Anzeige
Naturschutzgebiet Einen Teilerfolg erzielten die Umweltschützer um Zeno Bäumler (links) bei der Ablehnung des Flächennutzungsplans „Interkommunales Gewerbegebiet“. Bei einem Ortstermin setzten sie sich um den Erhalt des Naturschutzgebietes „Heiligenholz“ ein.

Interkommunales Gewerbegebiet: Teilerfolg für Naturschützer

2 Minuten Lesezeit (424 Worte)
Empfohlen 

Schwandorf. Die Mitglieder des Zweckverbandes „Interkommunales Gewerbegebiet an der A 93" haben auf die Bedenken des Landesbundes für Vogelschutz, des Bauernverbandes und der ÖDP reagiert und die Pläne für den Flächennutzungsplan im Bereich „Heiligenholz" modifiziert. Bei der Sitzung am Donnerstag in der Oberpfalzhalle fassten die Verbandsräte den einstimmigen Beschluss, eine Fläche von 14 Hektar aus dem Flächennutzungsplan herauszunehmen.

Anzeige

Ursprünglich sollten 40 Hektar Wald- und Naturschutzgebiet zwischen der A 93 und der Staatsstraße 2145 von Schwandorf nach Steinberg am See als Industriegelände ausgewiesen werden. Es würde bis auf wenige Meter an den Hirtlohweiher heranreichen, den der Landesbund für Vogelschutz als Rückzugsgebiet für seltene Vogel- und Amphibienarten erworben hat. LBV-Kreisvorsitzender Zeno Bäumler (Wernberg-Köblitz) hält das „Natura-2000-Gebiet" für eine Gewerbeansiedlung „völlig ungeeignet". Der Wald sei „in weiten Teilen vernässt" und weise „größere Moorstandorte" auf, betonte er bei einer Ortsbesichtigung vor wenigen Wochen. Der Standort habe zudem keinerlei Anbindung an bestehende Siedlungsgebiete.

Dieses Argument griff auch ÖDP-Kreisvorsitzender Alfred Damm auf. Er sieht das vom Gesetzgeber geforderte „Anbindegebot" verletzt und unterstützte deshalb die Einwände des Vogelschutzbundes. Die ÖDP startete eine Internet-Petition gegen die Pläne des Zweckverbandes, die mittlerweile 464 Personen unterschrieben haben. Kritik kam ferner vom Bayerischen Bauernverband, der um den Waldbestand am „Heiligenholz" fürchtet. „Wir kommen nun allen Beteiligten entgegen", versicherte Wackersdorfs Bürgermeister Thomas Falter, der als amtierender Zweckverbandsvorsitzender die Sitzung leitete. Der Kompromiss bestehe darin, „dass wir 14 Hektar Fläche aus dem Flächennutzungsplan herausnehmen". Die Grenze liege nun 500 Meter vom Hirtlohweiher entfernt.



Anzeige

„Das ist auf jeden Fall besser als vorher", so die erste Reaktion des LBV-Kreisvorsitzenden Zeno Bäumler auf „den Teilerfolg". Er ist aber nach wie vor der Meinung, „dass ein Industrie- und Gewerbegebiet nicht in den Wald gehört". Er werde das weitere Vorgehen nun im Vorstand besprechen. Der Zweckverband wird nun, wie Vorsitzender Thomas Falter ankündigte, den überarbeiteten Entwurf des Flächennutzungsplans neu auslegen. Parallel dazu soll der Bebauungsplan am „Richtfeld" rund um die OMV-Tankstelle vorangebracht werden. Dort hat der Zweckverband ein fünf Hektar großes Gebiet für 1,4 Millionen Euro erworben, für das er so schnell wie möglich Baurecht schaffen will. Der Geschäftsleiter des Zweckverbandes, Roland Kittel, geht davon aus, „dass wir im nächsten Jahr Baureife erhalten werden und loslegen können".

14 Jahre nach der Gründung änderte der Zweckverband seine Strategie, ging in Vorleistung und stellte einen Flächennutzungsplan auf. Die drei beteiligten Gemeinden teilen sich die Kosten. Jeweils 45 Prozent tragen die Stadt Schwandorf und die Gemeinde Wackersdorf, den Rest übernimmt die Gemeinde Steinberg am See. Der Verbandsversammlung gehören 15 Stadt- und Gemeinderäte an. Je sieben aus Schwandorf und Wackersdorf und einer aus Steinberg am See.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

07. August 2020
Die Programmerstellung der Volkshochschulen im Landkreis für das Herbst/Winterheft ist derzeit kurz vor dem Abschluss. Die Kursplanung ist allerdings etwas anders als sonst. Die Abstandsregeln sind es vor allem, die berücksichtigt werden müssen. Dies...
07. August 2020
Der Zugang zum Eingangsbereich des Rathauses ist wieder geöffnet. Für OB Andreas Feller ist es wichtig, Besucher*innen des Rathauses bei hochsommerlichen Temperaturen oder Regen nicht vor dem Rathaus warten zu lassen. Daher wurden einige kleine Umbau...
07. August 2020
Nabburg. Im Zeitraum von 06.08.2020, 22.15 Uhr, bis 07.08.2020, 06.30 Uhr, besprühte ein unbekannter Täter mehrere Objekte mit gelber Farbe. Die Serie nahm ihren Anfang im Rotbühlring, wo auf einer Baustelle eine Mobiltoilette umgeworfen und zwei Bau...
07. August 2020
Schwandorf. Am Donnerstag, gegen 17.35 Uhr, war ein 20-jähriger Motorradfahrer in Schwandorf an der stark abschüssigen Straße an der Schwefelquelle unterwegs. Wegen stockenden Verkehrs mußte der Fahranfänger seine Geschwindigkeit verlangsamen. Dabei ...
07. August 2020
Auch in diesem Jahr bietet das Mehrgenerationenhaus Wackersdorf einen Sommer-Kunst-Workshop unter der Leitung von Sandra Schwarz-Leitner und Gisela Herzog an. Der Workshop findet am 2. und 3. September jeweils von 10:00 bis 16:00 Uhr statt. Jeder Tei...
06. August 2020
Am vergangenen Wochenende strömten so viele Besucher wie nie zuvor an die Ufer von Steinberger See und Murner See. Insbesondere an den Nachmittagen waren Zufahrtswege und Parkplätze massiv überlastet. Um die Sicherheit an den Seen auch weiterhin gewä...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

07. August 2020
Amberg-Sulzbach. Die Erstellung eines Zeitplans für die Projekte, die in den nächsten drei Jahren umgesetzt werden sollen, war Schwerpunkt der AOVE Klausurtagung, die in Erbendorf stattfand. Den Rahmen für die Umsetzung bildet das Integrierte Ländlic...
05. August 2020
Im Gemeindebereich Hahnbach stellte am Dienstag, im Verlauf des Vormittags, ein 64-jähriger Eigentümer eines Weihers tote Fische darin fest. Bei einem betroffenen- und einem weiteren Gewässer war zudem die Farbe deutlich verändert. Durch Absperren de...
05. August 2020
BAB A93 (RASTSTÄTTE NAABTAL OST)/WINDISCHESCHENBACH. Heute Nacht, 5. August 2020, wurde eine Autobahntankstelle von einem Mann mit Pistole überfallen. Der Verdächtige flüchtete, verunglückte anschließend mit seinem Fahrzeug, raubte ein anderes Auto u...
04. August 2020
Amberg-Sulzbach. Der Kreisfeuerwehrverband Amberg-Sulzbach hat einen neuen Fachkreisbrandmeister für die Ausbildung der Feuerwehrkräfte. Landrat Richard Reisinger bestellte hierfür Alexander Zeitler aus Freudenberg. Die entsprechende Urkunde händigt...
04. August 2020
Jura Werkstätten Amberg-Sulzbach fertigen Holzkisten für Streuobst Sulzbach-Rosenberg. Es ist ein Gemeinschaftsprojekt der Öko-Modellregion „Amberg-Sulzbach und Stadt Amberg" mit den Jura Werkstätten Amberg-Sulzbach: eine circa 60 x 40 cm große Holzk...
03. August 2020
Wenn es in den nächsten Tagen bei Ihnen klingelt, könnten die Johanniter vor der Tür stehen. Die Hilfsorganisation ist in den kommenden Wochen in Stadt und Landkreis Schwandorf unterwegs, um neue Fördermitglieder zu gewinnen....

Ähnliche Artikel

01. Dezember 2018
Kreis Schwandorf
  Neben diesem „brandheißen“ Thema stellte Uwe Knutzen vom gemeindlichen Bauamt mögliche Varianten zum Weiterbau der Straßenbegradigung an der Kartbah...
01. Dezember 2018
Pfreimd
Dabei konnten Stefan Aichinger und Florian Neumann mit jeweils 390 Ringen eine Top-Leistung erringen. Mit den Schützen Daniel Pöllmann, Katharina Hieb...
01. Dezember 2018
Kreis Schwandorf
Nun können Fahrgäste auf der Bahnstrecke in Richtung Hof (KBS 855) mit dem RVV- Tarif die Zugverbindungen bis Weiden i.d. OPf. nutzen. Die Bahnhöfe...
01. April 2016
Reportage
Immer mehr Menschen aus der Umgebung strömten in den Taxöldener Forst zur Baustelle für die geplante Wiederaufbereitungsanlage (WAA). Die gesamte Bevö...
28. November 2018
Wald
  Am Freitagabend fand die Jahreshauptversammlung der Skiabteilung des SSV Roßbach/Wald im Lindenhof in Hetzenbach statt. Abteilungsleiter Stefan Schm...
24. Mai 2016
Reportage
Sieben Tage war die Gruppe der FF Wald in New York unterwegs und erlebte "Einmaliges". Vor über einem Jahr begannen die Vorbereitungen für diesen Vere...

Für Sie ausgewählt