Anzeige
Johanniter aus Bayern kümmern sich um Kirchentagsbesucher

Johanniter aus Bayern kümmern sich um Kirchentagsbesucher

2 Minuten Lesezeit (439 Worte)

Der Deutsche Evangelische Kirchentag in Berlin wird eine logistische Herausforderung - auch für die medizinische Versorgung der Besucher vor Ort. Besonders stark setzen sich dabei die Johanniter aus Bayern ein.

Mit insgesamt etwa 100 Helfern reisen sie zum Sanitätsdienst nach Berlin. Mit dabei ist auch Tobias Karl aus Regensburg. Der 26-jährige Sanitäter wird in der Hauptstadt am größten Einsatzstützpunkt, der Messe Berlin, mit weiteren 13 Kollegen aus dem Regionalverband Ostbayern im Einsatz sein. Für den fünftägigen Einsatz hat sich Tobias Karl extra Urlaub genommen. „Es ist toll, bei so einem herausfordernden Großeinsatz dabei zu sein und das nicht nur aus fachlicher Perspektive. Denn bei diesem Einsatz treffe ich ja auch meine ehrenamtlichen Kollegen aus ganz Deutschland“, beschreibt Tobias Karl seine Motivation sich in der Freizeit um die medizinische Versorgung der Kirchentagsbesucher zu kümmern. Mit im Gepäck der bayerischen Johanniter ist auch viel Technik, beispielsweise sechs Kranken- und Rettungswagen oder ein Betreuungsplatz für bis zu 200 Betroffene und vieles mehr. 

Seit 55 Jahren begleitet und unterstützt die Johanniter-Unfall-Hilfe (JUH) gemeinsam mit der Johanniter-Jugend den Deutschen Evangelischen Kirchentag. Dieses Jahr werden mehr als 2.300 Helfer aus ganz Deutschland vor Ort sein. Damit gehört der Einsatz zu den größten in der 65-jährigen JUH-Geschichte. Den Einsatzabschnitt Messe Berlin leitet Sven Müller, ehrenamtlicher Ortsvorsitzender der Johanniter in Ingolstadt. Er ist verantwortlich für den gemeinsamen Sanitätsdienst von rund 100 Helfern aus Bayern und zusätzlichen 100 Helfern aus Baden-Württemberg. „Jeder kann helfen und im Team macht es besonders viel Spaß – das ist es, was das Ehrenamt in unserer Hilfsorganisation ausmacht. Deswegen ist es mir eine Herzensangelegenheit, zum Mitmachen aufzurufen“, sagt Sven Müller. Wer sich bei den Johannitern in Bayern ehrenamtlich engagieren möchte, kann sich unter der Tel 0800 0191414 informieren. 

Hintergrundinformationen Die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.

Die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. ist ein Werk des evangelischen Johanniterordens, dessen wichtigstes Anliegen seit Jahrhunderten die Hilfe von Mensch zu Mensch ist. Die Johanniter-Unfall-Hilfe ist in den unterschiedlichsten sozialen und karitativen Bereichen aktiv. Dabei steht der Mensch immer im Mittelpunkt. So sind es nicht nur die zeitgemäßen Mittel und 65 Jahre Erfahrung, die uns zu einer der größten Hilfsorganisationen Europas gemacht haben, sondern die Menschen. Allein in Deutschland sind mehr als 20.000 Mitarbeiter für die Johanniter-Unfall-Hilfe tätig, rund 34.000 ehrenamtlich Aktive und über 1,3 Millionen Fördermitglieder. Vor Ort bieten wir Unterstützung und Hilfe für Menschen in fast allen Lebenslagen: von Rettungs- und Sanitätsdienst, Erste-Hilfe-Ausbildung und Katastrophenschutz über ambulante Pflege und Hausnotruf bis hin zu Kinder- und Jugendhilfe sowie Flüchtlingseinrichtungen. Zur Sicherung der karitativen Aufgaben ist der Verein auf Mitgliedsbeiträge von Förderern und auf Spenden angewiesen.

Weitere Informationen zu den Diensten, Angeboten und Projekten der Johanniter in Bayern gibt es im Internet: www.johanniter.de/bayern

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

17. September 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet: Das RKI weist für Freitag, 17. September, aufgrund von 20 neuen Coronafällen im Landkreis Schwandorf eine Inzidenz von 64,0 aus. Tags zuvor lag diese mit 63,3 nur leicht unter diesem Wert. Die Gesam...
16. September 2021
Nittenau. Stimmt, das Freibad ist marode, und die Schulen brauchen Luftfilter. Die Ausgangslagen für die Entscheidungen erschienen klar. Die Finanzlage ist es auch, deshalb sind Beratungen im Stadtrat unerlässlich, wird das Für und Wider diskutiert. ...
16. September 2021
Wackersdorf. Nach langer Vakanz hat die Gemeinde wieder einen Ortsheimatpfleger. In der jüngsten Gemeinderatssitzung wurde Anton Eiselbrecher offiziell dazu bestellt. Das Ehrenamt ist der Legislaturperiode des Gemeinderats angeglichen und läuft bis 3...
15. September 2021
Schwandorf. Im Landkreis Schwandorf sind 26 neue Coronafälle zu vermelden. Dementsprechend weist das RKI heute eine Inzidenz von 59,3 aus. Gestern lag diese noch bei 50,5. Die Gesamtzahl der Coronafälle steigt damit auf 8.856. ...
15. September 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet Folgendes: In den sieben Tagen vom 8. bis 14. September traten im Landkreis Schwandorf 94 neue Corona-Fälle auf. ...
15. September 2021
Steinberg am See. Bei herrlichem Spätsommerwetter veranstaltete der Heimatkundliche Arbeitskreis (HAK) nach längerer Zeit wieder eine Museumskirwa. Erstmals fand die Veranstaltung im Museumsgarten mit einer großen Kinderaktion statt. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...
21. Oktober 2020
Wir weisen dieses Angebot der öffentlichen Arbeitgeber entschieden zurück. Es ist eine klare Mogelpackung. Damit sollen sich die Beschäftigten ihre Einkommenserhöhung faktisch selbst finanzieren. Das ist eindeutig keine Grundlage für einen tragfähige...
21. Oktober 2020
Die Stadt Amberg stellt auch in diesem Jahr wieder einen warmen Unterschlupf in der kalten Jahreszeit für Obdachlose und Nichtsesshafte zur Verfügung. Die Wärmestube, in der Austraße, ist ab Montag, 26. Oktober 2020, wieder täglich von 8 bis 17 Uhr g...
19. Oktober 2020
Amberg. Die Einschränkungen durch die die Corona-Krise lähmen mehr oder weniger die Aktivitäten der örtlichen Service-Clubs. Und so kann die neue Präsidentin des erst heuer gecharterten Damenclubs „Ladies' Circle" (LC) Amberg, Ann-Julie Trepesch, auß...

Für Sie ausgewählt