperationen mit Firmen wie FEE können darüber hinaus erste Kontakte für ein späteres Berufsleben geknüpft werden.

Im Rahmen der Offenen Ganztagsschule besteht für die Schülerinnen und Schüler der Gregor-von-Scherr-Realschule das Angebot, nach einer gemeinsamen warmen Mahlzeit in der Mensa bis 16:00 Uhr von pädagogisch qualifiziertem Personal betreut zu werden. Sowohl eine Phase der Freizeit als auch individuelle Unterstützung während der fest eingeplanten Hausaufgabenzeit werden dabei gewährleistet. Selbstverständlich konnte auch das Angebot der OGS unter die Lupe genommen und praktisch erfahren werden.

Sämtliche Informationen rund um die Gregor-von-Scherr-Realschule Neunburg v.W., zu den Bildungsangeboten, besonderen Profilen der Einrichtung, zu aktuellen Projekten oder zur Schulfamilie können auch der schuleigenen Homepage unter www.rs-neunburg.de entnommen werden.

 

 

Infobox

Aufnahmevoraussetzungen:

• Übertritt aus der Grundschule: Ausschlaggebend für die Aufnahme an der Realschule ist das Übertrittszeugnis in der 4. Klasse:

Schnitt aus D-M-HSU 2,66 oder besser → direkter Übertritt

Schnitt aus D-M-HSU 3,00 oder schlechter → Teilnahme am Probeunterricht (in Deutsch und Mathematik)

• Übertritt aus der 5. Klasse: Schüler der 5. Klasse einer Mittelschule können mit einem Notenschnitt von 2,5 in den Fächern Mathematik und Deutsch an die Realschule wechseln.

 

Probeunterricht: Für das Bestehen oder Nicht-Bestehen des Probeunterrichts gilt:

• bestanden mit den Noten 3 und 4 oder besser

• Übertritt möglich mit Elternwillen bei Noten 4 und 4

• kein Übertritt möglich bei schlechteren Noten

Der Probeunterricht findet in der Zeit vom 16.05. - 18.05.2017 statt.

 

Anmeldung:

• Termine: 08.05. – 12.05.2017, Montag, Dienstag, Donnerstag jeweils von 08:00-16:00 Uhr,

Mittwoch und Freitag jeweils von 08:00-13:30 Uhr

• Folgende Unterlagen sind zur Anmeldung mitzubringen:

-       Geburtsurkunde oder Familienstammbuch zur Einsicht

-       Übertrittszeugnis im Original (falls Kind zurzeit in der 4. Klasse) oder Zwischenzeugnis in Kopie (falls Kind zurzeit in der 5. Klasse einer Mittelschule)

-       Ausgefüllter und unterschriebener Antrag auf Kostenfreiheit des Schulweges (auf der Schulhomepage: www.rs-neunburg.de → Eltern → Info Bus → SchulwegOnline

-       Schüler, welche für die Beförderung das Busunternehmen Schmid Faszinatour bzw. Wies Faszinatour nutzen, benötigen zudem ein Passfoto

-       Falls zutreffend: Bescheid über Lese- und Rechtschreibstörung der Grundschule, bei alleinigem Sorgerecht den Sorgerechtsbeschluss

 

Infotag: Am Donnerstag, den 09.03.2017, fand an der Gregor-von-Scherr-Realschule Neunburg v.W. ein Infotag statt. Alle Lehrer und sämtliche Fächer der Schule wurden interessierten Schülern und Eltern vorgestellt. Realschüler aus verschiedenen Jahrgangsstufen griffen unterstützend ein, unter anderem veranstalteten sie Schulhausführungen. Für Fragen der Eltern und zum gegenseitigen Austausch wurde ein Elterncafe eingerichtet.