Anzeige
E50D3A62-F3B1-4D3D-B3B5-6FF507B8D4A8 Bild: Denk

Johannes-Hospiz in Pentling – ein Pfeiler der Hospizarbeit in Regensburg

2 Minuten Lesezeit (309 Worte)
Empfohlen 

Regensburg. Wo Heilungsmöglichkeiten ausgeschöpft sind und eine Krankheit nicht mehr auf Behandlungen anspricht, beginnt die unschätzbar wichtige Arbeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Johannes-Hospiz in Pentling. Anlässlich des jährlichen Deutschen Hospiztages stellt sich die Einrichtung vor:

Bereits seit April 2014 bietet das, von den Johannitern in Ostbayern getragene, Haus seinen „Gästen" die Möglichkeit, ihren letzten Lebensabschnitt würdevoll und wohlumsorgt zu bestreiten. Insgesamt rund 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kümmern sich um die Bedürfnisse von unheilbar erkrankten Erwachsenen, die wissen, dass sie sterben werden, im Hospiz.

Das Johannes-Hospiz liegt in Pentling im Neubaugebiet Hölkering. Hinter dem Hospiz erstreckt sich eine große unbebaute Fläche mit weitläufigem Ausblick und wohltuender Stille.

Tipps und Trends für Sie

Das Gebäude ist lichtdurchflutet und hell. Um für seine Liebsten auf ihrem letzten Weg so gut es geht da zu sein, bietet das Hospiz neben den zehn Gästezimmern zwei separate Räume zum Übernachten – die sogenannten Angehörigenzimmer. Außerdem gibt es Sofas zum Ausziehen, um direkt beim Angehörigen übernachten zu können. Das ganze Haus ist schwellenlos gestaltet, sodass die Betten der Bewohner von jedem Raum aus mühelos nach draußen in den Garten geschoben werden, um die frische Luft zu genießen.

Im Johannes-Hospiz gibt es keine festen Zeiten. Jeder Gast kann aufstehen, essen und Besuch bekommen, wann er möchte. Um das leibliche Wohl kümmern sich fünf Hauswirtschaftskräfte, die nach den Wünschen der Bewohner kochen. Ist ein Gast verstorben, wird das Zimmer nicht sofort neu belegt, damit Familie und Angehörige sich in Ruhe verabschieden können.



Anzeige

Derzeit sind acht Gäste im Johannes-Hospiz untergebracht und werden täglich bestens versorgt. Seit der Eröffnung im Jahr 2014 hat das Hospiz mittlerweile 668 Gäste aufgenommen und durch ihren letzten Lebensabschnitt begleitet. Damit leistet die Einrichtung mit all ihren Helferinnen und Helfern einen wertvollen Beitrag in der Palliativbegleitung für Regensburg und die gesamte Region.

Weitere Informationen zum Johannes-Hospiz in Pentling gibt es unter www.johanneshospiz.de oder bei Hospizleitung Sabine Sudler unter 0941 89935-501.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

25. Februar 2021
Neunburg vorm Wald. Übertrittswillige SchülerInnen der vierten Klassen der Grundschulen und deren Eltern können sich ab sofort über das pädagogische Angebot der Realschule Neunburg auf der Homepage der Schule informieren. Ein Präsenztag, wie im Infor...
24. Februar 2021
Kreis Schwandorf. Es hatte sich in den letzten Tagen schon abgezeichnet: Schulen und Kitas im Kreis Schwandorf sind ab Donnerstag, 25. Februar, wieder zu. Zuvor waren 51 neue Corona-Fälle gemeldet worden. Im Fokus haben die Behörden auch se...
24. Februar 2021
Kreis Schwandorf. "Der Spielraum für die Öffnung von Schulen und Kindertagesstätten wurde zwar maximal ausgenutzt, aber wir haben eine Grenze erreicht, bei der verantwortungsbewusst gehandelt werden muss. Die Inzidenz ist deutlich von 110,2 auf 123,8...
24. Februar 2021
Kreis Schwandorf. In den vergangenen sieben Tagen sind im Landkreis Schwandorf 195 neue Corona-Infektionen festgestellt worden, die sich auf die Gemeinden wie folgt verteilen:...
24. Februar 2021
Steinberg am See. Ein 24-Jähriger aus Amberg befand sich am frühen Dienstagnachmittag mit seinem Pkw am Steinberger See. Als er gerade wegfahren wollte, kam ein nicht angeleinter Hund auf seinen BMW zugelaufen. Der Hund sprang an die Fahrertüre und h...
24. Februar 2021
Maxhütte-Haidhof. Das Bürgerfest in Maxhütte-Haidhof, das vom 14. und 15. August 2021 in Maxhütte-Haidhof mit rund 40 Musikgruppen geplant war, wird aufgrund der aktuellen Situation durch die Corona-Pandemie verschoben....
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

19. Februar 2021
Kreis Amberg-Sulzbach/StadtAmbrg. Im Landkreis Amberg-Sulzbach beginnt ab Montag, 22. Februar für Grundschüler, Abschlussjahrgänge der beruflichen Schulen, Real- und Mittelschulen sowie Kinder und Jugendliche der entsprechenden Stufen an Förders...
16. Februar 2021
UPDATE: Amberg. Wasser in Mengen - und vor allem da, wo es nichts zu suchen hat: Die Feuerwehr musste am Dienstagmorgen zum Stadtarchiv am Paulanerplatz ausrücken, da es dort zu einem Rohrbruch im Dachgeschoss gekommen war -&...
02. Februar 2021
Amberg. Nachdem die Seniorenheime in der Stadt Amberg bis dato weitestgehend verschont geblieben waren, hat sich das Coronavirus nun doch noch in einem der hier ansässigen Häuser ausgebreitet. Betroffen ist das Seniorenheim der Diakonie in der Hellst...
01. Februar 2021
Sulzbach-Rosenberg. Auf dem „Sulzbacher Kreuz" (Bundesstraße 85 / Bundesstraße 14) krachte es am Sonntagvormittag (31.01.2021) gegen 10.55 Uhr. Eine 42-jährige Pkw-Fahrerin wurde leicht verletzt. ...
29. Januar 2021
Amberg-Sulzbach. Es läuft langsam in die richtige Richtung. Weniger neue COVID-19-Fälle in den vergangenen zwei Wochen meldet der Landkreis Amberg-Sulzbach. Im Folgenden die Details dazu....
27. Januar 2021
Sulzbach-Rosenberg. Der Albtraum jeder Pflegekraft in einem Seniorenheim bei der momentan herrschenden Witterung: Ein Bewohner, der sich evtl. verwirrt und unzureichend gekleidet selbständig macht. Am Dienstag gegen 19 Uhr fiel in einer Einrichtung i...

Für Sie ausgewählt