Anzeige
corona-Gerd-Altmann-pixabay Symbolbild: © Gerd Altmann, pixabay

Landkreis Schwandorf: Inzidenz verharrt drei Tage bei 4,7

3 Minuten Lesezeit (537 Worte)

Schwandorf. Die Sieben-Tage-Inzidenz sank von Freitag auf Samstag von 6,8 auf 4,7 und blieb auch gestern und heute bei diesem Wert. In den drei Tagen von Freitag bis Sonntag gab es drei neue Infektionen, was zu einer Erhöhung der Gesamtzahl auf 8.372 führt. Eine Infektion erreichte uns am Freitag nach unserer Pressemitteilung von 17.30 Uhr und zwei am Samstag. Am gestrigen Sonntag wurde kein Fall bekannt.


Die Delta-Virusvariante ist im Landkreis noch nicht festgestellt worden. Befasst mit diesem Thema sind wir freilich schon. Eine Person gilt als Kontaktperson, weil sie mit einer mit der Delta-Variante infizierten Person im selben Flugzeug saß. Die Kontaktperson aus dem Landkreis befindet sich seit dem Flug in Quarantäne und wird in einem in der Homepage des Robert-Koch-Instituts frei abrufbaren Schaubild als Verdachtsfall geführt. Mehrmalige Tests sind bislang aber alle negativ geblieben. Wenn das in den nächsten beiden Tagen so bleibt, endet die Quarantäne für die Kontaktperson und der Verdachtsfall hat sich nicht bestätigt.

Wir hatten von zwei indischen Varianten berichtet, nämlich Delta und Kappa (unsere Pressemitteilung Nr. 407 vom 16. Juni). Als besorgniserregende Variante (VOC = Variants of Concern) gilt laut Einstufung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) nur Delta. Die Variante Kappa ist als eine unter Beobachtung stehende Variante (VOI = Variants of Interest) eingestuft. Anders ausgedrückt: Nach dem Stand der Wissenschaft haben VOC's epidemiologische Bedeutung, VOI's dagegen nicht. VOI's werden nur beobachtet, was eine geringere Stufe gegenüber den VOC's darstellt.

Aktivitäten der Hilfsorganisationen an den Schnellteststationen

Nach 1.554 Schnelltestungen in der Woche vom 7. bis 13. Juni haben Bayerisches Rotes Kreuz und Johanniter Unfallhilfe in der zu Ende gegangenen Woche vom 14. bis 20. Juni 2021 an den Schnellteststellen insgesamt 1.497 Testungen durchgeführt. In einem Fall wurde ein positives Ergebnis ermittelt, was einer Positivrate von 0,07 % entspricht.

Die annähernd selbe Testanzahl wie in der Woche vorher bestätigt, dass trotz stabiler niedriger Inzidenzwerte und verfügter Lockerungen ein Grundbedarf an Schnelltestungen besteht. Wer online unter https://www.etermin.net/coronatest einen Termin bucht, kann freiwillig (kein Pflichtfeld) angeben, warum er sich testen lassen möchte. Davon haben 241 der getesteten 1.497 Personen Gebrauch gemacht. Auf der Basis dieser Rückmeldungen, die rund 16 % entsprechen, ergibt sich folgendes Bild (in der Reihenfolge der meisten Nennungen):

Urlaub / Tourismus                   46 %

Berufliche Gründe                    11 %

Besuch im Krankenhaus           11 %

Allgemeine Vorsorge                 10 %

Schulbesuch                                7 %

Besuch im Altenheim                   6 %

Prüfungsteilnahme                       4 %

Beendigung der Quarantäne        2 %


Testungen aufgrund von Krankheitssymptomen liegen bei weniger als einem Prozent.

Auch in der heute begonnenen Woche bleibt das Angebot der Hilfsorganisationen in ähnlichem Umfang bestehen. Erst nächste Woche erfolgt eine moderate Anpassung der Öffnungszeiten des Schnelltestzentrums im Sepp-Simon-Stadion. Dort wird künftig Montag bis Freitag von 14.30 bis 19 Uhr und am Samstag von 11 bis 14 Uhr getestet. Die Öffnungszeiten orientieren sich am Bedarf und an den Möglichkeiten.

Informationen zu Corona sind in unserer Landkreishomepage unter dem Button „Coronavirus" zusammengefasst.

Tipps und Trends für Sie
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

23. Juli 2021
Mit den Bundestagskandidaten ins Gespräch kommen: Dies gelang ganz zwanglos bei einem zweistündigen Beerpong-Spielen, das der Podiumsdiskussion vorausging, ein Spiel mit Bechern und Bällen, bei der Zielgenauigkeit gefragt war. Spannung bei der sportl...
23. Juli 2021
Schwandorf. Mit neun Fällen am Donnerstag steigt die Gesamtzahl der Infektionen auf 8.410 und die Sieben-Tage-Inzidenz auf 12,2. Die Inzidenz ist damit erstmals seit dem 14. Juni wieder zweistellig. Damals lag sie bei 11,5. Von heute auf morgen wird ...
23. Juli 2021
Nittenau. Museumsbesucher finden ab sofort im Stadtmuseum Nittenau ein ganz besonderes Ausstellungsstück. Eine Puppe mit Biskuitkurbelkopf und Schlafaugen aus den 1920er Jahren lässt das Herz vieler Spielzeugliebhaber höherschlagen. ...
23. Juli 2021

Schwandorf. Der Bauingenieur Gerhardt Heller ist im Schwandorfer Rathaus anlässlich seines 25-jährigen Dienstjubiläums geehrt worden.

23. Juli 2021
Burglengenfeld. Seit einigen Jahren schon hat sich die Fokusgruppe Jugend unter der Leitung von Merlin Bloch der Präventionsarbeit unter dem Motto „von Jugendlichen für Jugendliche" verschrieben. ...
22. Juli 2021
Schwandorf. Wir hatten am Mittwoch um 16.30 Uhr von einem Fall berichtet – drei sind es geworden. Das Robert-Koch-Institut (RKI) und das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) geben deshalb heute 8.401 Fälle an. Die Sieben-Tage-Inz...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

22. Juli 2021
Amberg-Sulzbach. Wie schlimm und zerstörerisch Hochwasser sein kann, mussten auch die Amberg-Sulzbacher Tabler in den letzten Tagen aus den Medien erfahren. Wenn aus Alltag plötzlich Existenzängste werden; wenn Dinge, die eben noch selbstverständlich...
13. Juli 2021
Ensdorf. Naturpark-Ranger Christian Rudolf bietet eine Kanu-Tour im wunderschönen Vilstal von Ensdorf bis Emhof an, bei der die Vils im Naturpark Hirschwald erkundet wird. ...
09. Juli 2021
Oberpfalz. Vom 12. bis 19. Juli überwacht die Polizei in der Oberpfalz verstärkt die gefahrenen Geschwindigkeiten auf den Landstraßen. Mit der Aktionswoche soll insbesondere an Unfallhäufungspunkten auf die Risiken von nicht angepasster Geschwindigke...
09. Juli 2021
Amberg. Der Bedarf an Pflegekräften steigt ständig. Dieser Tatsache wird das Jobcenter mit Qualifizierungs- und Umschulungsmaßnahmen des ISE-Sprach- und Berufsbildungszentrums unter anderem zum/zur Pflegehelfer/-In gerecht. Fünf Frauen und drei Männe...
06. Juli 2021
Amberg. Im Mai 2021 wurde ein Seniorenehepaar Opfer eines Enkeltricks. Polizei und Staatsanwaltschaft fahnden nun öffentlichen nach der unbekannten Geldabholerin. ...
01. Juli 2021
Amberg-Sulzbach. „Der Rückgang der Inzidenzwerte auf 0 sowohl im Landkreis Amberg-Sulzbach als auch in der Stadt Amberg ist sehr erfreulich, eröffnet dies doch Möglichkeiten und Freiheiten, die die Coronapandemie über Monate nicht zugelassen hat", be...

Für Sie ausgewählt