Ist weniger mehr? Wenzenbach prüft Spielplätze

Ist weniger mehr? Wenzenbach prüft Spielplätze

1 Minuten Lesezeit (197 Worte)

Sind 20 Spielplätze zu viele für Wenzenbach? Sollte man große, dezentrale Freizeitanlagen weiter ausbauen und die kleinen Anliegerspielplätze stilllegen? Um für dieses viel diskutierte Thema nachhaltig ein Konzept zu entwickeln, nahmen Bürgermeister Sebastian Koch und Dipl.-Ing. Franz Wartlsteiner zusammen mit Spielplatzprüfer Uwe Krabler am vergangenen Freitag die Anlagen in Grünthal und Irlbach unter die Lupe.

„Unser Ziel ist es keinesfalls, vorhandene Spielplätze dicht zu machen“, betonte Bürgermeister Koch gegenüber den anwesenden Familien. „Es ist jedoch zu überlegen, große Anlagen mit Erweiterungspotenzial auszubauen und bei den kleinen Spielplätzen lediglich den aktuellen Status zu erhalten.“ Auch Jugendpfleger Wolfgang Wienhard und Akki-Vorsitzende Brigitte Knopp schlossen sich der Begutachtung an und diskutierten die Verbesserungsvorschläge der anwesenden Familien. Insgesamt zeigten sich die Grünthaler und Irlbacher mit der Ausstattung ihrer Spielplätze recht zufrieden. Das eine oder andere Kleingerät, Sitzgelegenheiten oder Beschattungen würden zur Aufwertung in den meisten Fällen genügen. Lediglich eine ausgiebigere Wartung der Grünflächen wurde bei fast allen der sieben besuchten Spielanlagen gewünscht.

Am Freitag, den 25. September findet der Rundgang im Gemeindebereich Wenzenbach statt. Interessierte Familien können direkt vor Ort ihre Wünsche und Verbesserungen vortragen (14:00 Mitterfeldweg, 14:30 Kapellenweg, 15:00 Weiße Marter, 15:30 Osthang, 16:00 Mittlere Talstraße, 16:30 Am Schönberg).

 


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige