Anzeige
Jahreshaupversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Vilshofen

Jahreshaupversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Vilshofen

2 Minuten Lesezeit (388 Worte)

Es war ein eindeutiger Vertrauensbeweis: Ohne Gegenstimme wurde bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr, im Gasthaus „Zum Ochsenwirt“, Vorsitzender Georg Edenharter und die Vorstandscrew, soweit sie wieder kandidierte, in ihren Ämtern bestätigt.

Bei der gut besuchten Versammlung konnte der Vorsitzende, neben den Ehrenmitgliedern, Altbürgermeister Gotthard Färber und Josef Piller auch Kreisbrandrat Fredi Weiß und Kreisbrandinspektor Hubert Blödt begrüßen. Nach einem ehrenden Gedenken an die verstorbenen Mitglieder zog Edenharter Bilanz: Auf insgesamt 215 Mitglieder, davon 39 aktive Wehrmänner und 11 Jugendliche unter 18 Jahren könne die Freiwillige Feuerwehr Vilshofen bauen, erläuterte er.

Im abgelaufenen Jahr habe die Wehr am Florianstag in Haselmühl, am 125-jährigen Gründungsfest der Freiwilligen Feuerwehr Illschwang, dem 40-jährigen Jubiläum der Blaskapelle Neukirchen, der Einweihungsfeier des Gerätehausanbaus in Winbuch sowie der Fahrzeugsegnung bei der FFW Pilsheim teilgenommen. Beim Hallenfest der Freiwilligen Feuerwehr in Vilshofen an der Donau  sei eine starke Abordnung gewesen, führte Edenharter weiter aus und sagte, „dass der von zweiten Kommandant Markus Albrecht und Christoph Hirzinger vorbereitete Vereinsausflug der Aktiven mehr Teilnehmer verdient hätte“. Veranstaltungen wie das traditionelle Sommerfest und die Bootsfahrt von Kallmünz nach Duggendorf  mit etwa 30 Kindern im Rahmen des Ferienprogramms zeigte der Vorsitzende rückblickend ebenso wie die Teilnahme am Fronleichnamsfest und am Volkstrauertag auf.

Sein Dank gelte Bürgermeister und Marktgemeindrat für die Unterstützung der Wehr, aber auch allen, die sich in der Feuerwehr Vilshofen engagierten. Kassenwart Christian Piller konnte dank guter Einnahmen, bei der Christbaumversteigerung, trotz hoher Ausgaben, wie etwa einem Drittel der Kosten für den Gerätehausanbau, einen positiven Kassenstand vorweisen.

Reibungslos ging auch die Neuwahl der Vorstandschaft über die Bühne. Ohne Gegenstimmen wurde Vorsitzender Georg Edenharter, dessen Stellvertreter Anton Meier und Kassenwart Christian Piller in ihren Ämtern bestätigt. Zum Schriftführer wurde Harald Geck, zu Beisitzern wurden Josef Piller jun., Anton Hottner und Bernd Schön gewählt. Kraft Amtes werden der Vorstandschaft auch Kommandant Rudi Beck, stellvertretender Kommandant Markus Albrecht, Jugendwart Andreas Preischl und Gerätewart Christian Ferber angehören. Die Kasse prüfen Alois Flierl und Günther Schötz.

In seinem Grußwort hob Bürgermeister Erwin Geitner das Engagement der Feuerwehrdienstleistenden hervor, „die immer zur Stelle sind, um Leben zu retten, zu löschen, zu helfen, zu bergen“. Er lobte die Teilnahme der Vilshofener Wehr am Ferienprogramm, Betonte „die Arbeit unserer Feuerwehr ist unbezahlbar“. Altbürgermeister Gotthars Färber verlieh seiner Freude, über seine Ernennung zum Ehrenmitglied der Vilshofener Wehr, mit einer Spende über 250 Euro an Edenharter Ausdruck.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

23. Juni 2021
Nittenau. Am 13. Juni wurde die neue Sonderausstellung „Gekauft, Geschenkt, Geliehen" im Stadtmuseum eröffnet. Die BesucherInnen können sich auf bisher nie gezeigte Objekte freuen. ...
23. Juni 2021
Schwandorf. Am Montag gab es keinen Fall, am Dienstag zwei. Die Gesamtzahl der Corona-Infektionen ist damit auf 8.374 angestiegen. Die Sieben-Tage-Inzidenz sank am Dienstag von 4,7 auf 4,1 und blieb auch heute bei diesem Wert, nachdem den beiden neue...
23. Juni 2021

Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet Folgendes: Sieben Infektionen vom 16. bis 22. Juni und 10.373 Impfungen in einer Woche.

23. Juni 2021
Schwandorf. Seit Juni steht Silke Grimm an der Spitze der Agentur für Arbeit in Schwandorf. Sie ist Vorsitzende der Geschäftsführung und trat damit die Nachfolge von Markus Nitsch an, der aus familiären Gründen als Chef an die Agentur für Arbeit in W...
22. Juni 2021
Maxhütte-Haidhof. Einen zwei Meter hohen Apfelbaum „Alkmene – Herbstapfel Malus" spendete die Firma Hochmuth, Garten- und Landschaftsbau aus Meßnerskreith für das Montessori Sonnenhaus in Rappenbügl. ...
22. Juni 2021
München/Wernberg-Köblitz. In der folgenden Laudation des Bayerischen Staatssekretärs für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie, namentlich Roland Weigert, erhielt Franziskus Neblich am 21. Juni in München das Bundesverdienstkreuz am Bande. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

15. Juni 2021
Nabburg/Amberg-Weiden. Das machbar-Innovationslabor an der OTH Amberg-Weiden und das BayernLab Nabburg laden am 24. Juni 2021 UND am 15. Juli 2021 jeweils um 13 Uhr zu kostenlosen Online-Veranstaltungen ein. "Gleich zwei Termine am Mittag widmen wir ...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...
21. Oktober 2020
Wir weisen dieses Angebot der öffentlichen Arbeitgeber entschieden zurück. Es ist eine klare Mogelpackung. Damit sollen sich die Beschäftigten ihre Einkommenserhöhung faktisch selbst finanzieren. Das ist eindeutig keine Grundlage für einen tragfähige...
21. Oktober 2020
Die Stadt Amberg stellt auch in diesem Jahr wieder einen warmen Unterschlupf in der kalten Jahreszeit für Obdachlose und Nichtsesshafte zur Verfügung. Die Wärmestube, in der Austraße, ist ab Montag, 26. Oktober 2020, wieder täglich von 8 bis 17 Uhr g...

Für Sie ausgewählt