07_09_2020_Neue_Azubis_Johanniter_2020 Johanniter-Regionalvorstand Martin Steinkirchner (rechts), Ausbilderin Silke Weiler (links) und Pressesprecher Andreas Denk (2. von rechts) mit den vier neuen Auszubildenden im kaufmännischen Bereich bei den Johannitern. Bild: Fabian Kaiser

Johanniter in Ostbayern haben über 60 neue Auszubildende

1 Minuten Lesezeit (291 Worte)
Empfohlen 

Ostbayern. Auch in diesem Jahr setzen die Johanniter auf gute Ausbildung; dabei ist das Spektrum breit gefächert. Zum 1. September haben heuer 67 neue Auszubildende und 17 neue Freiwilligendienstleistende bei den Johannitern in Ostbayern ihren Dienst angetreten.

Darunter sind neben den 58 Auszubildenden im Sachgebiet Kindereinrichtungen, drei kaufmännische Auszubildende im Gesundheitswesen, ein Auszubildender zum Kaufmann für Marketingkommunikation, vier Auszubildende zum Notfallsanitäter im Rettungsdienst, eine Auszubildende zur Pflegefachfrau, sowie viele Freiwilligendienstleistende, die sich in den Bereichen Fahrdienst, Rettungsdienst und Erste-Hilfe-Ausbildung engagieren.


Nach dem Dienstantritt folgten an den weiteren ersten Diensttagen allgemeine Einführungsvorträge für die „Neuen" in der Familie der Johanniter. Hierbei erfuhren einige der Auszubildenden über die Herkunft und Geschichte der Johanniter direkt von Hubertus Mühlig, einem Ordensritter des Johanniterordens. Schließlich begrüßte auch Martin Steinkirchner, Regionalvorstand der Johanniter in Ostbayern, die neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und machte diese jeweils mit den Grundlagen des Qualitätsmanagements der Johanniter vertraut. Die Gelegenheit nutzte der Johanniter-Regionalvorstand, um sich selbst ausführlicher persönlich vorzustellen und die Neu-Johanniter kennenzulernen.


Den Abschluss bildeten Pressesprecher Andreas Denk und sein Team mit Vorträgen über die Dienste der Johanniter und den Regionalverband Ostbayern. Hier bekamen die Zuhörer auch Dienste und Angebote der Johanniter nahegebracht, die über das eigene Sachgebiet hinaus gehen.

Auch eine Einweisung zu den Unfallverhütungsvorschriften durch den Arbeitsschutzbeauftragten Wolfgang Wellnhofer stand auf dem Programm.

Aufgrund der aktuellen Situation und der räumlichen Gegebenheiten in der Regionalgeschäftsstelle der Johanniter in Haslbach waren die Auszubildenden und Freiwilligendienstleistenden in kleinere Gruppen aufgeteilt.

Nun beginnt für die vielen neuen Johanniterinnen und Johanniter die Einarbeitung in ihre künftigen Aufgaben, sodass sie das Team der Johanniter bereichern können.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige